innsbruck

Das perfekte Outdoorwochenende in Innsbruck

Dienstag, 24. Januar 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Das perfekte Outdoorwochenende in Innsbruck

Dienstag, 24. Januar 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Am 3. und 4. Februar findet wieder das international bekannte Air + Style Festival in Innsbruck statt. Das haben wir als Anlass gesehen, euch einen Guide für das perfekte Outdoorwochende zu dieser Zeit mit dem Megaevent als Höhepunkt vorzuschlagen. Von Party im Iglu, bis hin zu Skifahren im Freeride-Paradies steht am ersten Wochenende im Februar alles unter dem Motto Outdoorfun. Seid ihr bereit für einen unvergesslichen Trip nach Innsbrooklyn?

von Lisa Panzenböck

Das vermutlich actionreichste Wochenende des ganzen Jahres in Innsbruck eilt mit großen Schritten herbei. Nachdem wir vor kurzem selbst in Tirols Hauptstadt waren, dachten wir, wir liefern euch hier ein Rahmenprogramm für ein geniales, erstes Februarwochenende rund um das „Air + Style“.

 

innsbruck

Freitag, 3. Februar

Am Freitag auf’d Nacht…“ nein, lieber Wolfgang Ambros – wir starten schon am Freitag in der Früh. Innsbruck ist hervorragend mit dem Zug erreichbar, denn wir sind von Wien aus in bloß vier Stunden von einem Hauptbahnhof zum anderen gelangt, die ÖBB haben allerdings auch gute Verbindungen aus den anderen Bundesländern. Seid ihr erst einmal in Innsbruck angekommen, so bietet es sich sehr an, eine Innsbruck Card für die nächsten 48 Stunden im Tourismusbüro zu kaufen zu kaufen, da ihr mit dieser alle öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt nutzen dürft und ihr viele Attraktionen (von Museen, über eine Fahrt mit der Hungerburgbahn, und noch einiges mehr) ermäßigt, oder gar gratis nutzen könnt. Mehr Informationen zur Innsbruck Card gibt’s hier.

innsbruck

Ist man schon einmal am Burggraben 3, wo sich das Tourismusbüro befindet, so sollte dies gleich für einen Spaziergang durch die Innsbrucker Innenstadt genützt werden. Hotspots wie das Goldene Dachl, der Stadtturm, oder auch der postkartengleiche Ausblick auf die zauberhaften, bunten Häuser, die man von der anderen Seite des Inns sieht, liegen vor euren Augen – oder soll ich lieber sagen vor eurer Linse? Hier ein paar Eindrücke:

innsbruck innsbruck

innsbruck

So viel Zeit an der frischen Luft lässt einen natürlich auch ganz schön hungrig werden. Für ein richtig gutes, spätes Mittagessen empfehlen wir euch die Soulkitchen, die zwar mit ihrer Lage in der Nähe des WIFI Tirol einen kleinen Fußweg von der Innenstadt aus in Anspruch nimmt, aber dieser ist es garantiert wert. Wir haben uns ganz klassisch für Burger entschieden. Jener hinten im Bild nennt sich „Crazy Chicken“ und der mit dem Speck oben d’rauf ist der „Tirol Skills“. Sowohl die Burger, als auch die knusprigen, hausgemachten Süßkartoffelfries waren total lecker.

innsbruck

Das Lokal an sich ist dank seiner erfrischenden Einrichtung, die eine Mischung aus rustikalem Chic samt Backsteinwänden und offener Feuerstelle und einer Vielzahl lieblich gestalteter Details, wie zum Beispiel der auf diesem Bild sichtbaren Leuchtschrift, ein besonders hipper Augenschmaus. Ein angenehmes Ambiente, das durchaus zum Verweilen einlädt.

innsbruck

Gut gestärkt wird unter dem Motto „Thank God, it’s Friday“ am Freitagabend natürlich gefeiert. Bedenkt jedoch, dass der Höhepunkt unseres perfekten Outdoorwochenendes – nämlich der am Samstag stattfindende Main Contest des „Air + Style“ samt wilder Afterparty – erst morgen stattfindet. Das Partyvolk der alpin-urbanen Statutarstadt Innsbruck feiert allerdings nicht in ganz gewöhnlichen Clubs, sondern in einem Iglu in den Bergen. Die Cloud 9 ist im Winter der „place to be“ auf der Nordkette und die Party geht hier freitags schon um 18 Uhr los. Bereits die Fahrt hinauf ist ein Erlebnis! Von der Innenstadt startet ihr mit der Hungerburgbahn, bis zu der im nächsten Bild ersichtlichen, von Zaha Hadid designten Hungerburg, bei der man dann auf die Seegrubenbahn umsteigt und bis zur Station Seegrube fährt. Seht mal, was ihr hier für Eindrücke erhaltet:

innsbruck

innsbruck

Die auf 1.905m, bis April geöffnete Iglu Bar, welche auch von 9-16 Uhr täglich für euch offen ist, verwandelt sich am Freitagabend in den höchsten Club der Alpen. Neben der traumhaften Aussicht auf Innsbruck, sorgen internationale DJs in der Cloud 9 für ein hervorragendes Einläuten des Wochenendes und bringen zusammen mit euch viel gute Laune und losgelassene Stimmung auf die Nordkette. So sieht’s kurz vor Partybeginn im Inneren des Iglus aus:

innsbruck innsbruck

Achja, falls ihr 1, 2 Schnapserl zu viel erwischt, braucht ihr euch um das Heimkommen keine Sorgen machen, denn die Nordkettenbahnen bringen euch bis 23 Uhr wieder zurück in’s Tal.

Samstag, 4. Februar 

Rise and shine, Innsbrooklyn! Erst mal ein bisschen ausschlafen, denn heute steht mit dem Main Contest des „Air + Style“, der ab 12.30 losgeht, das Wochenendhighlight an. Das Megaevent, das mittlerweile auch in China und den USA stattfindet, erstreckt sich dieses Jahr zum ersten Mal sogar über 2 Tage. Hier ein paar Eindrücke vom letzten Jahr:
innsbruck

Der Vorbewerb, welcher am Freitag stattfindet, macht den Anfang des in der Olympiaworld gefeierten Festivals, das Innsbruck am ersten Februarwochenende in ein internationales Snowboard-Mekka verwandelt. Beste Unterhaltung wird euch bei der Mutter aller In-City-Snowboardevents dank der internationalen Athleten und Bands geboten und auch eine bis 5 Uhr morgens andauernde Afterparty darf natürlich nicht fehlen. Unter anderem vertreten sind Bilderbuch, Beginner, Biffy Clyro, The Naked And Famous und Counterfeit. Tickets für das Festival gibt es hier, aber Achtung: schnell sein! Die Tickets zum „Air + Style“ sind meist sehr rasch ausgebucht.

innsbruck

innsbruck innsbruck

Sonntag, 5. Februar 

Hoffentlich wart ihr gestern nicht allzu lange auf der Partypiste, denn heute wartet die Skipiste auf euch. Alles in allem umfasst der Skigroßraum Innsbruck neun Skigebiete mit 90 Liftanlagen und 300 Kilometern Pisten – ganz schön beeindruckend, oder? So richtig hoch geschlagen hat unser typisch-österreichisches Skifahrerherz allerdings als wir erfuhren, dass sich darunter auch vier Hotspots zum Freeriden befinden. Wenn ihr auch so gerne fernab der Piste boardet, oder skifahrt, dann solltet ihr daher unbedingt die Axamer Lizum, das Kühtai, die Nordkette, oder den Stubaier Gletscher zum Fahren wählen. Unsere Entscheidung fiel auf das Skigebiet Kühtai, welches bequem vom Innsbrucker Hauptbahnhof mit dem Bus 4166 erreichbar ist. Hier haben wir den Fahrplan für euch. Dieses beginnt auf über 2.000 Höhenmetern und ist somit das höchstgelegene Skigebiet des ganzen Landes.

innsbruck

Warum wir uns für Kühtai entschieden haben? Weil hier dank der Lage oberhalb der Waldgrenze überall abseits der Pisten gefahren werden kann, doch trotzdem gilt: immer schön aufpassen.

innsbruck

innsbruck

Nun noch schnell das Gepäck aus eurer Unterkunft abholen und leicht erschöpft von diesem actionreichen Kurztrip, aber mit einem (hoffentlich) breiten Grinsen im Gesicht neigt sich unser perfektes Outdoorwochenende leider bereits dem Ende zu.

Falls ihr noch auf der Suche nach einem Hotel für das erste Februarwochenende seid, so können wir euch das aDLERS Hotel Innsbruck, in dem wir bei unserem Besuch gewohnt haben, nur wärmstens empfehlen, da Frühstück, Zimmer und der Spa-Bereich keine Wünsche unerfüllt ließen.

innsbruck

Seht euch ‚mal diesen spektakulären, von der hausinternen Bar im 12. Stock aufgenommenen Ausblick an:

innsbruck

Da das aDLERS Hotel allerdings das offizielle Partnerhotel des „Air + Style“ Festivals ist und somit sämtliche Athleten hier nächtigen werden, wissen wir leider nicht ob es für das erste Februarwochenende noch Zimmer gibt. Sollte dies nicht der Fall sein, so ist das Hotel Schwarzer Adler, das „der große Bruder“ des aDLERS Hotel ist, gewiss eine gute Adresse.

Wir wünschen euch eine geniale Zeit in der alpin-urbanen Hauptstadt Tirols und hoffen, ihr genießt euren Aufenthalt genau so wie wir.

innsbruck

Ihr kriegt gar nicht genug von Innsbruck? Wir auch nicht! In diesem Artikel haben wir 10 Dinge, die wie an Innsbruck lieben, für euch zusammengefasst.

Fotos:
(c) 1000things Redaktion
linkes Cloud 9 Foto (c) TVB Innsbruck / Tommy Bause
Air + Style (c) Air + Style

Gesponserter Artikel von Innsbruck Tourismus. 

 

×
×
×
Blogheim.at Logo