Freilichtmuseum Stübing

Freilichtmuseum Stübing

Hier könnt ihr Geschichte erleben und traditionelles Handwerk erlernen.

*Wir wollen euch auch während des zweiten Lockdowns inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Einmal durch ganz Österreich wandern und dabei gleichzeitig durch die Zeit? Das Freilichtmuseum Stübing macht’s möglich.

Ein ganzes Tal voller Geschichte

In einem abgeschiedenen Seitental der Mur breiten sich auf 65 Hektar 100 originale bäuerliche Bauten aus allen österreichischen Bundesländern und Südtirol, zusammengewürfelt aus sechs Jahrhunderten. So bekommt ihr wortwörtlich im Vorbeigehen einen spannenden Einblick in die Geschichten und Lebensumstände der Bewohnerinnen und Bewohner seit 1452.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Gelebter Einklang mit der Natur

Das Wechselspiel von Natur und Kultur, von dem das Leben unserer bäuerlichen Vorfahren geprägt war, bestimmt das Treiben im Tal nach wie vor. Auf traditionelle Weise pflegt man den behutsamen Umgang mit der Natur und erntet etwa das Getreide tatsächlich noch mit der Sichel oder mäht die Wiesen von Hand mit der Sense. Während in den Bauerngärten alte Pflanzensorten gedeihen, grasen die Tiere auf den Weiden. Seine Artenvielfalt macht das Museumstal sogar zum Naturschutzgebiet. Will man Geschichte hautnah erleben, ist man hier also definitiv richtig.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Traditionelles Handwerk auf allen Ebenen

Und das gilt nicht nur für den Umgang mit der Natur, sondern auch für die Wartung der Museumsbauten selbst: Dächer werden von Hand gedeckt, Zäune werden geflickt. Aber traditionelles Handwerk und Leben werden hier nicht nur gepflegt, sondern auch an Interessierte weitergegeben. Ihr könnt also in Vorführungen und Kursen verschiedene Techniken vom Herstellen traditioneller Wellnessprodukte bis zum Besen- und Rechenmachen erlernen. Wir sehen uns im 16. Jahrhundert!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Apropos Zeitreisen: Wir sind in Carnuntum zu den alten Römern zurückgereist. Was ihr im Herbst in Österreich sonst noch so anstellen könnt, verraten wir euch auf unserer Herbst-dahoam-Seite.

(c) Beitragsbild | ÖFM Stübing

Hier entlang zur Website!

Aktuelles

Das Freilichtmuseum hat 2020 erstmals auch im November geöffnet. Vergesst eure MNS-Masken nicht und haltet genügend Abstand.

NÄCHSTE WORKSHOPS
Allerheiligenstriezelbacken: 25.10.2020
Adventkranzsbinden: 20.11.2020

Was kostet's?

Erwachsene: 13 € / 15 € (Thementage)
Kinder ab 4 Jahren: 5,50 € / 7 € (Thementage)

Öffnungszeiten

1. Juli 2020 – 31. Oktober 2020
Mo-So, Feiertag: 09 – 17 Uhr
Einlass bis 16 Uhr

1. November 2020 – 30. November 2020
Mo-So, Feiertag: 10 – 16 Uhr
Einlass bis 15 Uhr

1. Dezember 2020 – 26. März 2021
geschlossen und nur im Rahmen eines Veranstaltungsbesuches nach Voranmeldung zugänglich

27. März 2021 – 31. Oktober 2021
Mo-So, Feiertag 09 – 17 Uhr
Einlass bis 16 Uhr

  • Location
  • Enzenbach 32, 8114 Stübing
Location map  Freilichtmuseum Stübing
×
×
×
Blogheim.at Logo
Adventkalender PopUp Handy PopUp Adventkalender

You have Successfully Subscribed!