Bikepark Leogang

1000things Redaktion vom 20.06.2018
Brettere wilde Downhill-Trails im Bikepark Leogang hinunter oder genieße auf gemütlichen Wegen das traumhafte Bergpanorama.
Bikepark Leogang - (c) Saalfelden Leogang Touristik, Klemens König

Womöglich scheinen in diesem Artikel vereinzelt Orte oder To Dos auf, die momentan eventuell aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht geöffnet sind. Dennoch haben wir uns dazu entschieden, sie nicht zu löschen, um euch schon jetzt für die Zeit danach zu inspirieren. Unsere Artikel sollen keine Aufrufe zum Missachten der geltenden Maßnahmen sein – bitte haltet euch daran! Nehmt Rücksicht aufeinander, haltet Abstand und lasst euch impfen, wenn ihr könnt, damit wir die Corona-Zahlen so rasch wie möglich senken.

Im Bikepark Leogang kommen alle bergliebenden Mountainbiker, Downhiller und Freerider voll auf ihre Kosten. Für alle, die Staub lieben und auch gerne richtig durchgerüttelt werden, stellen wir hier den Bikepark Leogang im traumhaften Salzburg vor:

Bei geeignetem Wetter hat der Bikepark Leogang von Mitte Mai bis Anfang November täglich von 9:30 bis 16 Uhr geöffnet. Angefangen von einer einzelnen Bergfahrt um 18 Euro gibt es verschiedene Ticket-Angebote, die je nach Länge des Aufenthaltes preislich variieren. Eine 3-Tageskarte für den Action-Kurzurlaub kostet beispielsweise 89 Euro. Wenn ihr kein eigenes Bike habt oder den Park spontan besucht, könnt ihr auch dort die benötigte Ausrüstung ausleihen. Für alle, die noch nicht so sattelfest sind gibt es an der Talstation ebenfalls die Möglichkeit einen Guide zu engagieren.

Die traumhafte Kulisse um gesamten Bikepark Leogang lädt zum träumen ein - (c) Saalfelden Leogang Touristik, Klemens König
Die traumhafte Kulisse im gesamten Bikepark Leogang lädt zum träumen ein – (c) Saalfelden Leogang Touristik, Klemens König

Schnappt euch eure Bikes und los geht’s

Sobald ihr startklar seid, geht es hinein in die 8er Gondel und hinauf auf den Berg. Bevor ihr hinunterbrettert, solltet ihr euch natürlich noch Gedanken darüber machen, welche der insgesamt neun Downhill-Strecken ihr befahren wollt. Von Anfänger bis zum Profi ist im Bikepark Leogang für jedes Schwierigkeits-Nievau die passende Strecke dabei. Ihr sucht den ultimativen Kick in Sprungrampen und steilen Kurven? Kein Problem, denn auch darauf ist der Bikepark ausgelegt. Falls ihr euch vorab informieren möchtet, könnt ihr euch hier alle Strecken ansehen.

Actionreiche, sowie gemütliche Trails erwarten euch im Bikepark Leogang - (c) Saalfelden Leogang Touristik, Klemens König
Actionreiche, sowie gemütliche Trails erwarten euch im Bikepark Leogang – (c) Saalfelden Leogang Touristik, Klemens König

Sprünge üben und in Watte fallen

Neben den abwechslungsreichen Trails warten viele coole Attraktionen, wie der GoPro-Bagjump auf euch. Dabei handelt es sich um ein überdimensionales Luftkissen, mit dessen Hilfe auch Anfänger ohne Risiko einen Sprung mit dem Bike wagen können und dabei wie auf Watte landen.

Der GoPro Bagjump im Bikepark Leogang - (c) Saalfelden Leogang Touristik Fotograf Klemens König
Der GoPro Bagjump im Bikepark Leogang – (c) Saalfelden Leogang Touristik Fotograf Klemens König

Abgesehen von den vielen coolen Bike-Highlights wird euch aber vor allem eines im Bikepark Leogang beeindrucken: das traumhafte Bergpanorama ringsum. Also worauf wartet ihr noch – rauf aufs Downhillbike und los geht’s!

Neben dem Biken kannst du auch dem Wandern etwas abgewinnen? Dann schau am Wanderei-Blog vorbei, auf dem Jan Pöltner erzählt, was er auf seiner Wanderung von Bregenz nach Wien alles erlebt oder entdecke hier die ausgefallensten Wanderungen in Österreich.