sushi in wien

Wo man im 2. Bezirk günstig Essen gehen kann

Dienstag, 28. November 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Wo man im 2. Bezirk günstig Essen gehen kann

Dienstag, 28. November 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Die Leopoldstadt hat sich ja für ihre zahlreichen und vor allem coolen Gastronomiebetriebe in den letzten Jahren zurecht einen Namen gemacht. Doch wo kann man im 2. Bezirk günstig Essen gehen und kommt trotzdem in den Genuss köstlicher Angebote? Dieser Frage haben wir uns mit diesem Blogbeitrag gewidmet und präsentieren euch unsere Favoriten der unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen.

von Marie Amenitsch

Die Suche nach Adressen, die mit einem preiswerten Lunchangebot auf euch warten, kann manchmal gar nicht so einfach sein. Nach unserer Tour im ersten Bezirk waren wir diesmal in der Leopoldstadt unterwegs und präsentieren euch, wo man im 2. Bezirk günstig Essen gehen kann.

RisottoBox

Den Anfang in unser Aufzählung über Locations, in denen man im 2. Bezirk günstig Essen gehen kann, macht die RisottoBox. Willkommen und hereinspaziert in diese Wohlfühllocation, die seit dem letzten Jahr die Leopoldstadt bereichert und in der sich alles um das Korn in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und Variationen dreht. Während man in Leo Dopplers RisottoBox zum Frühstück aus bunten Porridge- und Granolavariationen wählen kann, hat man zum Mittagessen die Qual der Wahl, für welches Risotto man sich entscheidet. Preislich beginnen die Frühstücksangebote bereits ab 4€ und für das Tagesangebot ist man mit 8€ definitiv gut dabei. Ob vegan, vegetarisch oder für Fleischtiger – an alle ist gedacht und in der gemütlichen Atmosphäre schmecken die Gerichte gleich doppelt so gut. Schaut vorbei und gönnt euch eine entspannte Mittagspause.

Hollandstraße 10, 1020

RisottoBox

(c) RisottoBox

Schöne Perle

Im Gasthaus Schöne Perle setzt man auf traditionelle, österreichische Küche und jede Menge Gemütlichkeit. Täglich stehen euch zwei verschiedene Mittagsmenüs zur Verfügung und ihr genießt diese von Montag bis Freitag von 12.00–18.00 Uhr um € 7,20. Wer was für die Arbeit oder daheim zum Mitnehmen möchte, kann sich alles für Zuhause einpacken lassen. Am Wochenende und an Feiertagen gibt es von 10 bis 13 Uhr außerdem Frühstücksangebote. Aber Achtung: Es wird nur Barzahlung akzeptiert. Heißer Tipp für alle auf der Suche nach einer Adresse, um im 2. Bezirk günstig Essen zu gehen. Das Lokal ist außerdem äußerst kinderfreundlich und die kleinen Gäste sind gerne gesehen. Ein Lokal, das ihr euch von nun an gut im Hinterkopf behalten solltet, wenn ihr auf der Suche nach Adressen für die ganze Familie seid, um im 2. Bezirk günstig Essen zu gehen.

Große Pfarrgasse 2, 1020

By Chi

Auf der Suche nach preiswerten Lokalen im 2. Bezirk sind wir auch auf das By Chi gestoßen. Fans der vietnamesischen Küche ist ein Besuch im kleinen, aber feinen By Chi zu empfehlen. Das Lokal mag vielleicht manchen von euch durch seinen früheren Standort am Wiener Naschmarkt ein Begriff sein, seit letztem Jahr verwöhnt es nach seinem Umzug die Leopoldstadt mit vietnamesischen Spezialitäten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, Vorspeisen gibt es ab 2,90€ und Hauptspeisen ab 8€. Besonders zu empfehlen: Die wechselnden Mittagsmenüs.

Hollandstraße 15, 1020

ngyuens pho house

Nykke

Mittagessen wie im eigenen Wohnzimmer! So lautet die Philosophie im Nykke am WU Campus, wo es für studentenfreundliche Preise abwechslungsreiche Gerichte zu genießen gibt. Die wechselnden Tagesangebote sind zwischen 11 und 20 Uhr erhältlich und Wok bzw. Curry des Tages gibt’s bereits für 6,40€. Wer eine Suppe dazu möchte, der zahlt 7,20€. Egal, ob Student oder nicht, Fleischliebhaber oder Vegetarier im gemütlichen Café seid ihr alle bestens aufgehoben und die Location darf in unserer Aufzählung nicht fehlen. Außerdem gibt’s an jedem Tag bestimmte Specials, so ist am Dienstag ab 18 Uhr z.B. ein gratis Dessert bei jedem Curry inkludiert.

Welthandelsplatz 1, 1020

Eatalico

Ihr liebt die italienische Küche,  große Pizzen und geht am liebsten mit Familie und Freunden Essen? Dann seid ihr im Eatalico richtig! Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt hier garantiert und dem Facettenreichtum der italienischen Küche wird mit einer Fülle an Gerichten ein Zeichen gesetzt. Neben den wechselnden Mittagsangeboten (rund 10€) haben es uns hier besonders die Pizzen angetan, die locker auch für zwei Personen zum Teilen bestellt werden können und immer noch satt machen. Ein hauchdünner Boden trifft auf eine perfekt gewürzte Tomatensauce und besten Belag. Mamma mia, so gut kann die italienische Küche in Wien sein!

Praterstraße 31, 1020

#geburtstagsessen #riesenpizza #gönnung #italianfood

A post shared by Claudia Honeder (@claui_maus) on

O.M.K.

Wenn es einmal schnell gehen muss und ihr trotzdem qualitativ hochwertiges Sushi genießen wollt, ist das o.m.k die richtige Adresse für euch. o.m.k ist die Abkürzung von „omochikaeri“ und bedeutet auf japanisch „take away“ , ist das kleine Lokal nämlich das „Take Out“ von Mochi und befindet sich gleich gegenüber.  Wer Sushi liebt, weiß schon längst, dass das Mochi in Wien dafür ein heißer Tipp ist. Aber auch die angebotenen Speisen im O.M.K stehen diesem Ruf um nichts nach, werden ständig frisch zubereitet, sind speziell zum Mitnehmen konzipiert und müssen nicht im Vorhinein telefonisch oder per Mail bestellt werden. Die Suhsi-Sets (12 Stück) gibt’s ab 7€ und besonders köstlich sind auch die Buns, wahlweise mit Rinder, Hühner oder Schweinefleisch gefüllt.

Praterstraße 16, 1020

the best #takeaway 🍚🍣

A post shared by Foodie.Vienna (@foodie.vienna) on

Leopold!

Darf’s zum Mittagessen ein Wiener Schnitzel sein, oder doch lieber Kürbisgemüse mit Rösti? Das urige Lokal Leopold! hat sich ganz der österreichischen Küche verschrieben, weiß, was man für die perfekte Zubereitung dieser Gerichte benötigt und punktet vor allem mit seinen täglich wechselnden, preiswerten Mittagsmenüs. Diese genießt ihr für 8,50€ täglich von 11 bis 15 Uhr, bestehen aus Suppe und Hauptgericht und eine vegetarische Option kann ebenfalls bestellt werden. Das Leopold! ist rustikal und äußerst gemütlich und darf in unserer Aufzählung über Lokale im 2. Bezirk zum günstig Essen nicht fehlen.

Große Pfarrgasse 11/1-3, 1020

Yummy🙌🏼🍴😋 Hallo Eierschwammerl-Zeit👋🏼☺️

A post shared by Bits and Bobs by Eva (@bitsandbobsbyeva) on

Tewa am Karmelitermarkt

Freunde der orientalischen Küche werden auf der Suche nach Locations, um im 2. Bezirk günstig Essen zu gehen, mit dem Tewa am Karmelitermarkt fündig. Die Mittagsteller – vegetarisch oder mit Fleisch erhältlich – genießt man hier unter der Woche zwischen 11 und 15 Uhr für 6,90€/7,90€. In der wärmeren Jahreszeit profitiert man außerdem vom bunten Markttreiben und kommt im Schanigarten in den Genuss von jeder Menge Sonnenschein. Auch fürs Frühstück lohnt sich ein Besuch, so genießt man dieses Montag bis Samstag bereits ab 7 Uhr und das „Schnelle Frühstück“ mit Croissant mit Nutella, Marmelade oder Honig, Mango Lassi und Heißgetränk gibt’s für nur 5,50€.

Karmelitermarkt 25-209, 1020

Tewa’s Grilled Chicken & Buntes Wok Gemüse 🌱 #humus #food #vegan #foodporn #food #veggie #vienna

A post shared by Foody In Vienna (@viennafoodilicious) on

Wer öfters in der Wiener Innenstadt unterwegs ist, findet hier die besten Adressen um im 1. Bezirk möglichst günstig zu essen.

(c) Facebookheader/ https://www.instagram.com/joesileas/

×
×
×
Blogheim.at Logo