Beitragsbild

Jahreskarten für Wien, die sich wirklich auszahlen

Montag, 8. Oktober 2018 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Jahreskarten für Wien, die sich wirklich auszahlen

Montag, 8. Oktober 2018 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Wir kennen es wohl alle: Im Alltagstrott gefangen fehlt einem oft der Elan, um so manche Vorhaben umzusetzen. Wenn ihr aber erst die Jahreskarte zu einem der Wiener Museen habt, habt ihr einen guten Anreiz, um euch aufzuraffen. Die zahlen sich nämlich im wahrsten Sinne des Wortes in vielerlei Hinsicht richtig aus. Wir präsentieren euch eine Übersicht über Jahreskarten in Wien, mit denen ihr vom großartigen Kunst-, Kultur- und Freizeitprogramm profitieren könnt.

von Marie Amenitsch

*Die Corona-Krise hat uns nach wie vor fest im Griff. Wir bemühen uns, unsere Artikel möglichst aktuell und unsere Tipps Covid-konform zu halten. Da sich die Maßnahmen aber laufend ändern, zählen wir ebenso stark auf eure Eigenverantwortung und Solidarität. Tragt eure Masken und haltet Abstand, damit wir diese Krise möglichst schnell überwinden und danach wieder umso ausgelassener zusammen feiern können.

UPDATE: September 2020

Schon lange nicht mehr im Museum gewesen und auch der Tiergarten Schönbrunn wartet seit Ewigkeiten auf einen Besuch? Wir haben euch eine Übersicht der coolsten Jahreskarten für Wien zusammengestellt, mit denen ihr nicht nur richtig viel Geld spart, sondern auch in den Genuss von ziemlich coolen Zusatzangeboten und Goodies kommt.

Kunsthistorisches Museum

Den Anfang in unserer Aufzählung für die coolsten Jahreskarten für Wien macht jene für das Kunsthistorische Museum: Mit der habt ihr an 365 Tagen im Jahr freien Zutritt zu allen Standorten des Museums. Dazu zählen neben dem KHM die Neue Burg, die Kaiserliche Schatzkammer Wien, die Kaiserliche Wagenburg Wien, Schloss Ambras Innsbruck, das Theatermuseum und auch das Weltmuseum Wien. Seit 2016 gibt es außerdem eine eigene Jahreskarte für 19- bis 25-Jährige für nur 25 Euro. Erwachsene zahlen 44 Euro. Mit der Jahreskarte genießt ihr im Museumsshop 10 Prozent Ermäßigung ab einem Einkaufswert von 10 Euro, bekommt Audioguides zum halben Preis und könnt an diversen Führungen teilnehmen. Im Museumsshop bekommt ihr neben Büchern und Souvenirs zum Beispiel auch den Blütenhonig vom Dach des KHM. Der Einzeleintritt für einen Museumsbesuch kostet im Vergleich ermäßigt 12 Euro, beziehungsweise im Normalpreis 16 Euro. Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren haben freien Eintritt. Großes Plus: Mit eurer Jahreskarte habt ihr an sich auch gratis Eintritt zur Veranstaltungsreihe Kunstschatzi, dem monatlichen Clubbing in der Kuppelhalle des KHM, bei dem auch kostenlose Kurzführungen angeboten werden. Wegen der Corona-Pandemie ist das Event allerdings derzeit ausgesetzt.

jahreskarten in wien

(c) KHM-Museumsverband

Haus der Musik

Direkt aus unserer Sammlung „schlaue Sprüche, mit denen man in Gesellschaft so tun kann, als wäre man kulturell bewandert“ – hier unser schönstes Argument für eine Haus der Musik Membercard von William Shakespeare: „Wenn die Musik der Liebe Nahrung ist, spiel weiter!“. Neben ganz viel musikalischer Nahrung für die Liebe in euren Herzen genießt ihr mit der Membercard ein Jahr lang unbegrenzt kostenlosen Eintritt in das Klangmuseum im Haus der Musik, freien Eintritt zu allen Acts der Konzertreihe Live On Stage, 50 Prozent Ermäßigung auf den Museumseintritt für eure Begleitperson und 10 Prozent Rabatt auf alles im Museums-Shop. Die Membercard bekommt ihr ganz gemütlich täglich zwischen 10 Uhr und 22 Uhr an der Museumskassa schon um 39 Euro. Verwöhnt also eure Ohren und erfahrt noch mehr zur Haus der Musik Membercard.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Tiergarten Schönbrunn

Auch für den Tiergarten Schönbrunn, dem ältesten noch bestehenden Zoo der Welt, rentiert sich die Jahreskarte schon nach dem dritten Besuch innerhalb eines Jahres. Der Preis für einen Tageseintritt für Erwachsene beträgt nämlich 22 Euro, während die Jahreskarte nur 54 Euro kostet. Kinder und Jugendliche bis 19 Jahre kommen für 11 Euro beziehungsweise 27 Euro noch deutlich günstiger davon. In Kombination dazu ist es empfehlenswert die kostenlose ZOOcard, eine Kundenkarte, zu lösen, mit der ihr weitere Vorteile habt. Ihr bekommt beispielsweise 10 Prozent Rabatt auf eure Rechnung in Landtmann’s Parkcafé, im Gasthaus Tirolergarten, im Café Atelier Nonja und im Café Restaurant Kaiserpavillon. Außerdem gibt’s vergünstigten Eintritt für zahlreiche Attraktionen, wie zum Beispiel den Irrgarten Schönbrunn, die Tierwelt Herberstein und auch das Haus des Meeres.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Albertina

Allen Kunstinteressierten ist die Mitgliedschaft in der Albertina zu empfehlen. Neben Zugang zu den beiden Museum-Standorten – das Stammhaus und die Albertina Modern – an 365 Tagen im Jahr gibt es exklusiv die Möglichkeit zu Ausstellungsbesichtigungen vor der offiziellen Eröffnung. Außerdem bleibt euch das Anstellen an der Kassa ebenfalls erspart. Je nach Umfang eurer Mitgliedschaft genießt ihr noch weitere Vorteilen. Mit einer ordentlichen Mitgliedschaft gibt es 10 Prozent Ermäßigung im Shop, Audioguides könnt ihr kostenlos ausleihen, könnt kostenlos die Garderobe nützen und ihr bekommt Ermäßigung auf den Zutritt zu Sonderveranstaltungen. Jugendliche unter 26 Jahren haben die Wahl zwischen einer sechsmonatigen Mitgliedschaft für 25 Euro und einer zwölfmonatigen für 40 Euro. Erwachsene zahlen 70 Euro im Jahr, Senioren und Seniorinnen mit Ausweis 60 Euro. Daneben gibt’s auch eine PartnerInnen-Karte um 65 Euro für alle, die sich eine Wohnadresse teilen. Im Vergleich: Der Tageseintritt kostet bereits 16,90 Euro beziehungsweise für Besuchende unter 26 Jahren 11,90 Euro. Kinder unter 19 Jahren haben kostenlosen Eintritt. Außerdem, bei all den wunderbaren Kunstobjekten, die es zu bestaunen gibt, wird man bei einem einmaligen Besuch sowieso nicht fertig.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Jahreskarte für die städtischen Schwimmbäder

Wasserratten aufgepasst: Mit den Jahreskarte für die Bäder der Stadt Wien kommt ihr recht günstig in den Genuss des Badespaßes. Die Jahreskarte ist in allen städtischen Hallen-, Kombi-, Familien- und Sommerbädern gültig und kostet im Vollpreis 223,20 Euro und ermäßigt 165,60 Euro. Ein Tageseintritt kostet euch sonst 3 Euro, ermäßigt 2 und für Kinder nur 1 Euro. Wenn ihr an 75 Tagen im Jahr ins Bad und dort Schwimmen oder einfach nur in die Sauna geht, habt ihr die Kosten der Jahreskarte herinnen. Mit einer Jahreskarte seid ihr flexibel und könnt die Badeanstalt je nach Belieben auswählen und besuchen. Die schönsten Hallenbäder der Stadt findet ihr übrigens ebenfalls auf unserem Blog.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Naturhistorisches Museum Wien

Das Naturhistorische Museum Wien ist eines der größten naturkundlichen Museen der Welt und mit über hunderttausend Besuchern und Besucherinnen pro Jahr eine der beliebtesten Touristenattraktionen der Stadt. Auch in Bezug auf die coolsten Jahreskarten für Wien ist das NHM vorne mit dabei – immerhin gibt es die bereits für 33 Euro und ist somit günstiger als drei Einzelbesuche für Erwachsene zu je 12 Euro. Der ermäßigte Eintrittspreis beträgt 7 Euro. Taucht ein in die vergangenen Tage unseres Planeten und in die Welt der Naturwissenschaften.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Belvedere

Für nur 39 Euro gibt es für euch ein Jahr unbegrenzten Eintritt in das Obere und Untere Belvedere sowie in das Belvedere 21. Ein abwechslungsreicher Mix aus klassischen Kunstausstellungen und modernen Elementen erwartet euch. Die Jahreskarte zahlt sich auch hier schnell aus, immerhin beträgt allein der Einzelpreis für die Besichtigung des Oberen Belvederes schon 16 Euro, beziehungsweise ermäßigt 13,50 Euro. Auch hier haben Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren kostenlosen Zutritt. Wie wir finden: Definitiv eine der best investierten Jahreskarten für Wien. Allerdings ist das Untere Belvedere derzeit geschlossen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Wiener Linien

Last but not least: die Jahreskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien, denn mit der kommt ihr flott und unkompliziert zu allen oben genannten Locations. Die Jahreskarte kostet 365 Euro, also für jeden Tag im Jahr nur 1 Euro – in Schaltjahren wird euch ein Tag sogar dazu geschenkt –, oder bei Ratenzahlung 33 Euro monatlich. Wien ist im internationalen Vergleich ohnehin schon recht günstig, was den öffentlichen Verkehr angeht. Aber wenn man es eilig hat und für eine einzige oder zwei Stationen in eine Richtung gleich 2,40 Euro bezahlt, womöglich auch noch zusätzlich 1,20 Euro für ein ermäßigtes Ticket, wenn ihr ein Kind oder einen Hund dabei habt, geht das ins Geld. Mit der Jahreskarte habt ihr neben der Ersparnis für eure eigenen Tickets noch einige andere Vorteile. Euer Hund und euer Fahrrad fahren immer kostenlos mit und samstags ab 12 Uhr fahren pro Jahreskarte bis zu zwei Kinder unter 15 Jahren ebenfalls gratis mit. Innerhalb Wiens dürft ihr auch in ÖBB-Zügen euer Fahrrad kostenlos mitnehmen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Einige Wiener Museen sind übrigens kostenlos zu besichtigen. Übrigens gibt es neben den klassischen Museen in Wien auch einige mit ziemlich skurrilen Themen und Sammlungen.

(c) Beitragsbild | KHM-Museumsverband

×
×
×
Blogheim.at Logo