Rattenberg

Rattenberg

Erkundet die kleinste Stadt Österreichs!

*Wir wollen euch auch während des zweiten Lockdowns inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Gelegen zwischen dem ruhig dahinfließenden Inn und dem felsig vorspringenden Schlossberg wirkt Rattenberg als wäre es direkt einem Märchenbuch entsprungen. Verwinkelte Gässchen, eine mittelalterliche Burgruine und bunt bemalte Fassaden verleihen der kleinsten Stadt Österreichs ihren ganz besonderen Charme.

Wunderschön zu jeder Jahreszeit

Im Sommer kann man entlang der Inn-Promenade schon mal die Zeit vergessen. Sobald der Durst sich meldet, laden die vielen kleinen Cafés in der Innenstadt dazu ein, in ihren Gastgärten zu verweilen. Durch die farbenprächtigen Fassaden fühlt man sich bei warmen Temperaturen fast wie im italienischen Burano, in der Lagune von Venedig.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Aber auch im Herbst ist Rattenberg ein tolles Ausflugsziel. Wenn sich die Blätter der Bäume auf dem Schlossberg rund um die Burgruine bunt färben, und sich ein mystischer Nebel über das Städtchen legt, möchte man am liebsten Stunden damit verbringen, hier umherzuwandern, und die Kulisse auf sich wirken zu lassen. Im Winter verzaubert der Advent Rattenberg mit einem märchenhaften, fast schon kitschigen Weihnachtsmarkt.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Burgruine auf dem Schlossberg

Ein kleiner Spaziergang auf den Schlossberg ist beim Besuch von Rattenberg Pflichtprogramm. In etwa 15 Gehminuten hat man den Weg nach oben schon hinter sich, und kann dann die Aussicht genießen. Hier liegt euch Rattenberg zu Füßen, und ihr genießt eine freie Aussicht über den Inn, das ganze Tal und das herrliche Bergpanorama. Die Burgruine auf dem Schlossberg bringt etwas Mittelalter-Feeling in diesen kleinen Ausflug. Äußerst gut erhalten ist etwa der Bienerturm, benannt nach dem Tiroler Kanzler Wilhelm Biener, der im Schlosshof 1651 sein Ende fand, weil er den Mächtigen ein Dorn im Auge geworden war.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Glasstadt Rattenberg

Rattenberg ist äußerst bekannt für sein Glaskunsthandwerk. In vielen Geschäften in der Altstadt könnt ihr zierliche Figuren und schimmernde Kristallgläser bewundern. Unter den bunten Glasschalen, mundgeblasene Vasen und Gläsern mit personalisierten Gravuren findet sich hier definitiv ein schönes Erinnerungsstück an den Ausflug. Die Traditionsglasbläserei Kisslinger bietet sogar kostenlose Vorführungen an, wo das über Jahrhunderte perfektionierte Glasblasen zur Schau gestellt wird.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Was ihr in Tirol sonst noch so erleben könnt, verraten wir euch am Blog. Für noch mehr Unternehmungen und Ausflugsinspirationen stöbert doch einfach mal durch unsere To Dos.

(c) Beitragsbild | Peter Ahrend | Pixabay

Zur Website von Rattenberg
  • Location
  • Rattenberg
  • burgruine rattenberg
Location map  Rattenberg
×
×
×
Blogheim.at Logo
Adventkalender PopUp Handy PopUp Adventkalender

You have Successfully Subscribed!