Die schönsten Pferdetouren durch Österreich

Sonntag, 1. Juli 2018 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die schönsten Pferdetouren durch Österreich

Sonntag, 1. Juli 2018 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Auf dem Rücken der Pferde liegt bekanntlich das Glück der Erde. Na dann, auf in den Sattel und die vielen unterschiedlichen Touren innerhalb Österreichs entdeckt. Ihr erfahrt vorab mehr zu den Regionen und Anbietern, denn wir haben euch einen Überblick verfasst.

von Luisa Lutter

Österreich bietet euch so viele Möglichkeiten wie ihr die herrlichen Regionen erkunden könnt. Wie wäre es mal, anstatt selber zu wandern, auf dem Rücken von einem Pferd ein paar Exkursionen zu unternehmen? Wanderreiten sozusagen! Wir haben euch ein paar Tipps und Orte aufgeschrieben, wo Mensch und Pferd im Einklang sind und ihr tolle Erfahrungen machen könnt.

UPDATE: August 2019

Reiteldorado Kärnten

Kärnten ist ein wahres Reiteldorado: Mit stolzen 1.500 Kilometer umfassenden Reiterwegen könnt ihr und natürlich auch euer Hinterteil voll auf eure Kosten kommen. Kärnten ist prädestiniert um wunderbare und vor allem ausgedehnte Wanderritte zu unternehmen.
Western-Charme kommt ganz nebenbei auf. Erlebt die Nocky Mountains, so werden die Nockberge auch gerne mal genannt und die angenehmen Western-Pferde, auf denen man entspannt über unterschiedlichstes Gelände kommt. In der Ferienranch und Biobauernhof Wernhof befindet ihr euch auf einer kleinen Anhöhe und seid umgeben von Wäldern und Wiesen. Idylle pur und vor allem bieten die umliegenden Kärnter Seengebiete eine herrliche Erfrischung für zwischendurch. Ausritte mit dem Hausherren sind täglich möglich und nach Tages- und Halbtagesritten aufgeteilt.
Auch der Krabeterhof in Penk hat seinen ganz eigenen Charme: Es werden vor allem den Kindern tolle Reiterlebnisse geboten. Hoch auf dem Pferd erleben die Kleinen einen Ritt durch einzigartige, fast unberührte Natur. Die Betreiberin kennt quasi jeden noch so versteckten Winkel und daher sind gerade die Freiausritte in die Natur, während des einwöchigen Feriencamps am Krabeterhof, besonders beliebt.

 https://www.instagram.com/p/BpZyGU_h1rk/

Burgenland für Groß und Klein

In der Pension Apfelhof kommt die ganze Familie auf den Reitgenuss. Für Kinder gibt es ein Kinderreitlager mit Lagerfeuer und Übernachtung in einem Tipi. Die Erwachsenen erfreuen sich an einem Reitlager für Große mit inkludierter Weinverkostung. Es wird unterschieden zwischen Reitwanderungen und Tierspaziergängen. Spaziergänge werden mit Ponys, Hunden und Ziegen unternommen und dauern drei Stunden. Bei einem Wanderausritt wird ein bisschen mehr auf die Flora und Fauna eingegangen. Übrigens ist die Sonnentherme Lutzmannsburg nur 300 Meter entfernt. Wer nach einem Ausritt also entspannen möchte, hat ideale Voraussetzungen dafür. Es warten außerdem viele weitere herrliche Ausflugsziele ins Burgenland.

Ein Pferd am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen (c) Lucie Hošová |  unsplash

Auch der Reiterhof Sonja im Burgenland wartet mit vielseitigen Programmen und 150 km Reitnetzen auf. Wir finden diese mehrtägigen Ausritte besonders reizvoll, da sie atemberaubende Landschaften bereithalten und ihr tolle Eindrücke vom Neusiedlersee und dem Nationalpark Lange Lacke erhaltet. Außerdem wird ein intensives Gefühl zwischen Pferd und Reiter vermittelt. Ein Erlebnis, das man so schnell nicht mehr vergisst.

Ferienglück dank vier Hufen in der Steiermark

Ihr wollt Pferdeflüsterer werden? In der Steiermark kann man auf jeden Fall den ersten Grundstein dafür legen. Es werden euch zum Beispiel auf dem Pferdehof Jagamühle in der Süd-Weststeiermark Ausritte ab einer Stunde angeboten. Tagesritte zu einem Buschenschank in der Region sowie einer kleinen Mittagspause gibt es bereits ab 70 Euro pro Person. Die Routen werden so gewählt, dass jeder Freude an dem Austritt hat und alle die Natur und Landschaft umher genießen können.

Angetan sind wir auch von der Beschreibung am Siebernegg-Hof. Die Tagesritte führen durch grüne Täler und auf einsamen Pfaden bis in die Alpen. Panoramablicke über die Steiermark, Slowenien bis hin zu den Kärntner Karawanken ebenso wie endlose Galoppaden in den Tälern vorbei an Weingärten und Hopfenfeldern, sind möglich. Die Gegend ist von der Sonne verwöhnt und das schemckt man auch in den Weinen, die es am Abend zu Verkosten gilt. Die Tagesritte dauern rund sechs Stunden und sind für sattelfeste Reiter konzipiert. Auf Almhütten und Berggasthöfen wird Rast gemacht und man genießt die südsteirische Gastlichkeit.

Tirol hoch zu Rosse erleben

Auf dem Reiterhof Kröller werden die Pferde als langjährige Partner gesehen. Freizeitspaß und Reitunterricht gehen hier Hand in Hand. DAs Reitgebiet mag zwar etwas kleiner ausfallen, doch mangelt es deswegen nicht an hochalpinem Gelände, Bächen, Wiesen und diversen Waldwegen. Reitabenteur können hier in allen drei Gangarten ausprobiert werden. Wer mag kann in geführten Gruppen unterwegs sein und die trittsicheren Schulpferde reiten und sich wie ein Cowboy fühlen.

Mit dem Anblick von Pferden klingt ein Abend gleich ganz anders aus (c) Omar Prestwich | unsplash

Ponyreiten in Oberösterreich

Früh übt sich! Auch an die ganz Kleinen will gedacht sein. Bereits Kinder ab 2 Jahren können sich gut in den kleinen Westernsätteln halten. Freude kommt bei einer kleinen geführten Runde definitiv auf und die Mini Sheltland Pony, Shetlandponys und ein paar Isländer eignen sich auf dem Hof Koaserminerl besonders gut für erste Schnupperstunden.

Ihr möchtet was besonderes erleben? Wie wäre es dann mit einem Guide zu den lustigsten Ausflügen mit Freunden in Österreich.
Falls der eine oder die andere von euch auch in einer Beziehung ist, so findet ihr hier schöne Pärchen Ausflüge in Österreich.

(c) Beitragsbild | pan zhen | unsplash

×
×
×
Blogheim.at Logo