Vegane Lokale in Wien

Vegane Lokale in Wien – Teil 2

Dienstag, 2. Mai 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Vegane Lokale in Wien – Teil 2

Dienstag, 2. Mai 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Vegane Gerichte und der Verzicht auf tierische Produkte in der Ernährung gelten schon längst als keine Randerscheinung mehr, sondern sind auch aus der Wiener Gastroszene nicht mehr wegzudenken. Hippe Lokale treffen auf schöne Gastgärten und vor allem abwechslungsreiche Angebote der veganen Küche. Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Testen!

von Marie Amenitsch & Luisa Lutter

*letztes Update: Oktober 2018

Wir haben uns mal wieder ins Getümmel der Wiener Gastroszene geworfen und vegane Lokale in Wien aufgestöbert, die mit einer bunten Auswahl an Gerichten verwöhnen. Lest am besten selbst, auf welch bunten Mix an Restaurants und Cafés wir gestoßen sind und vor allem: Lasst es euch schmecken!Weitere vegane Lokale in Wien findet ihr übrigens hier.

Vegetasia

Den Anfang in unserer Aufzählung über vegane Lokale in Wien macht das Vegetasia. Der Name ist Programm und auf der Speisekarte finden sich im Vegetasia ausschließlich vegetarische und vegane Gerichte. Das Lokal setzt einen Schwerpunkt auf asiatische Gerichte und begeistert uns vor allem durch die fleischlosen Alternativen zu knusprigem Hähnchen und Co, die noch dazu verdächtig ähnlich schmecken. Das Mittgasbuffet wird von Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen jeweils von 11.30 Uhr bis 14 Uhr angeboten und kostet pro Person 12,90 € bzw. 15,90 €. Nebenbei sitzt man in einer erfrischend schlicht grün/weiß gehaltenen Location, die dem Auge gut tut. Auch abends wartet hier ein herrlicher Schlemmgenuss auf euch und das Abendbuffet von 17.30- bis 20.30 Uhr gibt’s für 15,90 € pro Person. Großes Plus: Das Lokal verzichtet auf die Verwendung von Glutamat.

Ungergasse 57,  1030

Landia

Gemüse aus biologischem Anbau trifft hier auf unterschiedliche Getreidesorten und wird auf jede Menge vegane und vegetarische Arten kreativ verarbeitet. Wer vegane Lokale in Wien sucht, sollte unbedingt das Landia im 7. Bezirk besuchen. Man schmeckt hier die Liebe zur Küche und fühlt sich im heimeligen Lokal mit Wohnzimmeratmosphäre super wohl. Vegane Bioweine und herzhafte Kuchen runden das vielfältige Angebot ab. Unbedingt vorbei kommen und eine entspannte Mittagspause genießen. Die Tagesteller mit Salat gibt’s für 7,80€.

Ahornergasse 4, 1070

Cuchina

„Kochen ist meine Leidenschaft und ich liebe alles, was damit zu tun hat.“ – so Alexandra Gaggl, die Inhaberin von dieser süßen Lebensküche namens Cuchina. Wer die köstlichen Mahlzeiten genießen muss sich unter der Woche zwischen 10 und 15 Uhr in den 2. Bezirk begeben. Am Wochenende, sowie an Feiertagen ist leider geschlossen. Auf der Homepage kann man das tägliche Menü schon vorab auskundschaften. Die Produkte sind unbehandelt und naturbelassen, hier schmeckt man einfach die gute Auswahl. Auch zum Frühstücken ist das Cuchina ein heißer Tipp, eine kleine dafür feine Auswahl erwartet euch ebenso wie jede Menge Gemütlichkeit.

Lilienbrunngasse 3, 1020

yamm

Nicht nur die Lage ist genial, auch die Vielfalt und Kreativität der Speisen des Restaurants am Universitätsring sind bekannt und erfreuen Mensch und Magen. Ob es euch nach etwas Süßem gustert, oder ihr doch lieber etwas Würziges möchtet, die hauseigene Patisserie und das großartige Speisenangebot wie z.B. das orientalische Curry verlockt zum Kosten. Der Innenraum ist hell und offen gestaltet und die Speisen kommen am Buffet wunderbar zur Geltung. Egal, ob auf einen kurzen Sprung zwischen den Vorlesungen oder um mit Freunden einen längeren Plausch zu halten, hier sitzt es sich vorzüglich.

Universitätsring 10, 1010

View this post on Instagram

Happy Falafel💚

A post shared by Анастасия Тихонович (@curlybondgirl) on

Harvest Bistrot

Nicht nu wenn der Frühling wieder alle vor die Tür lockt, ist das Harvest mit seinem sonnigen Gastgärtchen eines der coolsten veganen Lokale in Wien. An grauen Tagen ist es drinnen mindestens genauso gemütlich und eine herzliche Atmosphäre ist euch sicher. Das vegane Bistro bietet neben warmer Küche auch reichlich Kaffeekultur. All die herzhaften Tagesangebote, Kuchen und Desserts stehen auch zum Mitnehmen mit recyclebarem Geschirr bereit. Zudem gibt es am Wochenende (für 16,60 € pro Person) einen Brunch von 10 bis 16 Uhr, bei welchem um Reservierung gebeten wird. Das Lokal ist direkt am Karameliterplatz gelegen und kann gar nicht verfehlt werden. Unserer Meinung nach ideal für einen lässigen Nachmittag.

Karameliterplatz 1, 1020

Marks

Last but not least darf auch das Marks in unserer Aufzählung über vegane Lokale in Wien nicht fehlen Wir lieben den Allrounder aus Café, Lokal und Bar, der sich glücklicherweise genau bei uns ums Eck befindet und verbringen unsere Mittagspause regelmäßig vor Ort. Das Marks setzt auf den Mix aus mediterranen Angeboten und klassisch österreichischen Gerichten und punktet außerdem mit der großen Auswahl aus vegetarischen und veganen Gerichten. Im Marks werden sogar Fleischliebhaber dazu verleitet, sich durch die überaus kreativen veganen Gerichte zu kosten.Besonderen Pluspunkt gibt’s für das Lokal außerdem für den offenen Kamin, das liebenswerte Servicepersonal und den Umstand, dass auch Kinder gerne gesehen werden. Die wechselnden Tagesmenüs können übrigens auf der Facebook-Seite eingesehen werden.

Neustiftgasse 82, 1070 Wien

(c) Marks

Na, Lust bekommen neue Plätze und Ecken in eurer Lieblingsstadt zu entdecken? Hier findet ihr noch wesentlich mehr To Do’s und kulinarische Highlights. 

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

(c) Beitragsbild / https://www.instagram.com/anja_halchuk/

×
×
×
Blogheim.at Logo