Raftingcamp Palfau

Raftingcamp Palfau

Erkundet die türkise Salza beim Raften und Kajaken!

Raften kann man an jeder zweiten Ecke, aber selten so schön wie im steirischen Gesäuse. Die kristallklare Salza schimmert in allen karibischen Farbtönen, von Himmelblau über Türkis bis hin zu hellem Grün. Nur wenige Stellen ermöglichen das Baden oder Verweilen an der Salza, liegt sie doch tief unten umgeben von Felswänden. Die vielen Schluchten und die wilden, rauen Landschaftszüge sind auch der Grund, warum das Gesäuse oft auch Klein-Kanada genannt wird. Die beste Art, einen der schönsten Flüsse Österreichs zu erleben, ist – richtig geraten – sich einfach von ihm mitreißen zu lassen.

Raftingcamp Palfau

Auf der Sonnenseite des schönen Palfau entstand das Raftingcamp um den 500 Jahre alten Moarhof herum. Auch der ehemalige Kuhstall fand eine neue Verwendung, nämlich als Wildwasserbasis samt modernen Umkleiden, Duschen und einer schönen Terrasse, wo ihr euch euer kühles Bier direkt aus dem Brunnen fischen könnt. Das Camp eignet sich auch sehr gut für Urlaub mit Freunden und Freundinnen, Firmen- und Schulausflüge und als Highlight für euren Vereinsausflug. Außerdem wartet die Raftingbasis mit sehr freundlichen Guides und hilfreichem Personal auf. Wer vor oder nach dem Wasserspaß dort verweilen möchte, hat die Wahl zwischen Ferienappartements, Zimmern, Bettenlagern und dem kleinen und angenehm grünen Campingplatz direkt an der Basis.

Raftingcamp Palfau

(c) Stefan Leitner

Nur etwa fünf Autominuten vom Raftingcamp entfernt findet sich eine günstige Einstiegsstelle an der Salza. Wenn euer Wasserabenteuer hinter euch liegt, werdet ihr froh sein um diese kurze Distanz, die euch von der heißen Dusche trennt.

Wildwasser-Rafting

Die Salza eignet sich als längster, unverbauter Fluß der Ostalpen hervorragend für diese actionreiche Paddelpartie. Abhängig von Jahreszeit und Niederschlagsmenge erwarten euch verschiedene Herausforderungen. Gerade im Sommer könnt ihr eher mit einer lustigen Fahrt durch die sanften Stromschnellen rechnen. Kurz nach der Schneeschmelze oder nach längeren Regenperioden kann sich die Rafting-Tour aber auch rasanter und herausfordernder gestalten. Und auch Regen muss euer Raftingabenteuer keinesfalls schmälern. Nass werdet ihr beim Raften ohnehin, deshalb ist dieses Outdoor-Erlebnis auch bei Nieselwetter möglich. Das tolle an der Gegend rund um Palfau ist, dass sie für jedes Level an Können das passende Terrain bietet: von der sogenannten Angsthasentour für Einsteiger und Einsteigerinnen im Wassersport über Familienrafting bis hin zur Geo-Rafting-Tour, bei der ihr als besonders Naturinteressierte auf eure Kosten kommt.

Rafting in der Salza

(c) Stefan Leitner

Canyoning-Touren

Wer sich noch mehr Action und engere Schluchten wünscht, der kann sich auch am Canyoning versuchen. Ihr wandert dabei durch die felsige Taglesschlucht, springt von Klippen und lasst euch über Abhänge abseilen. Mehr Adrenalin als beim Durchqueren eines aquatischen Canyons und des zapfigen Wassers werdet ihr selten spüren. Auch hier finden sich verschiedene Touren, die sich für jedes Level eignen. Die erfahrenen Guides des Camps beraten euch gerne, wobei eine gewisse Grundfitness bei dieser Aktivität natürlich Vorraussetzung ist.

Canyoning in Palfau

(c) Stefan Leitner

Kajak-Kurse

Freunderln des feschen Paddels – hergehört! Wer die Salza hautnah und ganz entspannt erleben möchte, dem sei das Kajak als passendes Bötchen empfohlen. Für alle Kajak-Frischlinge könnt ihr zum Einfühlen und Ausprobieren auch erst einen Schnupperkurs belegen, bei dem ihr am nahen Badesee im stillen Wasser die Grundtechniken erlernt. Sobald ihr bereit seid, könnt ihr dann eine richtige Tour angehen. Hierfür müsst ihr auch nicht besonders sportlich sein, da jeder und jede auf dem eigenen individuellen Stand trainieren kann. Die einzige Voraussetzung ist, dass ihr schwimmen könnt. Auf Wunsch könnt ihr eure Kajak-Tour auch damit beenden, dass ihr am Ausstieg noch einen Sprung von einer Brücke in die schöne blaue Salza wagt.

Kajak in der Salza

1000things-Team beim Kajak-Kurs (c) Klaus Lackmaier

Sorgenfreies Urlauben

Das Raftingcamp ist selbstverständlich voll ausgestattet für jedes dieser Wasserabenteuer. Das einzige, das ihr selbst mitbringen müsst, sind Badebekleidung und Duschzeug. Fürs Canyoning benötigt ihr außerdem feste Trekkingschuhe. Ansonsten ist vom Neoprenanzug samt Helm bis zum Paddel alles bei den jeweiligen Erfahrungen inkludiert. Außerdem mangelt es euch bei Übernachtungen nicht an einem ausgiebigem Frühstück, und auch Grillabende sind ein häufiges Highlight.

Grillabend im Raftingcamp

Grillabend im Raftingcamp, (c) Stefan Leitner

Falls ihr nach diesem Wasserspaß noch nicht genug H2O hattet, dann empfehlen wir euch die Wilde Wasser Wanderung in der Nähe von Schladming, bei dir ihr die größten Wasserfälle der Steiermark bewundern könnt. Für weitere Urlaubstipps in Österreich könnt ihr durch unsere Sommer-Dahoam-Seite stöbern.

(c) Beitragsbild | Stefan Leitner

Hier geht's zur Website

Aktuelles

Das Raftincamp hat derzeit geöffnet und hält auch die vorgeschriebenen Hygiene-Bestimmungen beim Verleih von Ausrüstung ein.

Was kostet's?

Für Infos zu den einzelnen Packages und Wasserabenteuern schaut am besten auf der Website vorbei.

Öffnungszeiten

Täglich geöffnet
von 8 bis 17 Uhr

  • Location
  • Raftingcamp Palfau
Location map  Raftingcamp Palfau
×
×
×
Blogheim.at Logo