Take it Cold – Abkühlung für heiße Tage

Donnerstag, 21. Juli 2016 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Take it Cold – Abkühlung für heiße Tage

Donnerstag, 21. Juli 2016 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Wien im Sommer – definitiv eine heiße Sache! Um keinen Sonnenstich zu bekommen, verschanzen wir uns in klimatisierten Räumen oder suchen Erfrischung im kühlen Nass. Es gibt aber noch andere, kreativere Optionen, die wir euch hier im Blogbeitrag zusammengetragen haben.

von Luisa Lutter & Marie Amenitsch

Wir wollen euch nicht in der Hitze hocken lassen, sondern möchten euch locken, das Haus trotzdem zu verlassen, denn Abkühlung ist in Sicht. Wir haben für euch einige Orte aufgestöbert, an denen sich die Mittagshitze trotz allem gut aushalten lässt. Natürlich müsst ihr selber noch hinkommen, das können wir euch nicht abnehmen, hoffen aber, dass ihr diese kleine Hürde überwinden könnt und Entdeckerlust in euch habt. Den Wien bietet ziemliche coole Orte abseits der Gewässer, um das Thermometer auszutricksen.

3. Mann Tour

Wiens Unterwelt bietet definitiv Abkühlung: Ein sehr Bekannter Ort hierfür ist die Wiener Kanalisation, wo man die Schauplätze des Films “Der Dritte Mann“ besuchen kann. Die Tour trägt den gleichen Namen und entführt in den unterirdischen Wiener Kanal. Geführte Rundgänge gibt es zu jeder vollen Stunde und für max. 20 Personen. Eine Unterwelten-Tour dauert 45 Minuten und erzählt unter anderem Fakten zu einem der Meilensteine der europäischen Nachkriegsfilme. Ein Ticket kostet 7€ und kann online oder telefonisch reserviert werden. Achtung, das Mindestalter beträgt 12 Jahre.

Karlsplatz-Girardipark, 1010

800px-Wiener_Kanalisation_Dritter_Mann_Tour (1)


Ice, Ice, Baby

Es geht doch nichts über eine herrliche süße Abkühlung in Form von Eis. Dass auch veganes Eis alles andere als fad und einfallslos sein muss, beweist das charmante Veganista. Die Vielfalt der Sorten ist schier endlos und neben den Allzeit-Klassikern wie Vanille, Kaffee und Haselnuss trifft man dort auch immer wieder auf ausgefallene Sorten wie Dolce Vita, Carrot Cake, Arabian Nights, Germknödel und Black-Forrest. Auch Gesundheitsbewusste und Figurbedachte, die auf den Schleckgenuss jedoch nicht verzichten wollen, sei diese Adresse ans Herz zu legen, findet man dort auch Sorten, die mit Zucker-Alternativen wie Agavendicksaft und Birkenzucker gesüßt sind. Neu im Sortiment dabei ist seit kurzem außerdem: Sachertorte – Yummy!

Neustiftgasse 23/3, 1070 / Margaretenstrasse 51, 1050

veganista

Foltermuseum

Das Blut in den Adern gefrieren lassen mal auf andere Art und Weise. Das Foltermuseum besticht mit allerlei Werkzeugen und Hilfsmitteln und eindrücklichen Darstellungen. Zu bestaunen und gruseln gibt es die Exponate in einer schaurig, bedrückenden Kulisse, einem Bunker aus dem 2. Weltkrieg. Eintrittskarten gibt es um 6€ für Erwachsene, Studenten und alle anderen ermäßigten zahlen 4,50 und Jugendliche bis 19 Jahren nur 3,50€.

Fritz-Grünbaum-Platz 1 beim Esterhazypark, 1060

12109175_912722438807800_2044521514919884491_n (1)

Katakomben Stephansdom

Geht nicht vorbei, sondern mittenrein. Oft übersehen, obwohl der Eingang doch zentral gelegen ist: Das bekannte Wiener Wahrzeichen ragt nicht nur schön in die Höhe, sondern geht auch schön schaurig in die Tiefe. Zu den Katakomben gibt es allerhand Geschichten zu berichten, obwohl man einige davon eigentlich lieber nicht unbedingt erfahren möchte. Wer einen Rundgang buchen möchte, kann dies direkt im Stephansdom tun. Eine Tour dauert knappe 30 Minuten. Kostenpunkt beträgt 5,50€ und die Führung kann zwischen 10-11.30 Uhr sowie um 13.30 Uhr und um 16.30 Uhr gebucht werden.

Stephansplatz 3, 1010

Artis International

Raus aus der Hitze und rein ins Kinoabenteuer! Im Artis International trifft der Kino-Charme eines Cineplexx auf traditionellen Innenstadtflair! In einem der ältesten Kinos Wiens können Filme in englischer Originalversion (mit Untertitel) genossen werden und die roten Samt-Sessel laden zum Versinken und Abtauchen in die Welt des Films ein.  Durch die zentrale Lage bietet sich außerdem immer die  Möglichkeit eines anschließenden Abendspaziergang durch den wunderbaren ersten Bezirk. Fans von Filmen im englischen Original sind außerdem im Haydn-Cinema direkt auf der Mariahilfer Straße gut aufgehoben.

Schultergasse 5, 1010 Wien

Eisstadthalle

Im wahrsten Sinne eiskalt geht es hier zu. Das Sommereislaufen wird einmal wöchentlich jeden Dienstag von 16-19:45 angeboten. Aufgrund von Bauarbeiten und Sanierungsmaßnahmen ist es heuer jedoch erst ab dem 7.8. möglich. Verleih von Schuhen ist vor Ort möglich. Eintrittspreise liegen bei 6,50€. Das Sommereislaufen wird bis Mitte Oktober angeboten.

Vogelweidplatz 14, Halle C, 1150

Theodor- Körner Park

Kurz hinter dem Bahnhof Meidling im 12. Bezirk wartet eine top Erfrischung auf euch. Drückt die Sommerhitze mal wieder zu schwer auf den Körper könnt ihr euch hier eine grandiose Abkühlung holen. Auf Wunsch von SchülerInnen wurde der Park bereits 2006/2007 umgebaut und es kam der sogenannte Wasserwald hinzu. Feine Düsen besprühen euch mit Wasser und sorgen für Abkühlung. Drumherum stehen bunte Sitzmöglichkeiten um ein kleines Sonnenbad zu nehmen oder ein Buch zu lesen.

Breitenfurter Straße, 1120

Wien_12_Theodor-Körner-Park_d

Auf der Suche nach neuen Locations und Erlebnissen? Bei uns im Blog findet ihr viele nützliche Infos, Veranstaltungstipps und kulinarische Highlights, die ständig erweitert und upgedatet werden und darauf warten, euch einmal mehr von Wiens Vielfalt zu überzeugen.

Für noch mehr Wientipps solltet ihr euch zu unserem täglichen WhatsApp Service anmelden, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

Fotos:

(c) Dritte Mann Tour / wikimedia.comAlfred Dien
(c) Veganista / facebook
(c) Foltermuseum / facebook
(c) Artis / fcebook
(c) Theodor Körner Park / commons.wikipedia.org / Peter Gugerell

×
×
×
Blogheim.at Logo