Beitragsbild

11 Gründe aus denen wir Wien lieber mögen als Berlin

Mittwoch, 22. Februar 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

11 Gründe aus denen wir Wien lieber mögen als Berlin

Mittwoch, 22. Februar 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Wer einmal nach Wien kommt, der wird dieser Stadt verfallen. Wien ist zwar von der Einwohnerzahl her nur halb so groß wie Berlin, bietet aber für jedes Geschmäckle das Richtige. Wir haben euch am Blog elf Fakten zusammengetragen warum wir Wien eindeutig den Vorzug geben.

 

von Luisa Lutter

UPDATE: August 2020

Wir lieben Wien. Das geben wir gerne offen zu und auch, dass wir der Stadt den Vorzug vor Berlin geben. Warum? Nun, es gibt zahlreiche Gründe und einige davon haben wir am Blog für euch zusammengetragen – die Reihenfolge soll kein Ranking sein. Viel Freude beim Durchstöbern!

Coffee addicted

Kaffeehauskultur für Jung und Alt gibt es in Wien ohne Ende! Die Straßen entlang schlendern, eines der vielen, schönen Cafés mit Charme vergangener Tagen wählen und dort picken bleiben – das ist ein perfekter Nachmittag in Wien. Die kulanten Kellner werden euch in Ruhe lassen, auch wenn ihr in verdammten vier Stunden nur einen einzigen Kaffee bestellt – und diesen kalt werden lasst. In Wien gibt es noch richtige Kaffeehäuser, manche davon alt, muffig und abgeranzt. Wo in Berlin permanent an jeder Ecke ein neues hippes Café aufploppt, wird hier noch auf Tradition gesetzt. Kann man spießig finden, aber besser nicht urteilen, ehe man einmal drinnen gesessen hat!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Vergnüglich im Park

Yeah, Lust auf Fun und spontanen Kinderschabernack im Kopf?! Wien bietet euch den ganz persönlichen Vergnügungspark mitten in der Stadt. Ab in den 2. Bezirk, eine große Zuckerwatte gekauft und im Anschluss auf das höchste Kettenkarussell Österreichs! Die Sicht ist, bei gutem Wetter, atemberaubend und Berlin stinkt gegen diese Art der Tages- oder Abendverdallerung einfach nur ab.

Sommer in Wien

Wien aus der Vogelperspektive erleben (c) Lisa Panzenböck | 1000things

Alt trifft Neu

Wo auch immer ihr in Wien unterwegs seid, ihr werdet stets auf Tradition und Geschichte treffen. Hier mischt sich nicht nur nach wie vor der Duft nach frisch gebrühtem Kaffee mit dem Geruch nach Pferden, sondern das Auge wird permanent umschmeichelt von herrlichen Wien-Fassaden. Obwohl es über 50 Luftangriffe während des Zweiten Weltkrieges gab, wurden viele der ehrwürdigen Gebäude verschont – oder nach dem Krieg wieder aufgebaut. Heute wird das Stadtbild durch viele, coole Stores und Boutiquen geprägt, welche in den verzierten Auslagen Platz gefunden haben. Definitiv ein Schlender-Erlebnis deluxe!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Wir sehen grün

Warum? Nun, Statistiken zufolge kommen auf jeden einzelnen Bewohner der 1,9 Millionen-Stadt circa 95 Quadratmeter Grünfläche. Dass bedeutet: Mehr als die Hälfte Wiens sind grün, was Wien zu einer der naturreichsten Städte der Welt macht. Beim Planungsstadtamt wurde zudem festgelegt, dass jeder Bewohner in maximal 250 Meter Fußweg einen Park oder Grünanlage erreichen soll, wenn Bedarf nach Natur besteht. Also ab in den nächsten Park mit euch!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Kurz im Urlaub

Arbeitsstress oder Alltagshektik? Wer einfach mal einen Gang runterfahren will, setzt sich in eine der Straßenbahnen und fährt einfach in das persönlich präferierte Naherholungsgebiet. Berlin hat Potsdam und Brandenburg, doch Wien trumpft mit atemberaubendem Skyline-View, Heurigen-Charme, frischem Wein und Blick auf die dazugehörigen Reben auf. Wann ist man in Berlin innerhalb von 20 Minuten mal so schnell im Urlaubsglück? Na, also.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Umzug ahoi

„Wenn die Welt einmal untergehen sollte, ziehe ich nach Wien,
denn dort passiert alles fünfzig Jahre später.“ Gustav Mahler hat es schon damals ganz richtig erkannt. Die einen lieben es, die anderen hassen es. Aber wer einmal zu der Gemütlichkeit und der Entschleunigung gefunden hat, möchte sie nicht mehr missen.

Quickie-Time

Ihr könnt die Uhr nach stellen. Egal, von wo ihr im inneren Kreis in Wien startet, ihr braucht nie länger als 30 Minuten irgendwo hin. Von den stundenlangen Fahrten durch Berlin fangen wir hier erst gar nicht an zu erzählen…

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Man bringe den Spritzwein!

Der Spritzer ist in Berlin noch komplett unbekannt, ein großes Versäumnis! Trinkt man ihn doch in Wien zu jeder Tages -und Nachtzeit und in diversen Ausführungen mit Holler oder Veilchen. Hier zählt das Motto: „Die Wissenschaft hat festgestellt, das Wasser uns am Leben hält. Es muss nicht immer Wasser sein, im Notfall trinken wir auch Wein.“ Prost!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Musik ab

Anders als in Deutschland sind in Österreich die Musik-Rechte viel lockerer, da man sich mit keiner GEMA rumärgern muss. Dadurch kann man Musik nonstop hören und YouTube-Tracks, die uns in Deutschland verwehrt bleiben, laufen hier hoch und runter. 3,2,1,… GO!

Mit dem Laden des Inhaltes akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Giphy.
Mehr erfahren

GIF laden

Urlaub Vol. 2

Wiens Lage ist unschlagbar, wobei dieser Standortvorteil Corona-bedingt aktuell mit Klammern versehen werden muss. Mal eben feiern in Budapest, ein Shoppingtrip in Prag oder ein Eis in Venedig spielt’s gerade nicht so easy cheesy wie sonst. Macht nichts, denn das kommt ja wieder! In unseren Städteportraits 1000 Moments findet ihr viele Geheimtipps, die euch schon mal Lust auf die Reisen post-Corona machen.

(c) Marie Amenitsch | 1000things

L(i)ebenswert

Last but not least: Jährlich wird vom Beratungsunternehmen Mercer eine Studie zur Bewertung der Lebensqualität in 230 verschiedenen Metropolen auf der ganzen Welt durchgeführt. Wien gewann auch 2019 – zum zehnten Mal in Folge – den Titel „lebenswerteste Stadt der Welt“. Bedarf es da noch einer weiteren Ansage?!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Seid ihr schon Wien-fit? Ansonsten stöbert euch unbedingt durch zehn typische Wiener Wörter und ihre Bedeutung! Außerdem ein wichtiges Thema hierzulande und in der österreichischen Hauptstadt: das Wort „lecker„, das so manches Gemüt erregt und zu jenen Ausdrücken zählt, die ihr hier besser schnell mal vergesst.

(c) Beitragsbild | Julia Maiss | 1000things

×
×
×
Blogheim.at Logo