ausflugsziele in salzburg

10 Dinge, die man im Sommer in Österreich machen muss

Donnerstag, 20. Juni 2019 / Lesedauer: ca. 7 Minuten

10 Dinge, die man im Sommer in Österreich machen muss

Donnerstag, 20. Juni 2019 / Lesedauer: ca. 7 Minuten

Österreich, du bist so schön! Das wird mit Blick auf die Vielzahl der Möglichkeiten, die in den einzelnen Bundesländern auf uns alle warten, einmal mehr bewusst. Warum also nicht einmal einen Kurzurlaub im eigenen Land einlegen? Von Strandfeeling, idyllischen Naturplatzerln bis hin zu kulturellen Höhepunkten ist alles mit dabei!

von Marie Amenitsch & Julia Wagner

Um den Sommer in Österreich in seiner vollen Bandbreite zu genießen und auszuschöpfen, präsentieren wir euch 10 Dinge, die man im Sommer in Österreich machen muss.

Stand-Up-Paddling in St. Corona am Wechsel

Auf dem Wasser laufen wie einst dieser langhaarige Mann in Sandalen im Nahen Osten vor über 2.000 Jahren? Könnt ihr jetzt auch! Und zwar in St. Corona am Wechsel. Okay, vielleicht könnt ihr dort nicht auf dem Wasser laufen – aber was ihr am dortigen Speicherteich nur eine Autostunde von Wien entfernt garantiert tun könnt: auf dem Wasser stehen und paddeln! Und zwar beim Stand-Up-Paddlen auf sage und schreibe 1.158 Metern Seehöhe. Mit einem atemberaubenden Blick über die Wiener Alpen bis nach Wien und Budapest. Außerdem genießt ihr in St. Corona am Wechsel beim Wandern herrliche Berg- und Talkulissen – und könnt euch anschließend im sowie am Speicherteich eure wohlverdiente Erfrischung gönnen. Und das absolute Highlight: der Picknickkorb-Lieferservice auf 1.158 Höhenmetern. Ja, richtig gelesen: Ihr könnt euch euren persönlichen Picknickkorb zum Speicherteich bestellen und so euer Stand-Up-Paddling-Erlebnis perfekt abrunden! Also, schnappt euch eure Freunde und macht euch auf den Weg nach St. Corona am Wechsel – hier findet ihr mehr Infos zum Stand-Up-Paddlen und anderen Unternehmungen in St. Corona!

Sommer in Österreich

(c) Familienarena St. Corona am Wechsel

Neusiedlersee

Darf’s ein Tapetenwechsel sein, um den Kopf wieder frei zu bekommen und neue Energie zu tanken? Dann macht doch einen Abstecher ins Burgenland und gönnt euch dort Entspannung am größten See Österreichs. Vom Hauptbahnhof ist man immerhin in einer knappen Stunde in Neusiedl am See oder Podersdorf. Eine absolute Wohlfühloase wartet auf euch, egal ob für Wasserratten oder Freunde vom Kitesurfen und Kanufahren. Oftmals beginnt die Surfsaison schon im April, da das Wasser dann bereits eine angenehme Temperatur hat. Insgesamt gibt es auch sieben Seebäder, welche für das nasse Vergnügen locken. Der See ist außerdem auch ideal für ausgedehnte Radtouren oder auch Ausritte mit Pferden. Die Möglichkeiten sind vielseitig, packt gute Laune und ein paar Freunde ein und dann nichts wie los. Tipp: Unbedingt einen Besuch der Mole West einplanen. Wir sehen uns dort!

Auszeit auf der Hütte

Wenn der Sommer mit voller Wucht zuschlägt und der Stress trotz der hohen Temperaturen nicht so ganz nachlassen will, kann einem schon einmal alles ein bisschen zu viel werden. Aber keine Sorge, wir haben die Lösung. Und die ist eigentlich ganz einfach: Raus aus dem Alltag, weg von allen Annehmlichkeiten in der immer gleichen Umgebung und rein ins Grüne, in die unberührte Natur und die Abgeschiedenheit. Rauf auf den Berg mit den Lieblingsmenschen und ab mit euch in die fast unberührt scheinenden Selbstversorgerhütten und Chalets. Klingt verlockend? Mit Mondial solltet ihr euch im Sommer in Österreich genau so eine Auszeit gönnen, denn hier findet ihr über 200 Hütten in Tirol, Salzburg, Kärnten, der Steiermark und Oberösterreich – herrlich abgelegen und mitten in der Natur. Außerdem gibt‘s dort Hütten für wirklich jeden Geschmack: Ob 2-Personen- Hütte für die traute Zweisamkeit oder die 35-Mann-Hütte für den ganzen Freundeskreis – hier findet wirklich jeder die wohlverdiente Auszeit vom Alltag. Gönnt euren schlauen Köpfchen also am besten gleich eine kleine Pause und checkt hier die Hütten von Mondial ab!

Berghütte aus Holz

© LET-SBG Hütte St. Veit im Pongau

Filmfestival Wiener Rathausplatz

Der Rathausplatz ist rund ums Jahr Hotspot für zahlreiche Events und Programmpunkte. Neben Großveranstaltungen wie Life Ball, Regenbogenparade, Steiermarkdorf etc., die hier über die Bühne gehen, sind im Winter besonders der Weihnachtsmarkt sowie der Eistraum und im Sommer das Filmfestival Publikumsmagnet. Bei diesem werden Konzertproduktionen von Operette, Oper, Jazz und Pop auf der großen Leinwand vor dem Rathaus gezeigt. Hinzukommt ein sehr breites Angebot an Foodtrucks, die euch am Abend mit internationalen Gerichten verköstigen. Tipp der Redaktion: Die Nougat-Erdbeer-Knödel bei Flatscher’s kosten! Viele Besucher kommen einfach so vorbei und lassen sich überraschen. Ihr könnt euch vorab aber natürlich auch hier informieren. Der Eintritt ist gratis und die Produktionen werden bis zum 1. September präsentiert.

Die Sandburg

Du leidest an Meerweh? Na dann ab in die Sandburg, die erste Strandbar in Linz, die direkt an der Donaulände gelegen ist und einen Erholungsort in der oberösterreichischen Hauptstadt darstellt. Während ihr abends mit Blick auf die allmählich untergehende, sich in der Donau spiegelnde Sonne in heiße Nächte tanzt, werdet ihr schon ab Mittag aus dem Food Tram mit Strandschmankerl verwöhnt. Auch wenn das Motto dieses innerstädtischen Urlaubsparadieses „Strand küsst Bar“ ist, so steht hier nicht nur kulinarischer Genuss am Strand im Vordergrund, sondern auch ein abwechslungsreiches Programm. Am Wochenende versüßt euch allerdings Livemusik mit Beats von angesagten DJs und jungen Bands den Abend. Falls ihr also demnächst in Linz seid, solltet ihr unbedingt bei diesem gemütlichen Plätzchen am Strand vorbeischauen.

Untere Donaulände 5, 4020 Linz

Diese Gutscheine könnten dich interessieren

Abkühlung in den schönsten Klammen Österreichs holen

Auch der Sommer 2019 verspricht viele Sonnenstunden und heiße Tage. Wer bei solchen Temperaturen trotzdem in die Natur möchte, sollte eine der zahlreichen wunderschönen Klammen besuchen. Von der Leutascher Geisterklamm bis hin zu Bärenschützklamm, beeindrucken die Klammen und Schluchten. Welche Klammen und Schluchten ihr unbedingt entdecken solltet, verraten wir euch in diesem Artikel.

Festung Hohensalzburg

Hoch oben auf dem Mönchsberg thront die Festung Hohensalzburg über der Altstadt. Touristisch sehr stark frequentiert, so ist ein Besuch trotzdem Pflicht – schließlich handelt es sich um die größte, vollständig erhaltene Burg in Mitteleuropa. Das Salzburger Wahrzeichen wurde im Jahre 1077 durch den Erzbischhof Gebhard erbaut und prägt seitdem das Stadtbild entscheidend. Mittlerweile findet man hier geschichtsträchtige Exponate aus dem fürsterzbischöflichem Hofleben, mittelalterliche Fürstenzimmer, ein Marionettenmuseum sowie das Rainer-Regimentsmuseum. Die Festung hat einen hohen Anspruch an Innovation und beheimatet deshalb auch ein multimediales Magisches Theater und moderne Medienstationen, für ein innovatives Besuchserlebnis. Erreichbar ist die Burg ganz bequem über die Festungsbahn oder für Sportliche auch zu Fuß.

Mönchsberg 34, 5020 Salzburg

Mediterranes Urlaubsfeeling in der Region Attersee-Attergau genießen

„Sieh, das Gute liegt so nah!“, wusste schon Goethe seinerzeit. Ob er damit wohl einen Trip zum atemberaubenden Attersee gemeint hat? Wir sind uns sicher: Die Chancen stehen nicht schlecht! Nicht umsonst wird der Attersee im oberösterreichischen Salzkammergut als das Mittelmeer Österreichs gehandelt. Warum also in die Ferne schweifen, wenn der mediterrane Kurzurlaub quasi ums Eck darauf wartet, von uns entdeckt zu werden? Noch nicht so ganz überzeugt? Dann möchten wir euch noch ein paar Gusto-Stückerl präsentieren: Denn in der Region Attersee-Attergau genießt ihr nicht nur einen gemütlichen Badeurlaub, sondern könnt mit den keltischen Pfahlbauten auch eine Menge Kultur erleben, den einen oder anderen Berg im Attergau besteigen oder auch eine der tollen Wander- oder Radwege bestreiten. Und wer sich eher zu den Wasserratten zählt, kommt beim Sachen Tauchen, Segeln, Wasserskifahren, Stand-Up-Paddling oder beim Plexiglas-Kajak-Fahren auch garantiert auf seine Kosten! Lust bekommen? Hier gibt’s noch mehr!

Mariazeller Bürgeralpe

Inmitten der steirischen Berglandschaft liegt das wunderschöne Mariazellerland, welches vor allem durch die berühmte Basilika als Pilgerort bekannt ist. Aber hier kann man sich nicht nur mit dem besten Lebkuchen und heiligsten Weihwasser versorgen, sondern auch einen wunderschönen Sommertag inklusive Urlaubsfeeling genießen. Ein besonders tolles Ausflugsziel ist die Mariazeller Bürgeralpe. Rauf auf 1270 Höhenmeter geht es entweder zu Fuß, mit dem Sessellift oder mit einem Shuttle, welcher direkt im Ortskern startet. Oben angekommen empfiehlt es sich mit dem allerbesten Griesauflauf mit Erdbeersauce beim Pfanni in der Edelweiß Hütte zu stärken. Danach gönnt man sich eine Runde Abenteuer. Los geht es im Erlebnispark Holzknechtland, welches einem die Handwerkskunst des Holzknechtes näher bringt. Danach lohnt sich ein Abstecher in die Arche des Waldes, welche nicht nur eine interessante Ausstellung zum heimatlichen Wald bietet, sondern auch inmitten von zwei wunderschönen Kristallseen gebaut wurde. Direkt hinter der Arche des Waldes befinden sich die Wake Alps und hier wird einem alles geboten, was so richtig viel Spaß macht und mit Wasser zu tun hat. Vom „fliegenden Teppich“, über Walking Balls bis hin zum Stand-Up-Paddlen, ist alles dabei was das Funherz so begehrt. Ins Tal gelangt ihr übrigens wieder per Sessellift oder auch zu Fuß. Kleiner Tipp, der Sonnenuntergang ist besonders schön von der Bergstation aus zu genießen.

Bregenz

Dass Vorarlbergs Hauptstadt neben der zuckersüßen Altstadt vor allem mit seiner Lage am Bodensee angeben kann, muss wohl nicht extra unterstrichen werden. Mit einer frischen Brise in den Haaren kommt hier garantiert Urlaubsstimmung auf und das Fernweh wird gestillt. Wir empfehlen: Nützt das Angebot der Bootsverleihe und borgt euch ein Tretboot für eine kleine romantische Tour am See aus. Anschließend sich unbedingt auch noch mit einem Cocktail in der Beachbar Bregenz verwöhnen, um dabei im Idealfall den Sonnenuntergang zu genießen. Noch mehr traumhafte Ausflugsziele in Vorarlberg, haben wir in einem eigenen Artikel für euch zusammengefasst.

ausflugsziele Vorarlberg

(c) Österreich Werbung, Fotograf: Peter Burgstaller

Ybbstalradweg

Außerdem darf in unserer Auflistung für den Sommer in Österreich ein Abstecher ins Ybbstal in Niederösterreich nicht fehlen. Dort erwartet euch nämlich nicht nur eine idyllische Landschaft sondern auch der abwechslungsreiche Ybbstalradweg. Dieser führt von Ybbs an der Donau über eine Strecke von rund 107,5  Kilometer  nach Lunz am See und zeugt von den schönsten Seiten des Mostviertels. Der Radwegs ist großteils recht eben, fällt unter die Rubrik „gemütlich“ und wunderschöne Rast-, Ruhe- und Naturplätze versüßen einem die sportliche Betätigung. All denen die gesamte Route dann doch etwas zu viel erscheint, legen wir das neue Streckenstück des Ybbstalradwegs von Waidhofen an der Ybbsnach Lunz am See ans Herzen. Diese Etappe haben wir vergangenes Jahr für euch getestet und in unserem Infoprofil über den Ybbstalradweg findet ihr alle relevanten Informationen.

Ybbstalradweg

(c) 1000things.at / Marie Amenitsch

Genießt den Sommer in Österreich in vollen Zügen!

Noch mehr Abkühlung für den Sommer bekommt ihr bei den schönsten Naturbadeplätzen in Österreich. Wer lieber im Sommer ein paar Gipfel stürmen möchte, schaut am besten bei den abenteuerlichsten Wanderungen in Österreich vorbei. Noch mehr Inspiration gibt’s bei unseren ToDos.

×
×
×
Blogheim.at Logo