Planetarium Wien

Julia Deutsch vom 05.05.2020
Sternbilder zählen und unseren Himmel ganz neu kennenlernen

Auch wenn die Pforten der Planetarien in Wien momentan noch verschlossen sind, so steht das Online-Portal weit offen für alle Interessierten und ihr habt die Möglichkeit ein vielfältiges Angebot von zu hause aus wahrzunehmen.

Die Sterne betrachten – egal bei welcher Witterung

Das Wetter spielt im Planetarium keine Rolle, Astronomie kann bei Tag und Nacht hautnah erlebt werden. Einen prachtvollen, künstlichen Sternenhimmel zu betrachten, berührt auf der Ur-Ebene und Multimediashows bieten ein eindrucksvolles Programm zum Staunen. Aber damit nicht genug, denn auch Vorträge, Kursabende oder spezielle Kinder- und Familienprogramme sind möglich.

(c) Planetarium Wien

Schauen und Staunen

Im Planetarium werden viele verschiedene Programmpunkte geboten, etwa ein Blick hinter die Kulissen oder ein virtueller Streifzug durch das Sonnensystem. Schwestern des Planetarium Wien sind die Kuffner Sternwarte, die historisch erhalten ist und Einblick in die Astronomie vor mehr als 125 Jahren gibt, und die Urania Sternwarte, die die älteste Sternwarte Österreichs ist. Zu dritt decken sie das facettenreiche Gebiet der Astronomie sowohl in der Vergangenheit, als auch in der Gegenwart ab. Ein Besuch im Planetarium oder in der Sternwarte ist eine schöne Abwechslung unter Unternehmungen der Stadt.

(c) Beitragsbild | Planetarium Wien