Matto de Pizza

Matto de Pizza

Italienischen Flair und Urlaubsfeeling pur gibt’s im Matto de Pizza im 1. Bezirk

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Urlaub in Italien, ach wie freuen wir uns schon wieder darauf. Auf Vino am Grande Canale in Venedig, auf Pasta in Rom, auf Gelato in Mailand, und ja, sogar auf Cocktails und Sonnenbrand in Caorle und Jesolo. Bis es wieder soweit ist, versetzt uns und euch die neue Pizzeria Matto de Pizza in der Wiener Innenstadt direttissima in Urlaubsfeeling.

Pizza als Meterware

Wieder einfach nur eine weitere Pizzeria, fragt ihr euch? Nicht ganz! Wenn ihr das Matto de Pizza betretet, folgt sogleich eine regelrechte Reizüberflutung. Gerüche, die an Sommer erinnern, Beats aus den Lautsprechern, die nach Sperrstunden weit nach Mitternacht sehnen lassen und Pizza so weit das Auge reicht. Denn das Team der neuen Pizzeria macht nicht einfach runde Pizzen. Kein Hindenken. Die Spezialität des Hauses sind Pizzen als Meterware, denn jede Pizza umfasst in der Länge 100 Zentimeter und jeder davon ist köstlich, wir sprechen aus Erfahrung.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Doppelt gemoppelt

Ihr könnt, müsst aber natürlich keinen ganzen Meter Pizza verdrücken, auch wenn es kein Ding der Unmöglichkeit ist. Auch hier spricht die Erfahrung aus uns. Die verschiedenen Pizzen in vegetarischen und fleischigen Varianten gibt es auch in handlicheren Portionen und kosten dann je nach Sorte zwischen 3,90 und 4,90 Euro. Wenn ihr euch dennoch einen ganzen Meter der Köstlichkeit gönnen möchtet, müsst ihr mit etwa 30 bis 35 Euro rechnen.

Das Besondere an den Pizzen ist die Zubereitung, denn anders als bei herkömmlichen Pizzen, wird im Matto de Pizza zwei Mal gebacken. Im ersten Durchgang wird nur der Teig ohne Belag im Ofen bei 290 Grad gebacken und nach kurzer Zwischenlagerung belegt. Danach folgt der zweite Backvorgang, der die Pizza finalisiert. Das macht den Teig außen besonders knusprig und innen außergewöhnlich weich. Ihr könnt zwischen den verschiedensten Sorten auswählen. Die Palette reicht von Pizza Figata mit Ziegenkäse, Rucola und gebackenem Pfirsich bis hin zu Pizza El Pibe mit typisch neapolitanischen Zutaten wie Salsiccia und Friarielli. Klickt euch durch die Speisekarte und passt auf, dass euch das Wasser nicht zu sehr im Mund zusammenläuft.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Aktuell hat das Matto de Pizza noch sehr kurze Öffnungszeiten. Das will man aber so bald wie möglich ändern. Momentan könnt ihr euch von Dienstag bis Freitag zwischen 17 und 19 Uhr und am Samstag ab 12 Uhr bis der Teig aus ist ein Stück der herrlich duftenden Pizza holen. Oder eben einen Meter, wie ihr wollt.

Ihr habt noch mehr Hunger? Vielleicht werdet ihr bei unseren ausgefallenen Take-Away-Lokalen im 1. Bezirk fündig. Wenn ihr danach noch einen Verdauungsspaziergang braucht, haben wir auch hier ein paar passende Routen für euch.

(c) Beitragsbild | David Samhaber | 1000things

Hier geht es zur Website

Aktuelles

Momentan gibt es die Pizza nur als Take-Away. Ihr könnt telefonisch vorbestellen oder aber direkt vor Ort eure Pizza aussuchen und mitnehmen.

Was kostet's?

Zwei kleine Stücke Pizza kosten zwischen 3,90 und 4,90 Euro. Ein Meter Pizza kommt auf etwa 30 bis 35 Euro. 

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag 17 bis 19 Uhr

Samstag 12 bis 18 Uhr (oder so lange noch Teig da ist)

Sonntag und Montag Ruhetage

  • Location
  • Tuchlauben 19, 1010 Wien
Location map  Matto de Pizza
×
×
×
Blogheim.at Logo