5 Herbstaktivitäten in Kärnten

Freitag, 25. Oktober 2019 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

5 Herbstaktivitäten in Kärnten

Freitag, 25. Oktober 2019 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

In ganz Österreich malt der Herbst die Blätter bunt. Besonders schöne Ausflüge zu dieser Jahreszeit könnt ihr in Kärnten unternehmen. Welche tollen Touren, Lokale und Wege ihr kennen solltet, haben wir für euch vor Ort recherchiert.

von Luisa Lutter

Der Herbst in Kärnten ist im vollen Gange! Wir haben uns vor Ort umgeschaut und verraten euch nachstehend unsere Lieblingsplätze in der Region. Kommt mit auf eine vielseitige Tour zu den fünf Herbstaktivitäten, die ihr in Kärnten auf keinen Fall verpassen solltet.

Fahrradtour entlang des Drauradwegs

Solange es noch möglich ist, solltet ihr diese angenehmen, herbstlichen Temperaturen nutzen und  euch auf das (ausgeborgte) Fahrrad schwingen. Ein guter Ausgangspunkt für Erkundungstouren ist das Hotel Rosentaler Hof in St. Jakob im Rosental. Dort bekommt ihr Fahrräder sowie gut gewartete E-Bikes für Tagestouren oder längere Rundfahrten.
Eine sehr zu empfehlende Tour durch die Herbstlandschaften lotst euch über Rosegg Selpritsch und St. Egyden nach Selkach. Ihr fahrt anfangs auf dem Drauradweg und wechselt dann später auf die gegenüberliegende Uferseite. Immer mit dabei: die wunderschöne Aussicht auf die Karawanken. Kleine Pausen zum Bilder machen, solltet ihr unbedingt einplanen, es lohnt sich. Das Wasser der Drau schimmert in herrlichen grünblauen Tönen und die Herbstsonne lässt die Bergkulisse aufleuchten. Alle Infos und viele weitere nützliche Tipps findet ihr auch nochmal auf der Homepage des Drauradweg.

Zwischenstopp zum Durchatmen und Ausblick genießen  | (c) | Luisa Lutter | 1000things Redaktion

Wer vorab geplant- und noch etwas zu Essen für den Ausklang des Tages dabei hat: Ein guter Abschluss für eine Tagestour bietet die Selkacher Drau-Bucht mit einem Picknick zum Abendbrot am Aussichtspunkt Zikkurat. Im Anschluss geht es zurück zu eurer Unterkunft, jedoch nicht ohne vorab noch einmal den wunderschönen schottischen Hochlandrindern auf der Weide zuzuwinken.

Villach erleben

Vom Land und Natur hinein in die Stadt. Ein Tagesausflug nach Villach können wir euch sehr ans Herz legen. Die Stadt gilt als Tor zu den nahe gelegenen Faaker- und Ossiacher See sowie zu den Villacher Alpen. Im Hotel Palais26 könnt ihr nicht nur richtig hip und gut seit April 2019 übernachten, sondern es gibt auch wirklich köstliche Drinks, mit denen ihr abends eingemummelt in Decken das Stadtgeschehen aus nächster Nähe begutachten könnt.

Wer länger bleibt, kann mit dem Auto zum Beispiel zum 30 Minuten entfernten Wörthersee fahren. Wenn ihr euch den See lieber von der Vogelperspektive anseht, könnt ihr auch den Pyramidenkogel ansteuern. Erklimmt ihr den dortigen höchsten hölzernen Aussichtsturm der Welt, liegt euch das Tal schlichtweg zu Füßen. Bergab geht’s entweder via Rutsche oder mit dem Flying Fox – oder halt zu Fuß.
Ihr möchtet Villach lieber von der ganz entspannten Seite kennenlernen? Dann kommt doch auf ein paar Runden zum Schwimmen und Saunieren in der Kärnten Therme vorbei.

Schloss, Tierpark und Labyrinth Rosegg

Wenn ihr schon einmal in der Gegend seid, solltet ihr unbedingt einen Abstecher zum Tierpark Rosegg machen. Tierpark und Schloss Rosegg sind nur fünf Kilometer südlich von Velden am Wörthersee gelegen. Neben einem wunderschönem hergerichteten Schloss erwartet euch der dazugehörige Tierpark mit besonderer herbstlicher Stimmung in Kärnten. Viele Tiere freuen sich auf euren Besuch. Aber denkt nicht, dass ihr euch auf einer der Bänke ausruhen könnt, die im Tierpark aufgestellt sind. Hin und wieder kommt es vor, dass die Besucher von dem handzahmen Steinbock verfolgt werden, der von seinem Hausrecht gebraucht macht und sich als Bankwächter aufspielt.  Der Tierpark hat noch bis 3. November geöffnet.
Der Hausherr und Besitzer der Anlage von Schloss Rosegg gehört noch zum echten alten Adel, empfängt aber gerne seine Gäste persönlich und das in ganz lockerer und angenehmer Atomsphäre. Das Schlosscafé ist übrigens nur am Wochenende offen.

Schloss Rosegg 1, 9232 Rosegg

Kärnten mit Kindern im Herbst erleben

Wer mit Kindern die herbstliche Seite von Kärnten erleben möchte, hat viele Möglichkeiten.
Wir können euch die Keltenwelt in Frög-Rosegg empfehlen. Hier dreht sich alles um Götter, Gräber und 3000 Jahre alte Geschichte. Die Kleinen werden Augen machen, wenn sie Einblicke in die Lebensweisen der Keltenwelt bekommen. Auch Erwachsene erfahren spannende Fakten rund um Gesellschaftsstrukturen und Lebensweisen von der damaligen Zeit. Europaweit ist zudem der Fund eines prunkvollen Totengewands aus Blei. Besonders ist bei diesem Rundgang durch die Keltenwelt, dass man Originalausgrabungsstätten besichtigt und keine nachgestellten Ausgrabungsorte.

Bergweg 22, 9232 Frög

Der Zauberwald Rauschelesee lässt kleine und große Kinder besonders aufjauchzen. Auf 10.000 Quadratmetern werden hier am Ufer des Rauschelesees Märchen und geheime Welten zum Leben erweckt. Vom Baumgeisterpfad, Hexenbrunnen- und Tanzplatz sowie Zauberirrgarten bis hin zum Siebenzwergeland, Zauberquelle und die Finsterburg der großen Eule sind zahlreiche spannende Stationen dabei, welche die Kids zum Phantasieren und kreativem Denken anregen. Die Verweildauer im Zauberwald wird mit rund vier Stunden angegeben, wenn man alle Attraktionen besichtigen möchte. Der Eintritt kostet für jeden und jede zwischen 2 bis 100 Jahren 5 Euro.

Reauz 3, 9074 Keutschach

Finkensteiner Nudelfabrik und Markt Café

Fast jeder liebt Nudeln und bekommt nicht genug davon. Auch unsere Redaktion kann sich nicht zurückhalten und war ganz aus dem Häuschen als es zu einem kulinarischen Ausflug in die Finkensteiner Nudelfabrik ging. Das kleine Markt Café vor Ort kocht so gut, dass wir nur beim Gedanken an die Nudelgerichte zum pawlowschen Hund mutieren.
Die Idee ist simpel wie genial: man bekommt innerhalb von drei Gängen jeweils zwei verschiedene Portionen mit Nudeln vorgesetzt. Die Nudelsorten variieren jedes Mal, genauso wie die Pestos und Zugaben.Paprika-Chili Pest, Zitronenpesto und viele weitere Variationen warten darauf von euch verkostet zu werden.
Für kleinen Nudeltiger stehen amüsante Zoonudel auf der Speisekarte. Aber auch für Allergiker und Ernährungsbewusste gibt es die passende Auswahl, wie etwa glutenfrei oder Dinkelnudeln.
Die Saucen und Pesti werden täglich mit frischen und saisonalen Produkten aus der Umgebung zubereitet – und das schmeckt man! Wer nicht genug bekommen kann, sollte unbedingt im Anschluss einen Blick in den Hofladen werfen.

Warmbaderstraße 34, 9585

Variationen wohin das Auge schaut (c) | Brooke Lark | Unsplash

Ihr wollt die Herbststimmung bis zum Schluss ausreizen? Dann kocht doch einige unserer liebsten Herbstrezepte nach. Sturm und Kürbissuppe – nur zwei der vielen Dinge, die im Herbst jeder in Österreich kennt.


Dieser Beitrag entstand durch die Presse-Einladung von dem Tourismusverband der Carnica-Region Rosental und der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See.

(c) | Beitragsbild | Luisa Lutter | 1000things Redaktion

×
×
×
Blogheim.at Logo