architektur in österreich

Bemerkenswerte Architektur in Österreich

Montag, 13. März 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Bemerkenswerte Architektur in Österreich

Montag, 13. März 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Wiener Museen, das Kunsthaus Graz, und auch die Innsbrucker Hungerburgbahn von der Architektur-Koryphäe Zaha Hadid – wir haben ein paar bestaunenswerte Gebäude-Schmankerl in Österreich, die nur auf euren Besuch – und natürlich auch eure selbstgeknippsten Fotos – warten.

von Lisa Panzenböck

Die Architektur in Österreich ist sehr abwechslungsreich, nachdem wir von Burgen, über Schlösser, bis hin zu Klöstern und modernen Museen mit vielen verschiedenen Bau- und Designstilen aufwarten können. Hier seht ihr unsere Gebäude-Favoriten im ganzen Land.

Kunsthaus Graz

Seit seiner Errichtung im Jahr 2003, als die Hauptstadt der Steiermark Kulturhauptstadt war, gilt das Kunsthaus Graz als architektonisches Wahrzeichen. Die Schöpfer des Bauwerks in sonderbarer Form sind der britische Architekt Peter Cook und Colin Fournier. Im Inneren des der Blob-Architektur zuzuordnenden Gebäudes könnt ihr zeitgenössische Kunst der letzten 50 Jahre betrachten.

Lendkai 1, 8020 Graz

architektur in österreich

© Österreich Werbung, Fotograf: Viennaslide

Hangar-7

Der Hangar-7 in Salzburg ist das Zuhause einiger historischer Flugzeuge, Helikopter und Formel-1-Wagen ist und erinnert in der Form stark an einen Flügel. Die Fassade jenes Glaskunstwerks am Salzburger Flughafen besteht aus ungefähr 380 Tonnen Spezialglas, die auf 1754 Stücken verteilt sind. Die Wölbung lässt die Decke des Hangar-7 noch imposanter wirken. Neben diesem außergewöhnlichen Bauwerk könnt ihr hier auch verschiedenste Ausstellungen besichtigen oder in der Outdoor Lounge, den beiden Bars, oder im Café chillen. Das Restaurant ist übrigens nach Ikarus benannt, jenem Unglücksvogel, der mit seinem Vater Dädalus einen Ausflug in den Himmel machte und dabei der Sonne zu nah kam und hinabstürzte.

Wilhelm-Spazier-Str. 7a, 5020 Salzburg

Schlosshotel Velden

Das Schlosshotel in Velden am Wörthersee wurde im 16. Jahrhundert von der Kärntner Grafenfamilie Khevenhüller errichtet. Über hundert Jahre später mussten die Khevenhüllers Kärnten verlassen, weil sie protestantischen Glaubens waren. Das Schloss wurde beschlagnahmt. Ende des 19. Jahrhunderts renovierte der Wiener Porzellanfabrikant Ernst Wahliss das heruntergekommene Schloss und eröffnete darin ein Hotel. Nach vielen Jahren als Film- und Fernsehkulisse, mehrfachem Besitzerwechsel und der jüngsten Renovierung 2007 lockt es weiterhin jährlich Besucher aus aller Welt an den Wörthersee.

Schlossweg 1, 9220 Velden am Wörthersee

Diese Gewinnspiele könnten dich interessieren

Naturhistorisches Museum Wien

In unserer Bundeshauptstadt gibt es so viele architektonisch herausragende Gebäude, da fällt es so schwer sich zu entscheiden. Von den Museen, über die Karlskirche, bis hin zum Stephansdom – um nur einige Beispiele zu nennen – ist die Wiener Innenstadt zu Recht eine Hochburg der Architektur in Österreich. Das unten abgebildete Naturhistorische Museum ist gezeichnet von der Sammelleidenschaft einiger bedeutender Monarchen und dem Wissensdurst vieler Generationen von Wissenschaftlern wie von abenteuerlustigen und forschenden Reisenden. Das Gebäude zählt zur Wiener Architektur des Historismus und wurde im Auftrag von Kaiser Franz Joseph I. erbaut. Die beiden zuständigen Architekten Semper und Hasenauer legten das Naturhistorische und das Kunsthistorische Museum komplett spiegelbildlich im 19. Jahrhundert an. Im Inneren des Museums warten über 30 Millionen gesammelte Schätze auf die Besucher.

Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien

architektur in österreich

© 1000things Redaktion

Ars Electronica Center Linz

Unweit der Linzer Innenstadt liegt das Ars Electronica Center, dessen Architektur haargenau das verkörpert, was das darin befindliche Museum verspricht: Einen Ort, an dem man Kunst interaktiv erleben kann. Über das Fassadenterminal an der Donaulände kann man nämlich die 5.100 Quadratmeter der Glasfronten selbst beleuchten, das Licht durch Musik pulsieren lassen und einen kleinen Teil der Architektur in Österreich quasi mitgestalten – von November bis Februar von 18-20 Uhr und von März bis Oktober von 21-22 Uhr. Alles was ihr dafür braucht ist ein Handy, Tablet, oder Notebook, welches über Bluetooth verfügt. Dieses moderne Gebäude in Oberösterreichs schöner Hauptstadt wird oft als „Museum der Zukunft“ bezeichnet und das vollkommen zu Recht, da Kunst, Technologie und Gesellschaft hier in futuristischer, interaktiver Art und Weise vereint werden.

Ars-Electronica-Straße 1, 4040 Linz

Stift Melk

Das Wahrzeichen der Wachau, welches Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist, wurde in seiner heutigen Form vom österreichischen Architekten Jakob Prandtauer zwischen 1702 und 1746 errichtet. Das barocke Stift ist nicht nur ein Benediktinerkloster, sondern beherbergt auch ein Gymnasium, das die älteste noch bestehende Schule des ganzen Landes ist. Ein Besuch im Stift Melk lässt sich hervorragend mit einem Besuch in der Wachau allgemein kombinieren, die besonders im Frühling zur Zeit der Marillenblüten sehenswert ist.

Abt-Berthold-Dietmayr-Straße 1, 3390 Melk

architektur in österreich

© Österreich Werbung, Fotograf: Volker Preusser

Hungerburgbahn

Die erst 2007 neu gestaltete Hungerburgbahn wurde von keiner geringeren als Zaha Hadid designed. Sie Architektin ließ sich dabei von Schnee- und Eislandschaften inspirieren und katapultierte mit ihrer gestalterischen Glanzleistung die Hungerburgbahn in die ersten Ränge außergewöhnlicher Bauwerke Österreichs. Die Stationen erinnern an die weichen Eisformationen einer Gletscherlandschaft.

Hungerburgbahn, 6020 Innsbruck

Hat doch einiges anzubieten, die Architektur in Österreich, oder? Ihr seid auf der Suche nach spektakulären Aussichten über zauberhafte Gipfel? Dann haben wir hier die schönsten Aussichten von Österreichs Bergen für euch.

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen.

×
×
×
Blogheim.at Logo