Wellness in Wien

Freitag, 29. Januar 2016 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wellness in Wien

Dienstag, 13. September / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Stress lass nach! Wer nicht mal eben, wie die Studenten, in den Urlaub entschweben kann, muss sich nach anderen Alternativen umschauen. Wir hätten da vielleicht etwas Passendes. Entspannung ist in Wien an vielen Orten zu finden. 1000things hat einige Möglichkeiten für euch ausgekundschaftet und in diesem Blogbeitrag aufgelistet. Schaut doch mal rein.

von Luisa Lutter

Uff, geschafft, die meisten Prüfungen sind vorüber und man kann sich in den verdienten Semesterurlaub begeben. Aber auch für alle anderen reicht manchmal schon eine kleine Auszeit, um den Kopf von der  Arbeit freizubekommen. Damit ihr so richtig in den Chill-Modus kommt und entspannen könnt, haben wir uns mal einige Wellness-Tempel und Schwimmbäder in Wien angesehen und euch eine feine Liste zusammengestellt. Packt die Badehose ein und los geht’s.

Die Stressdeponie

Kurzum: Der Name bring es auf den Punkt. In der Stressdeponie könnt ihr den Kopf ausschalten und euch ganz der Massage hingeben. Egal was für Verspannungen ihr habt, ob durch stundenlanges (Uni)- Sitzen oder verkrampfte Arbeiten schreiben, hier wird sich jeder Art von Stress angenommen.

Siebensterngasse 4, 1070 Wien

Das Amalienbad

Eine der schönsten Badeanstalten Wiens wollen wir nicht unerwähnt lassen. Hier könnt ihr mitten in der wunderschönen Jugendstilarchitektur unter einem Glasdach schwimmen. Anfang der 90er war es eine der größten Badehallen Europas. Heute trifft das nicht mehr zu, aber wir mögen es eh lieber kuschelig. Apropos „kuschelig“: Es gibt auch finnische, Bio-, Dampf und Infrarotsauna.

Reumannplatz 23, 1100 Wien

Badehaus Sargfabrik

Keine Panik, was im ersten Moment morbide klingt, entpuppt sich schnell als kleine Oase. Gegenstromanlage, Whirlpoolgeblubber mit musikalischer Untermalung, eine Kammer zum Schwitzen mit einem feinen Sternenhimmel sind nur einige der Fakts, die das Badehaus bietet. Auf der Homepage sind exklusive Frauenbadetage ausgeschrieben, aber auch Events wie Mondscheinsauna.

Aber Achtung die Öffnungszeiten für „Nichtmitglieder“ sind rar: Mehrmals im Monat werden die Pforten geöffnet und ein öffentlicher Badetage veranstaltet . Einmal im Monat am Freitag und zweimal im Monat am Mittwoch gibt es dann von 18 bis 24 Uhr die Möglichkeit, alle Einrichtungen des Badehauses ausgiebig zu genießen. Zudem hat jeder die Freiheit zu entscheiden, ob man Badesachen anhaben möchte oder lieber nackt unterwegs ist.

Goldschlagstr. 169, 1140 Wien

Yoga Loft

Stress und Verspannungen ausschwitzen geht auch ohne richtige Sauna. Wer bereit ist, sich ein bisschen zu verbiegen, wird zur Belohnung nicht nur ein durchnässtes T-Shirt mit nach Hause nehmen, sondern auch eine neue Leichtigkeit. Bei 40 Grad sitzt und steht man im coolen Hinterhofloft und schaut sich selbst bei den Übungen zu. Wer auf Grund der 40%-igen Luftfeuchtigkeit nicht mehr kann, wird vom Trainer wieder motiviert. Nach absolvierten 90 Minuten, gibt es zum Abschluss Tee und eine kalte Dusche – es sind die kleinen Dinge, die in diesem Moment glücklich machen.

Wiedner Hauptstaße 178, 1040 Wien

Saint Charles Complementary

Der ein oder andere kennt vielleicht die hippe Apotheke im 6. Bezirk. Seit geraumer Zeit gibt es von Saint Charles zudem das Zentrum für Yoga und traditionelle Chinesische Medizin. Das Angebot ist für Körper und Seele eine feine Sache. Es werden Kurse, Work Shops und Vorträge angeboten. Einfach mal hingehen und reinschnuppern.

Gumpendorfer Straße 22, 1060 Wien

Jörgerbad

Das Bad haben wir mit rein genommen, da es ebenfalls wie das Amalienbad eine tolle verglaste Decke besitzt und das Licht so besonders schön auf das Wasser fällt und funkelt. Nebenbei ist es das älteste Bad Wiens und besitzt eine Sauna. Gemütlich und relaxt geht es zu, wer es unaufgeregt mag, wird hier seine Entspannung finden.

Jörgerstraße 42-44, 1170 Wien

Etwas kostspieliger aber auch mit absolutem Wohlfühlfaktor verbunden sind Hammams in Wien.

Mon Corps

Im „Mon Corps“ vorbeischauen sollte man lieber mit einem gefüllten Geldbörsel, dort gibt es Entspannung, Detox und auch Waxing. Es werden verschiedene Behandlungen angeboten, die allesamt verlockend klingen. Die Preise werden auf der Homepage mit aufgeführt.

Belvederegasse 33, 1040 Wien

Aux Gazelles Spa

Ausreichend Zeit soll man mitbringen, so steht es auf der Homepage. Na, die bringen wir gerne mit. Jeder Gast wird beim Betreten des Hammam mit einem Baumwolltuch und Rubbelhandschuh ausgestattet. Nach einer kurzen Dusche beginnt das gewünschte Wellnessprogramm. Auf einer Größe von 500 qm² gibt es ausreichend Platz, um die verschiedenen Varianten des türkischen Bades in vollen Zügen zu genießen, zudem gibt es einen Salon de Thé, in dem man ebenfalls die Seele baumeln lassen kann. Wer möchte kann den Aufenthalt auch mit unserem Gutschein kombinieren. Erhaltet hier -2€ auf euren Lunch Bazar.

Rahlgasse 5, 1060 Wien

 Ihr möchtet keine Events und Things to do in Wien verpassen? Dann meldet euch zu unserem WhatsApp Service an:

Titelfoto: Phoebe Dill / unsplash.com

 

 

×
×
×
Blogheim.at Logo