Kunsthaus Graz

Für Fans zeitgenössischer Kunst ein Muss

Es ist schon einige Jährchen her, dass Graz europäische Kulturhauptstadt war  – um genau zu sein 13. Seit 2003 ist das Kunsthaus Graz eigentlich aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken, gilt es doch als eines der architektonischen Wahrzeichen der steirischen Landeshauptstadt.

Moderne Kunst inmitten von Graz

Fans von moderner Kunst kommen hier absolut auf ihre Kosten, schließlich steht in den Ausstellungen Kunst ab den 60er Jahren aufwärts im Fokus. Das Kunsthaus sammelt keine Werke, genauso wenig gibt es Dauerausstellungen oder Dauerdepots. Es dient ausschließlich zur Präsentation von zeitgenössischer künstlerischer Produktion – wodurch das Programm immer am Puls der Zeit bleibt.

Kunsthaus_zepp-com

Künstlerische Highlights des Jahres 2017

Im Jahr 2017 widmet sich zum Beispiel einer der wohl renommiertesten österreichischen Gegenwartskünstler Erwin Wurm einer Ausstellung. Vielmehr wird in diesem Zusammenhang das Gebäude selbst die Rolle eines Generators einnehmen und aktiver Bestandteil des Geschehens sein. Außerdem stellt sich der japanische Künstler Koki Tanaka die Frage: Was können die Menschen auf welche Weise gemeinsam erreichen? Für Freunde der zeitgenössischen Kunst ist der Besuch im Kunsthaus Graz definitiv ein Muss.

Fotos: Titelfoto – Eduardo Martinez
Im Text – zepp-com

Zur Kunsthaus Website

Aktuelles

Vom 25.09.2016 bis zum 19.02.2017 gibt es die neueste Ausstellung. Bei „Geknotetes Wissen. Die Sprache der Keramik“ wird der Wissensschwerpunkt 2016 weiter vertieft, denn die Keramik begeistert und verbindet Kulturen seit vielen Jahrhunderten. Neben vielen historischen Stücken auch mit Ausstellungsobjekten von Ai Weiwei und Edmund de Waal – nicht verpassen.

Was kostet's?

Erwachsene: 7€
Schüler/innen, Lehrlinge, Studierende unter 27 Jahren, Präsenz- und Zivildiener 3 €
Kinder unter 6 Jahren: frei

Öffungszeiten

Di-So 10 – 17 Uhr

Kunsthauscafé:
So-Do 9-23 Uhr
Fr-Sa 9-1 Uhr

  • Location
  • Lendkai 1, 8020 Graz
×
×
×
Blogheim.at Logo