stadtwanderweg 4

Stadtwanderweg 4

Erkunde den Wiener Stadtrand und belohne dich mit dem herrlichen Ausblick auf der Jubiläumswarte!

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Erkundet den Wiener Stadtrand von seiner besonders idyllischen Seite und genießt den Ausblick von der Jubiläumswarte!

Startpunkt: Dehnepark

Der Wiener Stadtwanderweg 4 startet bei der Haltestelle der 49er-Straßenbahn in Hütteldorf bei der Station Dehnegasse. Von dort führt euch der Stadtwanderweg über rund 7 Kilometer rauf zur Jubiläumswarte und schließlich wieder zum Startpunkt zurück. Über die Dehnegasse gelangt ihr zum gleichnamigen Dehnepark, der sich mit seiner naturparkartigen Anlage im 14. Bezirk über eine Fläche von rund 50.000 Quadratkilometern erstreckt und außerdem Teile des Wienerwalds umfasst. Eines der zahlreichen idyllischen Naturhighlights, die es dort zu bestaunen gibt, ist der mystische Silberteich, an dem euch euch der Stadtwanderweg 4 vorbeiführt. Er kreuzt anschließend den Eichenweg und führt parallel zur Steinböckengasse bergauf.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Hoch hinaus!

Es geht großteils durch den Wald weiter bis zum Satzberg und über Wickengasse und Seglerweg weiter bis zur Wiener Waldschule Ottakring. Dort haben alle, die im Besitz eines Stempelpasses für die Wiener Stadtwanderwege sind, die Möglichkeit, sich jenen für die erfolgreiche Absolvierung des Stadtwanderweg 4 dort abzuholen.

Nur wenige Gehminuten von dort entfernt habt ihr mit der Jubiläumswarte auch den wortwörtlichen Höhepunkt der Wanderung erreicht: die Jubiläumswarte. Diese befindet sich auf einer Seehöhe von 449 Metern und hat ihren Ursprung im Jahr 1898. Anlässlich des 50-jährigen Regierungsjubiläums von Kaiser Franz Joseph I. wurde auf der Vogeltennwiese ein hölzener Aussichtsturm errichtet. Dieser fiel jedoch bereits kurze Zeit später einem Sturm zum Opfer und wurde durch die bekannte Metallkonstruktion ersetzt. Die 31 Meter hohe Aussichtsplattform ist auch heute noch über 183 Stufen zugänglich. Der Panoramablick, der sich euch bietet, ist atemberaubend und die perfekte Belohnung für den sportlichen Aufstieg!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Schöne Tour retour

Bergab gelangt ihr über die weitläufige Kreuzeichenwiese, eine der schönsten Picknickwiesen der Stadt, weiter zur Steinbruchwiese. Über die Loiblstraße und den Kleibersteig geht’s durch die Kleingartensiedlung Rosental, der mit ihrem Mix als alten und modernen Häuschen, ihren kleinen Brücken und steilen Hängen eine ganz eigene Atmosphäre innewohnt, und zurück in den Dehnepark. Die Straßenbahnlinie 49 bringt euch bequem wieder zurück ins Zentrum.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Ihr seid auf den Geschmack gekommen und wollt unsere Lieblingsstadt wandernd neu kennenlernen? Wir stellen euch noch ein paar weitere Stadtwanderwege vor.

(c) Beitragsbild | blondehaarexoxo | Instagram

Aktuelles

Die Jubiläumswarte ist in den Sommermonaten frei zugänglich, im Winter jedoch gesperrt.

Was kostet's?

Die Benützung der Stadtwanderwege ist gratis.

Öffnungszeiten

ganzjährig begehbar – festes Schuhwerk empfohlen

  • Location
  • Dehnepark, 1140
  • Johann-Staud-Straße 80, 1160
  • Kreuzeichenwiese, 1160
Location map  Stadtwanderweg 4
×
×
×
Blogheim.at Logo