architektur in österreich

Bemerkenswerte Architektur in Österreich

Montag, 13. März 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Bemerkenswerte Architektur in Österreich

Montag, 13. März 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Wiener Museen, das Kunsthaus Graz, und auch die Innsbrucker Hungerburgbahn von der kürzlich verstorbenen Architektur-Koryphäe Zaha Hadid – wir haben ein paar bestaunenswerte Gebäude-Schmankerl in Österreich, die nur auf euren Besuch – und natürlich auch eure selbstgeknippsten Fotos – warten.

von Lisa Panzenböck

Die Architektur in Österreich ist sehr abwechslungsreich, nachdem wir von Burgen, über Schlösser, bis hin zu Klöstern und modernen Museen mit vielen verschiedenen Bau- und Designstilen aufwarten können. Hier seht ihr unsere Gebäude-Favoriten im ganzen Land.

Kunsthaus Graz

Seit seiner Errichtung im Jahr 2003, als die Hauptstadt der Steiermark Kulturhauptstadt war, gilt das Kunsthaus Graz als architektonisches Wahrzeichen. Die Schöpfer des Bauwerks in sonderbarer Form sind der britische Architekt Peter Cook und Colin Fournier. Im Inneren des der Blob-Architektur zuzuordnenden Gebäudes könnt ihr zeitgenössische Kunst der letzten 50 Jahre betrachten.

Lendkai 1, 8020 Graz

architektur in österreich

(c) Österreich Werbung, Fotograf: Viennaslide

Hangar-7

Die Form des Hangar-7 in Salzburg, welches das zu Hause einiger historischer Flugzeuge, Helikopter und Formel-1-Wagen ist, erinnert stark an einen Flügel. Die Fassade jenes Glaskunstwerks am Salzburger Flughafen besteht aus ungefähr 380 Tonnen Spezialglas, die auf 1754 Stücken verteilt sind und dank seiner Wölbung wirkt die Decke des Hangar-7 noch imposanter. Neben dieser Besonderheit im Bereich der Architektur in Österreich könnt ihr hier auch verschiedenste Ausstellungen besichtigen, in der Outdoor Lounge, den beiden Bars, oder im Café chillen. Ahja, es gibt auch ein Restaurant namens Ikarus – wie passend, zumal Ikarus ja mit seinem Vater Dädalus am Himmel geflogen ist.

Wilhelm-Spazier-Str. 7a, 5020 Salzburg

 

Sell sugar water, buy planes. #redbull #salzburg #hangar7

A post shared by Markus Widmer (@instawienna) on

Schlosshotel Velden

Das in Velden am Wörthersee errichtete Schlosshotel existiert bereits seit dem 16. Jahrhundert und war ursprünglich ein Lustschloss und Alterssitz für einen Grafen. Bis 1990 war das Hotel, welches als Kulisse zahlreicher Filme diente, in Betrieb. Nachdem ein Milliardär es kaufte und viel Geld in das Ausbauen und Renovieren steckte, wurde es 2007 endlich komplett fertig und ist nun schöner denn je. In diesem neuen Glanz lockt es jährlich Besucher aus aller Welt an, die ihren Urlaub am Wörthersee verbringen.

Schlossweg 1, 9220 Velden am Wörthersee

Naturhistorisches Museum Wien 

In unserer Bundeshauptstadt gibt es so viele, architektonisch herausragende Gebäude, da fällt es so schwer sich zu entscheiden. Von den Museen, über die Karlskirche, bis hin zum Stephansdom – um nur einige zu nennen – ist die Wiener Innenstadt zu Recht eine Hochburg der Architektur in Österreich. Das hier zu sehende Naturhistorische Museum ist gezeichnet durch die Sammelleidenschaft einiger bedeutender Monarchen, von wissensdurstigen Wissenschaftern, wie auch von abenteuerlustigen und zugleich forschenden Reisenden. Das Gebäude zählt zur Wiener Architektur des Historismus und wurde im Auftrag von Kaiser Franz Joseph I. erbaut- Die beiden zuständigen Architekten Semper und Hasenauer legten das Naturhistorische und das Kunsthistorische Museum komplett spiegelbildlich im 19. Jahrhundert an. Zu bestaunen gibt es im Inneren des Museums über 30 Millionen Sammlungsobjekte, die zu internationalen Schätzen zählen.

Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien

architektur in österreich

(c) 1000things Redaktion

Ars Electronica Center Linz

Unweit der Linzer Innenstadt ist das Ars Electronica Center gelegen, dessen Architektur haargenau das verkörpert, was das im Inneren liegende Museum verspricht: Einen Ort, an dem man Kunst interaktiv erleben kann. Über das Fassadenterminal an der Donaulände kann man nämlich die 5.100 Quadratmeter der Glasfronten selbst beleuchten und einen kleinen Teil der Architektur in Österreich von November bis Februar von 18-22 Uhr und von März bis Oktober von 21-22 Uhr dabei quasi mitgestalten. Alles was ihr dafür braucht ist ein Handy, Tablet, oder Notebook, welches über Bluetooth verfügt. Dieses moderne Gebäude in Oberösterreichs schöner Hauptstadt wird oft als „Museum der Zukunft“ bezeichnet und das vollkommen zu Recht, da Kunst, Technologie und Gesellschaft hier in futuristischer, interaktiver Art und Weise vereint werden.

Ars-Electronica-Straße 1, 4040 Linz

Stift Melk 

Das Wahrzeichen der Wachau, welches Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist, wurde in seiner heutogen Form von Jakob Prandtauer im Zeitraum zwischen 1702 und 1746 errichtet. Das Benediktinerkloster Stift Melk ist vom Stil her zweifelsfrei dem Barock zuzuordnen und ist neben seiner Klosterfunktion auch ein Gymnasium, nämlich die älteste noch bestehende Schule des ganzen Landes. Besonders beeindruckend, wie wir finden, ist der Blick aus der mit schönem Deckenfresko gezierten Benedikthalle auf den Prälatenhof, dessen Grundfläche ein Trapez ist. Ein Besuch im Stift Melk lässt sich hervorragend mit einem Besuch in der Wachau allgemein kombinieren, die besonders im Frühling zur Zeit der Marillenblüten sehenswert ist.

Abt-Berthold-Dietmayr-Straße 1, 3390 Melk

architektur in österreich

(c) Österreich Werbung, Fotograf: Volker Preusser

Hungerburgbahn 

Die erst 2007 neu gestaltete Hungerburgbahn wurde von keiner geringeren als der kürzlich verstorbenen Koryphäe der Architektur designed, nämlich Zaha Hadid. Ihr gelang es, dieser Station der Hungerburgbahn in Innsbruck ein neues, strahlendes Gesicht zu verleihen und sich mit dieser gestalterischen Glanzleistung ziemlich weit im Bereich der außergewöhnlichen Architektur in Österreich zu katapultieren. Sie verriet, dass sie sich beim Entwurf der Hungerburg von den Eis- und Schneelandschaften der Region inspirieren ließ und setzte mit diesem gekonnt umgesetzten Kontrast zwischen schwungvollen Formen und Erdverbundenheit neue Maßstäbe.

Hungerburgbahn, 6020 Innsbruck

innsbruck

Hat doch einiges anzubieten, die Architektur in Österreich, oder? Für spektakuläre Aussichten, haben wir hier einen Artikel über zauberhafte Gipfel-Ausblicke.

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

×
×
×
Blogheim.at Logo