Beitragsbild

Wiener Weihnachtsgeschenke – Teil 1

Mittwoch, 4. November 2020 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Wiener Weihnachtsgeschenke – Teil 1

Mittwoch, 4. November 2020 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Die Suche nach dem richtigen Weihnachtsgeschenk kann sich schon schwierig gestalten, will man doch immer wieder mit Originalität und Einzigartigkeit punkten und für alle etwas Passendes finden. Wer beim Schenken lokale Unternehmen unterstützen will, der ist in diesem Blogbeitrag gut aufgehoben. Wir präsentieren euch eine Übersicht toller Wiener Weihnachtsgeschenke.

von Marie Amenitsch, Lukas Lindmeier & Pia Miller-Aichholz

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Weihnachtliche Grüße aus der Hauptstadt! Es müssen nicht immer die Mozartkugeln oder Mannerschnitten sein, gibt es doch so viel mehr Wiener Produkte und Kunstwerke, die sich perfekt als Weihnachtsgeschenke eignen. Ob für Mama, Opa oder die kleine Schwester – für jede und jeden ist in unserer Aufzählung über Wiener Weihnachtsgeschenke etwas Passendes dabei.

Design.Wien

Hinter den Produkten von Design.Wien steht Bernhard Fink. Nach seiner Ausbildung zum Metallgestalter und Goldschmied auf einer Schule in Graz, studierte er Schmuckdesign am Royal College of Art in London. Seine Designs widmet er dennoch der Stadt Wien. Was aber nicht heißt, dass sie nur dort zu haben sind. Das erfolgreichste Produkt von Bernhard Fink ist bisher seine Serie hölzerner Christbäume zum Zusammenlegen, den Rudolfs. Auf das Urmodell Rudolf I. aus geöltem Fichtenholz folgten bereits zwei weitere Generationen. Die meisten Modelle sind nun aus Buchenholz gemacht, sind geölt, unbearbeitet oder farbig lackiert – etwa in Tannengrün, Rot oder Blau – verfügbar. Wer’s schlicht mit einem Kick mag, kann einen Rudolf mit geöltem Buchenholz und bemalter Spitze wählen. Manchmal gibt’s auch Sondereditionen, etwa den Rudolf II. aus geöltem Nussholz mit einer Baumspitze aus gebürstetem Messing. Nach der Weihnachtszeit lassen sich die dekorativen Bäumchen wieder zusammenlegen, zuerst im A5-Karton und dann für den Sommerschlaf in einem Regal verstauen.

(c) Pia Miller-Aichholz | 1000things

Rosa Marlene

Die Goldschmiedin Marlene Pletz hat seit Herbst 2019 ihren neuen Shop samt Atelier in der Neustiftgasse eröffnet – unter dem Namen ihres Labels Rosa Marlene. Wer früher schon einmal online auf ihre Kreationen gestolpert ist, weiß, dass die Biene quasi ihr Wappentier ist. Mit Edelstein-Hinterleib prangt sie als solches nun auch auf der gläsernen Tür, die in Shop und Werkstätte führt. Die Biene ist gleichzeitig Hinweis auf Pletz‘ Inspirationsquelle: die Natur. Im Shop sind einige ihrer Schmuckkreationen ausgestellt, die sie aus recyceltem Gold und Silber herstellt: Blätterabdrücke auf Silber als Trachtenschmuck, die Bienen der Save-the-bees-Kollektion, aber auch Stücke, die teils im 3D-Drucker entstanden sind. Besonders gerne kreiert Marlene Pletz auch individuelle Schmuckstücke. Am besten kommt man dafür mit ein paar persönlichen Informationen über die Person vorbei, die beschenkt werden soll. Im Brainstorming mit der Künstlerin entsteht dann eine individuelle Idee. Ihr könnt auch alte Schmuckstücke vorbeibringen und euch daraus etwas ganz Neues machen lassen.

Neustiftgasse 31/ Ecke Ulrichsplatz, 1070

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Kraxe Wien

Das Wiener Label Kraxe bietet schick designte, international inspirierte Rucksäcke an. Die Modelle sind meist nach österreichischen Bundesländern, Städten, Bezirken oder Ausflugszielen oder nach beliebten Reisezielen im Ausland benannt und je nach Modell aus echtem Leder, Canvas und Baumwolle gefertigt. Bei der Materialauswahl achtet das Unternehmen nach eigenen Angaben auf Nachhaltigkeit. Die Rucksäcke werden in Wien designt und in Portugal gefertigt. Wenn ihr nicht sicher seid, welche der vielen Ausführungen und welche Farbe am besten zum oder zur Beschenkten passt, könnt ihr einfach einen Geschenkgutschein kaufen und ihm oder ihr die Entscheidung selbst überlassen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Uhr Leiwand

Daniel Wellington, Rosefield und Fossil können einpacken – in Sachen stylishe Uhren kann Wien lange mithalten. Uhr Leiwand produzieren Uhren aus kratzfestem Saphirglas, Edelstahl und echtem Leder, betrieben durch Schweizer Quarzuhrwerke. Das gute Ding kommt außerdem in recyclebarer Verpackung. Die Modelle sind übrigens nach Wiener Bezirken benannt. Die Uhr-Leiwand-Uhren sind ein tolles Weihnachtsgeschenk für alle, die Wert auf modische Uhren legen, die lokale Wirtschaft fördern und ein Stück Wiener Flair am Handgelenk tragen möchten. Online erfahrt ihr, in welchen Geschäften ihr Uhr Leiwand findet.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

PV Vienna

Die Modedesignerin und Schneiderin Viktoria Peschl betreibt seit etwas über einem Jahr ein Atelier mit Shop im 6. Bezirk. Dort entwirft und näht sie nachhaltige, hochwertige Damenmode, die sich an zeitlosen historischen Schnitten orientiert. Die Idee hinter den Kollektionen ist auch, dass alles miteinander kombinierbar sein soll. Damit passt das junge Label perfekt in eine Zeit, in der fast fashion und Abfall immer mehr thematisiert. Über den Onlineshop könnt ihr trotz Lockdown die Kollektion nach Geschenken durchstöbern. Ihr findet dort nicht nur Röcke, Hosen, Blusen und Co., sondern auch Accessoires wie Stirnbänder, MNS-Masken und Haarbänder.

Stumpergasse 11, 1070

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Wiener Seife

Spaziert man durch die Hintzerstraße im 3. Bezirk, strömt einem der Duft der Wiener Seifenmanufaktur entgegen. Mit etwas Glück könnt ihr einen Blick in die Manufaktur werfen, die sich genau gegenüber des Geschäfts im Souterrain befindet. Dort wird im Kaltrührverfahren Seife hergestellt – auf Basis von Kokosöl und ohne chemische Zusatzstoffe, Mineralöle oder Konservierungsstoffe. Wenn möglich, kommen die Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau. Aus Seifenblöcken à 50 Kilogramm werden nach einigen Tagen Reifung mit handbetriebenen Maschinen und Werkzeugen Stücke à 125 Gramm geschnitten, die schließlich verpackt und für den Verkauf fertig gemacht werden. Diese Stücke findet ihr eben entweder in der Hintzerstraße oder auch in der Herrengasse im 1. Bezirk. Außerdem gibt es auch einen Onlineshop.

Herrengasse 6-8, 1010 | Hintzerstraße 2, 1030

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Man bringe den Spritzwein!

Ob das bunten Treiben des Wiener Christkindlmarktes, die romantisch beleuchtete Wiener Ringstraße oder die feinen Köstlichkeiten der vielen Weihnachtshütten der Innenstadt – es gibt viel, woran man sich zur Weihnachtszeit in Wien erfreuen kann. Die wohl schönste Zeit des Jahres hat begonnen und das gehört gefeiert! Und – neben Glühwein und Punsch – bietet sich vor allem ein Getränk hierbei hervorragend zum Anstoßen an: der klassische, Wiener Spritzwein! Unser höchsteigener „Man bringe den Spritzwein“-Spritzwein sorgt dabei garantiert nicht nur für Genuss, sondern auch für den ein oder anderen Schmunzler am Gabentisch. Den feinen Grünen Veltliner könnt ihr entweder zu gleichen Teilen mit Wasser ergänzen und genießen, oder euch pur zu Gansl, Fisch und Co. munden lassen. Na dann, Prost auf die wohl besinnlichste Zeit des Jahres!

Spritzwein Weihnachtssujet
(c) Veronika Micheli | 1000things

Die Einmacherin

Wenn ihr zu Weihnachten die Marillenmarmelade oder einen Gelben-Muskateller-Sirup von Die Einmacherin verschenkt, könnt ihr guten Gewissens behaupten, sie seien selbstgemacht. Im Kleingedruckten stünde dann: Aber von Alexandra Jarolim, gelernte Köchin und Biersommelière. Die kocht nämlich nicht nur für ihr Catering und in ihrem Lokal im 16. Bezirk, sondern auch fürs Einmachglas und damit für euch zu Hause – ohne zusätzliche Konservierungsstoffe. Im Regal in ihrem eigenen Shop und bei Partnerunternehmen findet ihr Rilette – französischer Fleischaufstrich –, Speckmarmelade, vegane Paradeismarmelade, saisonale Sirups und mehr.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Genießt das vorweihnachtliche Wien und den romantischen Lichterzauber, der sich durch die Straßen zieht! Ihr seid noch nicht fündig geworden? Keine Sorge, wir haben auch einen zweiten Teil toller Wiener Weihnachtsgeschenke.

(c) Beitragsbild | freestocks | Unsplash

×
×
×
Blogheim.at Logo