Salzaklamm

Viktoria Klimpfinger vom 07.08.2018
Diese Schlucht vereint idyllisches Wandern mit erfrischendem Bachfleck.
Salza Schlucht

Eure Wanderschuhe tauscht ihr im Hochsommer lieber gegen Badeschuhe ein? In der Salzaklamm im Mariazellerland geht beides! Allerdings würden wir zu jeder Zeit von Badeschuhen abraten – allein schon aus style-technischen Gründen.

Natürlicher Wildfluss mit Geschichte

Früher schickte man bei der Holztrift die Baumstämme auf der Salza flussabwärts. Heute driftet man lieber selbst auf ihren Stromschnellen dahin: Der Gebirgsfluss ist einer der beliebtesten Kajak- und Raftingflüsse Österreichs. Auch Fliegenfischer tummeln sich bevorzugt an den Ufern der Salza. Doch obwohl man sie seit Langem befährt, befischt und beschwimmt, gilt sie als einer der natürlichsten und unberührtesten Wildflüsse in unseren Breiten.

Rafting Österreich
Rafting-Tour von Freelife in der Salza. (c) Freelife Outdoorsport GmbH

Wildromantische Klamm-Flora

Das zeigt sich vor allem in der Salzaklamm, durch die der Fluss bei Mariazell plätschert. Auch die Natur drum herum ist hier so unberührt, dass sie ein Keuschheitsgelübde abgelegt haben könnte. Doch bevor wir uns fragen, ob wirklich ein Verrückter herumläuft und seiner unbelebten Umwelt schräge Gelübde aufzwingt, kehren wir gedanklich lieber zurück in die Klamm – und seufzen zufrieden.

Salzaklamm
(c) Fred Lindmoser

Wandern mit Abstecher ins Wasser

Von Mariazell aus könnt ihr die kühle Klamm auf einem angenehmen Rundweg erkunden. Er führt euch hauptsächlich entlang des Flusses und gelegentlich auch durch den üppigen Wald. Auf den Sandbänken am Flussufer könnt ihr eure faulen Freunde mit den Badeschuhen zurücklassen, während ihr euch ins Dickicht wagt. Die werden hier schnell vergessen, dass ihr sie eigentlich zu einer Wandertour überredet habt. Wenn sie vor lauter Strandfeeling dann aber auch noch in ihren Borat-Monokini schlüpfen, solltet ihr sie vielleicht für immer hier zurücklassen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Gemütliche Abkühlung ohne Gefahr

Fatale Bademoden hin oder her: Die Salzaklamm ist nicht eine dieser Schluchten, in der ihr euch durch die Absperrung schleicht und zaghaft-verstohlen den großen Zeh ins Wasser haltet, weil ein Sprung ins reißende Nass wahrscheinlich ein Sprung ins Spital wäre. Nein, hier könnt ihr ohne Adrenalinkick, dafür aber auch ohne Knochenbrüche auf Ganzkörper-Tuchfühlung mit der Salza gehen – so viel zum Thema „unberührt“.

Salzaklamm
(c) Fred Lindmoser

Besser robustes Schuhwerk anziehen

Nach zweieinhalb Stunden entspanntem Wandern seid ihr schließlich wieder im hübschen Mariazell angekommen. Dort gibt’s genug gemütliche Lokale zum Einkehren, um auf den herrlichen Ausflug gebührend anzustoßen. Und vielleicht auch darauf, dass ihr die Badeschuhe eurer Freunde unabsichtlich in hohem Bogen in den Fluss geworfen habt? Nein, jetzt mal ganz im Ernst: Zieht lieber Wanderschuhe an. Generell.

Hier ein paar Aufnahmen von der Salzaklamm im Winter – zur Abkühlung:

Wenn ihr auf Klamm-Action steht, dann wandert doch mal durch unsere spannendsten Schluchten Österreichs. Ihr seid eigentlich nur hier wegen der Wasserfälle? Wir haben für euch die schönsten zusammengesucht. 

(c) Beitragsbild | Fred Lindmoser