Wo in Österreich die Zeit still steht

5 Orte, an denen in Österreich die Zeit still zu stehen scheint

Samstag, 1. Mai 2021 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

5 Orte, an denen in Österreich die Zeit still zu stehen scheint

Samstag, 1. Mai 2021 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Wir entführen euch an Orte in Österreich, an denen ihr das Gefühl habt, dass die Zeit still steht. Lasst euch verzaubern, taucht ein und lasst einfach einmal den Alltag außen vor. Wir haben Lust auf den alten Spuren zu wandeln und freuen uns, dass ihr mit uns auf diese Tour kommt.

von Luisa Lutter

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Bahnwanderweg Semmering

Auftakt unserer Reise zu den Orten, an denen in Österreich die Zeit still zu stehen scheint, macht der Bahnwanderweg Semmering. Dieser stellt eine wahrlich historische Flucht in die Natur dar. Je nach Kondition und Wanderlust könnt ihr selbst entscheiden wie weit euch eure Füße tragen sollen. Der Bahnwanderweg am Semmering führt entlang des UNESCO-Weltkulturerbes der Semmeringbahn vom Bahnhof Semmering über eine Strecke von rund zehn Kilometer bis zum Bahnhof Breitenstein. Ihr könnt bei jeder Etappe auf der Strecke die Hufe hoch schmeißen und einfach in den Zug steigen. Praktisch! Aber moment, zurück zum Start: Denn dieser ist für uns besonders spannend. Startpunkt der Wanderung ist nämlich der Bahnhof Semmering, wo der Bahnwanderweg, der bereits auf das Mittelalter zurückgeht, dank guter Beschilderung nicht übersehen werden kann. Wer nostalgisch bleiben möchte, sollte einen kleinen Umweg in Kauf nehmen und sich das Südbahnhotel anschauen, dieses wurde 1182 eröffnet und strahlt noch jetzt altehrwürdige Nostalgie aus.

 2680 Semmering-Kurort

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Bad Gastein

Natürlich hat es Bad Gastein, im Nationalpark Hohen Tauern und südlich von Salzburg gelegen, auch in unsere Liste der fünf Orte geschafft, an denen die Zeit in Österreich etwas still zu stehen scheint. Doch nur, weil die Fassaden schlafen und der Ort seltsam und faszinierend entrückt wirkt, sagen wir: Lasst euch nicht täuschen. Die Kombi aus Alt und Neu in Bad Gastein ist besonders spürbar und dadurch so erfrischend wie der Gasteiner Wasserfall, der mitten in der Ortschaft imposant hinab rauscht. Hinter verschlafenen Läden wird fleißig Staub aufgewirbelt und es tut sich einiges. Dabei wird schonend darauf geachtet, dass das Bild von Bad Gastein erhalten bleibt. Alte Fassade mit neuem Leben.
Sobald es wieder möglich ist, solltet ihr unbedingt auch der Villa Excelsior einen Besuch abstatten. Die Hausbar des Hotels Villa Excelsior zeigt vor, wie Fin-de-Siècle-Feeling richtig geht. Betreiber Christof Erharter hat das Haus vor über 20 Jahren übernommen und ihm seinen alten Schuss zurückgegeben. 
Generell gilt für Bad Gastein: Wir sind entzückt und sehr gerne vor Ort! Seit Ende des 19. Jahrhunderts war Bad Gastein übrigens der Kurort der Oberschicht. Sogar Kaiser Franz Joseph und seine Frau Sisi urlaubten hier gerne. Zeit wird es, dass ihr euch auch dorthin aufmacht.

Majestätisch und marode zugleich. Bad Gastein hat viele Gesichter (c) Luisa Lutter | 1000things

Kufstein

Hereinspaziert nach Tirol! Und auch in Kufstein wandeln wir auf mittelalterlichen Spuren. Eines der imposantesten Wahrzeichen der Stadt Kufstein ist definitiv ihre Festung. Die auf dem Festungsberg gelegene mittelalterliche Burg ist über einen Schrägzug gut erreichbar. Gerade in den Sommermonaten behält sich die Stadt und besonders die kleine Altstadt, eine ganz eigene Atmosphäre vor, wenn man neugierig und losgelöst durch die Straßen und Gässchen schlendert. Augen auf und Alltag raus! Verpasst außerdem nicht auf der Festung Kufstein die Heldenorgel sowie den Aussichtsturm Thierberg und auch die Wallfahrtskappelle.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Friesach in Kärnten

Bereit für historisches Flair? Wunderbar, dann folgt uns mitten hinein in die älteste Stadt von Kärnten. Friesach ist die Burgenstadt! Mittelalter udn Moderne schmiegen sich hier in friedvoller Koexistenz aneinander. Ein opulenter und wasserführender Stadtgraben erwartet euch und auch die Stadtbefestigung ist noch gut erhalten und beeindruckt. Friesach ist deswegen auch so ein bezauberndes Städtchen, da es eines der wenigen ist, die das mittelalterliche Bild komplett erhalten haben. Wer hinein spaziert, kann sich auf eine kleine Zeitreise gefasst machen. Besonders eindrucksvoll ist die Stadtpfarrkirche St. Bartholomäus. Aber nicht nur die Innenstadt ist entzückend: Lasst euch auf dem fünf Kilometer langen Burgenwanderweg überraschen. Dieser führt euch raus aus dem historischen Stadtzentrum und hin zu Ruinen und Burgen und einen tollen Blick über die Dächer von Friesach.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Römerstadt Carnuntum

Groß verreisen geht derzeit ja noch nicht wieder. Darum legen wir euch Carnuntum umso mehr ans Herz. Hier könnt ihr nämlich nicht nur in römische Gefilde abtauchen, sonder auch einen Zeitsprung von 2000 Jahren machen. Ab dem 3. Mai 2021 könnt ihr diesen österreichischen Ort, an dem die Zeit still zu stehen scheint, wieder besuchen. Eine Erkundungstour ist täglich von 9 bis 17 Uhr möglich und einen  Eintrittstest benötigt ihr nicht.
Da die klassiscen Führungen derzeit nicht möglich sind, hat man sich in Carnuntum etwas besonderes ausgedacht: Führungen take away – Römische Geschichte zum Mitnehmen.
Kulturvermittler*innen stehen am Wochenende für euch im Freien und rund um die römischen Gebäude herum bereit vermitteln den Interessierten und den Familien einzeln Wissen zur Geschichte und antiken Alltagsthemen.

 Hauptstraße 1A, 2404 Petronell-Carnuntum

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Lasst euch dazu verleiten, neue Ausflugsziele zu entdecken. Wie wäre es mit den mystischen Orten in Österreich? Hier entlang geht’s außerdem zu weiteren Wanderungen und Kraft- und Energieorten in und rund um Wien.

(c) Beitragsbild | Luisa Lutter | 1000things

×
×
×
Blogheim.at Logo