Das Johnny Cash Museum in Riedlingsdorf

Marie Amenitsch vom 17.02.2020 (zuletzt geändert am 19.08.2021)
Einmalige und spannende Einblicke in die Welt rund um den grandiosen Sänger Johnny Cash.
Johnny Cash Museum Riedlingsdorf

Kommt mit auf einen Besuch zu dem einzigen Johnny Cash Museum, das man außerhalb der USA findet. In Riedlingsdorf hat sich Walter Ringhofer einen kleinen Traum erfüllt.

Einmalig außerhalb der USA

Seit Jahrzehnten sammelt der Johnny Cash Fan alles von seinem Musikidol, was er in die Hände bekommt. Die Gegenstände werden vorab auf Echtheit geprüft und dürfen dann erst ihren Weg in den Ausstellungsraum des Museums antreten. Dort versammelt sich mittlerweile so allerhand: Über 2.000 Gegenstände gibt es, die mit Johnny Cash zu tun haben. Von Büchern und getragenen Anzügen bis hin zu Plakaten, signierten Schallplatten, Postern und Fotos, die noch unveröffentlicht sind. Es gibt allerhand zu bestaunen und genug Material, um auf den Spuren des Musikers zu wandeln.

Johnny Cash Museum
(c) Walter Ringhofer

Von signierten Gitarren und Büchern

In einem schwarzen Koffer wartet zudem ein besonderes Schmankerl: Hier gibt es eine signierte Gitarre zu sehen. Diese hat der Country-Musiker im Jahre 1991 einem Fan in Deutschland geschenkt. Walter Ringhofer konnte sie daraufhin im Jahre 2005 in seine Sammlung aufnehmen. Die Suche ist nicht gerade leicht, doch er kommt an die Ausstellungsstücke größtenteils über Auktionen heran. Nachdem der Musiker im Jahre 2003 verstarb, verfasste Walter Ringhofer in den anschließenden Jahren zwei  Bücher über sein Idol. Eine liebevolle Huldigung, die auf Deutsch und Englisch erschienen ist.

Johnny Cash Museum
(c) Walter Ringhofer

Der persönliche Guide durch das Museum

Das Museum mit der großen und einmaligen Sammlung hat keine fixen Öffnungszeiten, sondern wird auf Anfrage geöffnet und Walter Ringhofer führt gerne herum und erzählt Details zu seinen Highlights. Unter die Erinnerungsstücke an Johnny Cash haben sich übrigens auch einige Stücke von Elvis Presley gemischt. Denn die beiden Musiker trafen sich am 4. Dezember 1956 zu einer legendären gemeinsamen Jamsession. Diese ist unter anderem auf dem Album The Million Dollar Quartett verewigt. Passend dazu gibt es eine coole Jukebox, die nur die Songs des Albums abspielt.

Immer wieder sind namenhafte Johnny Cash Imitatoren in Riedlingsdorf zu Gast. Zwar hat die Fangemeinde des Sängers keinen richtigen Fanclub, aber das Johnny Cash Museum bietet sich als Pilgertreff definitiv an. Auch wenn heuer das zweite Europäische Johnny Cash Festival leider abgesagt werden musste, gibt es sicherlich die Möglichkeit, es nachzuholen.

Johnny Cash Museum
(c) Walter Ringhofer

Ihr wollt auf dem Laufenden bleiben? Dann registriert euch bei uns und folgt der Liste Kulturerlebnis Burgenland für regelmäßige Updates.


Beitragsbild:

Walter Ringhofer

To Dos

Mehr von 1000things

Blogartikel

Mehr von 1000things