Erlebnis SONNENTOR

Viktoria Klimpfinger vom 08.06.2020
Die SONNENTOR Erlebniswelt macht Nachhaltigkeit zum Allround-Erlebnis.
SONNENTOR Erlebnis

Ihr liebt die SONNENTOR-Produkte und wolltet immer schon mal einen Blick hinter die Kulissen werfen? Dann seid ihr im Betrieb in Sprögnitz genau richtig.

Kräuterduft überall

SONNENTOR steht für die Vision von Johannes Gutmann eines bedachten, verantwortungsvollen Umgangs mit Ressourcen und Umwelt. Und nebenher bieten die Produkte von Keksen bis Tees immer wieder ideale Geschenkideen für jeden Anlass. Der Betrieb liegt mitten in der Waldviertler Natur und ist umgeben von bald schon wieder blühenden Außenanlagen, die ihr auf verschiedenen Wanderwegen auch auf eigene Faust erkunden könnt. So seht ihr, wo die Kräuter wachsen und wie nachhaltiges Produzieren funktionieren kann.

Produkte to stay oder to go

Wem bei all den verlockenden Düften der Gaumen zuckt, der kann hoffentlich bald schon wieder im hauseigenen Bio-Gasthaus einkehren und die Produkte gleich mal auf ihre Tellertauglichkeit testen. Zur Zeit muss es leider noch geschlossen bleiben. Jedoch ist der Shop natürlich nach wie vor geöffnet und ihr könnt die vielen Produkte für euch zuhause einkaufen. Normalerweise werden euch täglich wechselnden Gerichte und saisonalen Schmankerln im Bio-Gasthaus gereicht und mit kreativen Speisen der österreichischen Küche – inklusive vegetarischen und veganen Variationen gekocht. Bei schönem Wetter ist ein Schmausen im Grünen ein Muss.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Vorfreude auf den Frühling

Die Tee-Kräuter-Führung oder die geführte Kräuterwanderung laden ein zu einem gemeinsamen Streifzug durch die Natur. Und wenn ihr doch einen genaueren Blick hinter die Kulissen werfen wollt, könnt ihr hoffentlich bald wieder an den regelmäßig stattfindenden Betriebsführungen durch die Kräuterhallen teilnehmen. Besonders für die Kleinen ist sicher die Bio-Bengelchen Schatzsuche spannend. Die Schatzkarten begleiten den Bio-Bengelchen-Weg und als Belohnung gibt’s natürlich einen echten Schatz in Gestalt eines Überraschungsgeschenks. Derzeit müssen die Führungen noch eingeschränkt werden, aber zu den gewöhnten Öffnungszeiten, von Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr, könnt ihr am Frei-Hof vorbeischauen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Ein Abstecher zum Bauernhof …

Ein besonderes Highlight ist auch der Bio-Bauernhof Frei-Hof, der zum Glück nach wie vor für euch geöffnet hat und mit Ab-Hof Verkauf lockt. Er bietet möglichst natürliche Rückzugsorte für Wildtiere und -pflanzen. Die Expert*innen geben euch vor Ort gerne einen Einblick in die Themen Selbstversorgung, Permakultur und Leben im Einklang mit dem natürlichen Kreislauf. Hier könnt ihr eure Neugierde normalerweise nicht nur bei Führungen stillen, sondern auch im Rahmen von Seminaren und Praxiskursen tiefer in die Materie eintauchen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

… oder doch eine Nacht im Tiny House?

Ihr habt euch bei eurem Besuch in das einmalige Setting verliebt? Dann macht doch gleich einen längeren Aufenthalt daraus. In den beiden Tiny Houses von SONNENTOR könnt ihr euch einquartieren und selbst ausprobieren, wie viel – oder besser: wie wenig – es zum Leben braucht. Die Lofts sind zu 100 Prozent aus nachhaltigen, regionalen Materialien gezimmert und Gemütlichkeit kommt dank Vollholzmöbeln und Schafwolle natürlich auch nicht zu kurz.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Wir haben uns noch mehr spannende Ausflugsziele in Niederösterreich für euch angesehen. Wie wär’s zum Beispiel mit einem Abstecher zum Lunzer See?

(c) Beitragsbild | SONNENTOR

To Dos

Mehr von 1000things

Blogartikel

Mehr von 1000things