Beitragsbild

Vegane Lokale in Wien – Teil 2

Dienstag, 2. Mai 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Vegane Lokale in Wien – Teil 2

Dienstag, 2. Mai 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Vegane Gerichte und der Verzicht auf tierische Produkte in der Ernährung gelten schon längst als keine Randerscheinung mehr, sondern sind aus der Wiener Gastroszene nicht mehr wegzudenken. Hippe Lokale treffen auf schöne Gastgärten und vor allem abwechslungsreiche Angebote der veganen Küche. Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Testen!

von Marie Amenitsch & Luisa Lutter

*Die Corona-Krise hat uns nach wie vor fest im Griff. Wir bemühen uns, unsere Artikel möglichst aktuell und unsere Tipps Covid-konform zu halten. Da sich die Maßnahmen aber laufend ändern, zählen wir ebenso stark auf eure Eigenverantwortung und Solidarität. Tragt eure Masken und haltet Abstand, damit wir diese Krise möglichst schnell überwinden und danach wieder umso ausgelassener zusammen feiern können.

UPDATE: August 2020

Wir haben uns mal wieder ins Getümmel der Wiener Gastroszene geworfen und vegane Lokale in Wien aufgestöbert, die mit einer bunten Auswahl an Gerichten verwöhnen. Lest am besten selbst auf welch bunten Mix an Restaurants und Cafés wir gestoßen sind und vor allem: Lasst es euch schmecken! Im ersten Teil dieser Reihe findet ihr noch mehr vegane Lokale.

Vegetasia

Den Anfang in unserer Aufzählung über vegane Lokale in Wien macht Vegetasia, das 1988 als das erste vegane Lokal Österreichs eröffnet wurde. Der Name ist Programm. Auf der Speisekarte finden sich ausschließlich vegetarische und vegane Gerichte. Bei Vegetasia setzt man den Schwerpunkt auf asiatische Gerichte und begeistert uns vor allem durch die fleischlosen Alternativen zu knusprigem Hähnchen und Co., die noch dazu verdächtig ähnlich schmecken. Das Mittagsbuffet wird von Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen jeweils von 11.30 Uhr bis 14 Uhr angeboten und kostet pro Person werktags 9,80 Euro und am Wochenende und an Feiertagen 11,90 Euro. Nebenbei sitzt man in einer erfrischend schlicht in Grün und Weiß gehaltenen Location, die dem Auge gut tut. Auch abends wartet hier Schlemmgenuss auf euch. Das Abendbuffet ist von 17.30 bis 21 Uhr gedeckt und gibt’s für 14,90 Euro pro Person. Großes Plus: Das Lokal verzichtet auf die Verwendung von Glutamat. Übrigens wird das Lokal ab September 2020 vollkommen bargeldfrei.

Ungargasse 57, 1030

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Landia

Gemüse aus biologischem Anbau trifft im Landia auf unterschiedliche Getreidesorten und wird kreativ in diverse vegane und vegetarische Gerichte verarbeitet. Man schmeckt hier die Liebe zur Küche und fühlt sich im heimeligen Lokal mit Wohnzimmeratmosphäre super wohl. Vegane Bio-Weine und herzhafte Kuchen runden das vielfältige Angebot ab. Kommt unbedingt vorbei und genießt eine entspannte Mittagspause. Den Tagesteller mit Salat gibt’s für 7,80 Euro, mit Suppe kostet er 10,50 Euro.

Ahornergasse 4, 1070

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

yamm

Nicht nur die Lage ist genial, auch die Vielfalt und Kreativität der Speisen von yamm! am Universitätsring sind bekannt und erfreuen Augen und Magen. Ob euch der Sinn nach etwas Süßem steht oder ihr doch lieber etwas Salziges möchtet, die hauseigene Patisserie und das großartige Speisenangebot verlocken zum Kosten. Der Innenraum ist hell und offen gestaltet und die Speisen kommen am Buffet wunderbar zur Geltung. Egal, ob auf einen kurzen Sprung zwischen den Vorlesungen oder um mit Freunden einen längeren Plausch zu halten, hier sitzt es sich vorzüglich.

Universitätsring 10, 1010

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

VeVi

Ganz neu in Wien ist VeVi, ein veganes vietnamisches Lokal. Das kommt nicht von irgendwo: In Vietnam spielt Veganismus schon seit Jahrhunderten eine große Rolle, vor allem im Lebenswandel von Mönchen. Was die in ihren Tempeln so ungefähr auf den Tisch bekommen könnten, könnt ihr nun im VeVi im 7. Bezirk ausprobieren. Von Suppen und Salaten über die bekannten und beliebten Sommerrollen bis hin zu Phò und Reisgerichten findet ihr auf der Karte so einiges, was euch das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Auch Smoothies gibt es hier, als vitaminreicher Snack zwischendurch. Außerdem gibt’s wöchentlich wechselnde Mittagsmenüs um 9,90 Euro. Zum Mitnehmen gibt’s aber auch alle anderen Speisen, gegen Aufpreis je nach Verpackungsgröße. Zum Abschluss eures Besuches vor Ort probiert doch einmal vietnamesischen Kaffee!

Stollgasse 5, 1070

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Harvest Bistrot

Zu jeder Jahreszeit ist das Harvest Bistrot mit seinem Gastgärtchen und schnuckeligen Interieur eines der coolsten veganen Lokale in Wien. An grauen Tagen ist es drinnen mindestens genauso gemütlich und eine herzliche Atmosphäre ist euch sicher. Das vegane Bistro bietet neben warmer Küche auch reichlich Kaffeekultur – auf Wunsch auch mit Kuhmilch. All die herzhaften Tagesangebote, Kuchen und Desserts stehen auch zum Mitnehmen mit recyclebarem Geschirr bereit. Zudem gibt es werktags von 11 bis 15 Uhr köstliche Tagesspeisen und -menüs für 4,80 bis 10,80 Euro.

Karameliterplatz 1, 1020

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Secret Garden Café

So unmittelbar an der geschäftigen Mariahilfer Straße würde man eine Oase wie das Secret Garden nicht erwarten. Auf der anderen Seite steckt das Versteckte ja auch im Namen des Lokals. Jedenfalls zeugt wieder einmal eine Wiener Location von der Vielfältigkeit der österreichischen Hauptstadt. Im Secret Garden wird euch ausschließlich Veganes und Vegetarisches serviert, sonntags von 10 bis 15 Uhr auch in Form des Lazy-Sunday-Brunch. Die Zutaten sind bio, fair gehandelt, regional und saisonal. Wer nicht die Zeit hat, sich im bezaubernden Gastgarten niederzulassen, kann die Speisen auch gerne mitnehmen – verpasst aber definitiv was. Frühstück gibt’s montags bis samstags ab 9.30 Uhr, zum Beispiel Frühstücks-Muffins, die dank Karotten, Äpfel und Zucchini besonders saftig sind, oder einfach hausgemachte Mohnzelten zum morgendlichen Kaffee, Tee oder Latte. Warme, indisch inspirierte Speisen gibt’s ab 11 Uhr, Salate jederzeit. Probiert unbedingt auch die veganen Nachspeisen, die übrigens auch im Ganzen zu bestellen sind, falls ihr mal eine Feier plant.

Mariahilfer Straße 45, im Raimundhof, 1060

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, nachhaltig zu leben. Wir präsentieren euch einige Optionen in Wien, mit denen ihr euren Alltag nachhaltig gestaltet. Auch eine Möglichkeit, nachhaltig zu leben: Eure Einkäufe zumindest teils in Zero-Waste-Läden zu erledigen.

(c) Beitragsbild | @anja_halchuk | Instagram

×
×
×
Blogheim.at Logo