Museumshighlights Herbst in Wien

Museumshighlights im Herbst in Wien

Dienstag, 23. Oktober 2018 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Museumshighlights im Herbst in Wien

Dienstag, 23. Oktober 2018 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Der Herbst ist perfekt, um sich mit seinen Lieblingsmenschen wieder einmal auf kulturelle Tour durch Wien zu begeben und vom breiten Angebot zu profitieren. Es wartet eine Vielzahl an wunderbaren Ausstellungen und Entdeckungen in den Wiener Museen auf euch, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

von 1000things Redaktion

UPDATE: September 2019

Wenn die Tage kürzer und das Wetter ungemütlicher wird, flüchtet halb Wien ins Kaffeehaus oder aber auch gerne mal ins Museum. Welche kulturellen Highlights euch im Herbst in Wien erwarten, präsentieren wir euch in diesem Beitrag.

mumok

Vertigo. Op Art und eine Geschichte des Schwindels heißt die aktuelle Ausstellung, für die einer von Alfred Hitchcocks Filmen Pate stand. Vertigo, was Schwindel übersetzt bedeutet, setzt sich im doppelten Sinne mit diesem Phänomen auseinander. Als physischem Erlebnis sowie als sinnliche Täuschung. Zu sehen ist diese Ausstellung noch bis 26. Oktober im mumok. Der Eintritt kostet 12 Euro.

Museumsplatz 1 , 1070

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Jüdisches Museum Wien

Wisst ihr, wer einer der Pioniere des Austropop war? Schon einmal von Arik Brauer gehört? Zum Glück widmet sich das Jüdische Museum Wien dieser spannenden Persönlichkeit.Der Künstler setzte sich sein Leben lang mit Malerei, Architektur, Musik, Tanz, Bildhauerei und Poesie auseinander. Das Jüdische Museum feiert Arik Brauer als Mensch und Künstler zu seinem 90. Geburtstag und präsentiert die verschiedenen Facetten seiner Arbeit. Arik Brauer solltet ihr unbedingt auf dem Schirm haben und die gleichnamige Ausstellung über ihn noch bis 20. Oktober besuchen.

Dorotheergasse 11, 1010

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Weltmuseum

Nach drei Jahren Umbau öffnete das Weltmuseum in einem frischen Glanz wieder seine Tore. Das neue Weltmuseum ist ein Ort, der Menschen und Kulturen auf einzigartige Weise miteinander verbindet. Es geht um die kulturelle Vielfalt der Menschheit und es dokumentiert die reichhaltigen historischen Beziehungen Österreichs zur Welt. Ganz spezielle und außergewöhnliche Exponate von jedem Kontinent können hier bestaunt werden.

Das prominenteste Stück ist der berühmte mexikanische Federkopfschmuck mit hunderten langen Quetzal-Federn, der der einzige seiner Art ist. Außerdem finden Interessierte eine breite Auswahl an Ausstellungen, wo sicherlich für jeden etwas dabei ist.
Geöffnet ist täglich von 10 bis 18 Uhr und der Eintritt kostet 12 Euro, ermäßigt 9 Euro.

Heldenplatz, 1010

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Albertina Wien

Wer die Ausstellung von Monet bis Picasso  in der Albertina noch immer nicht gesehen hat, der sollte dies schleunigst nachholen. Außerdem gibt es noch bis 1. Dezember die aktuelle Ausstellung und Retrospektive von Maria Lassnig: Ways of being. Direkt neben der Oper gelegen, ist das Museum Albertina definitiv eines der kulturellen Highlights Wiens und immer wieder aufs Neue einen Besuch wert. Anlässlich des 90. Geburtstags von Arnulf Rainer präsentiert die Albertina ab dem 27. September auch eine Auswahl aus ihren umfangreichen Beständen des Künstlers. Im Mittelpunkt stehen Beispiele der frühen Übermalungen und Kreuzen sowie eine Serie von Schleierbildern.

Nach einem erfolgreichen Besuch des Museums empfiehlt sich noch ein Abstecher zum berühmten Würstelstand Bitzinger, der gleich vor der Albertina angesiedelt ist und Touristen als auch Einheimische gleichermaßen lockt.

Albertinaplatz 1, 1010

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

21er Haus

Erste Adresse für zeitgenössische Kunst! Das 21er Haus bietet Kulturinteressierten ständig neue, inspirierende Impulse. Derzeit gibt es mit den Ausstellungen zu Josef Bauer. Der oberösterreichische Konzeptkünstler bezeichnet einige Arbeiten als taktile Poesien. Seine Installationen, Gemälde, Objekte und Performancefotografien kreisen stets um die Frage, was mit Kunst wie artikuliert werden kann. Auf der Website erhaltet ihr einen detaillierten Überblick über alle Ausstellungen und Inhalte. Interessante Eindrücke, die man sich nicht entgehen lassen sollte sind euch im 21er Haus jedenfalls rund ums Jahr sicher und man kann perfekt dem Alltag entfliehen.

Quartier Belvedere, Arsenalstraße 1, 1030

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

MAK

Das Museum für angewandte Kunst beschäftigt sich mit der fruchtbaren Verbindung von Vergangenheit und Zukunft. In weitläufigen Schauräumen und themenbezogenen Sonderausstellungen wird das Programm fühlbar und erlebbar. Im Vordergrund stehen Themen wie Design, Architektur und Gegenwartskunst. Als aktuelles Highlight gibt es im MAK gerade so viel, dass wir gar nicht wissen, wo wir beginnen sollen mit unserer Aufzählung. Im Rahmen der Vienna Biennale for Change 2019 werdet ihr mitgenommen zu einem Gedankenaustausch und einen Ausflug hin zur Frage: Wie könnte die Utopie einer ökonomisch und sozial gerechten sowie ökologisch nachhaltigen Zukunft aussehen?

Wer zudem einmal neu mit alt verbinden möchte, sollte die Gelegenheit nicht verpassen, in den magischen Garten von Klimt via Virtual-Reality-Experiment einzutauchen. Der Virtual-Reality-Künstler und Filmemacher Frederick Baker hat aus hochaufgelöstem digitalen Bildmaterial eine virtuelle Welt kreiert, in die ihr nun eintauchen könnt.

Stubenring 5, 1010

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

World Press 2019

Ein absolutes Highlight im Wiener Herbst ist jedes Jahr die World Press-Ausstellung in der Galerie Westlicht. Im Mittelpunkt stehen die renommiertesten Pressefotografien aus dem vergangenen Jahres und die bewegende und berührende Ausstellung findet bereits zum 18. Mal in Folge statt. Die Einzelbilder und Fotoserien lassen das vergangene Jahr Revue passieren und zeigen auf eindringliche Weise Ereignisse aus den Bereichen Politik, Gesellschaft, Sport und Natur. Eindringlich und im wahrsten Sinne bildgewaltig.
Neu eingeführt wurde im vergangenen Jahr die Wettbewerbskategorie Environment, in der es um den Einfluss der menschlichen Zivilisation auf die Umwelt geht.
Der Eintritt in die Galerie kostet 7 Euro und  ermäßigt, gegen Vorlage eines Ausweises für Schüler, Studierende bis 27 und Zivildiener 4 Euro. Die World Press Photo kann bis zum 20. Oktober besucht werden.

Westbahnstraße 40, 1070

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

ORF-Lange Nacht der Museen

Ihr wollt alle Museen auf einen Schlag abklappern? Dann kreist euch den Termin am 05. Oktober rot in euren Kalender ein. Von 18 Uhr bis 1 Uhr nachts könnt ihr sogar in ganz Österreich mit einem Ticket unterwegs sein und euch neben Museen auch viele Sonderveranstaltungen anschauen. Die ORF-Lange Nacht der Museen bietet auch Shuttle Service in diesem Zeitraum an, damit ihr schnell voran kommt und viel an den Abend sehen könnt.

Einmal eine Schnitzeljagd im Museum mitmachen? Kein Problem, gleich mehrere Museen und Anbieter in Wien machen es möglich.
Spiel und Spaß gibt’s übrigens auch in der Wiener Barszene. Und für alle Rätselspaß-Banausen haben unsere To Dos noch jede Menge andere Ideen.

(c) Beitragsbild | naomimartinz | Instagram

×
×
×
Blogheim.at Logo