Beitragsbild

Unsere liebsten Weihnachtsbeleuchtungen in Wien

Dienstag, 8. Dezember 2020 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Unsere liebsten Weihnachtsbeleuchtungen in Wien

Dienstag, 8. Dezember 2020 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Jedes Jahr in der zweiten Novemberhälfte beginnen in Wien die weihnachtlichen Lichter und Dekorationen zu leuchten. Mancher Grinch geht dann gesenkten Blickes durch die Stadt und schimpft darüber, dass es mal wieder viel zu früh dafür ist. Wir gehören hingegen zu jenen Menschlein, die dann mit kindlich leuchtenden Augen eigens nach Sonnenuntergang durch die Stadt spazieren, um den weihnachtlichen Zauber auf uns wirken zu lassen. Und weil wir unsere Freude nur zu gerne teilen, stellen wir euch unsere Lieblinge unter den Weihnachtslichtern vor.

von Pia Miller-Aichholz

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Falls es überhaupt Grinches in diesen Artikel geschafft haben, lasst uns nun ein Trigger-Warning aussprechen: Dieser Artikel bezieht sich allein und einzig auf die Existenz von und die Liebe zu weihnachtlicher Dekoration in Wien. So ist es: Wir lieben die Zeit, in der in Wien viele Lichter die langen Nächte erhellen und uns auf Weihnachten einstimmen. Einer unserer absoluten Lieblinge ist leider ab diesem Jahr passé: die riesige rote Schleife am Eck des Kaufhauses Popp & Kretschmer. Aber es gibt zum Glück andere Orte, an denen wir unseren Durst nach Kitsch und hübschen Lichtern stillen können.

Graben

Wir beginnen gewissermaßen mit dem Herzstück der Wiener Weihnachtsbeleuchtung. Jedes Jahr verwandeln riesige Kronleuchter den Graben in einen Freiluft-Ballsaal. Die 400 Kilogramm schweren Luster haben mittlerweile Kult-Status à la Eiffelturm: Die Frage, ob sie schön sind, stellt sich gar nicht mehr wirklich. Sie sind einfach jedes Jahr eindrucksvoll und lassen Stimmung aufkommen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Ein Echo der Ballsaal-Stimmung findet ihr in der Graben-Seitengasse, am Trattnerhof.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Habsburgerstraße

Gegenüber des Peterplatzes mündet der Graben in die Habsburgerstraße. Standesgemäß schmücken dort güldene K.u.K-Kronen den Straßenzug.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Kohlmarkt

Direkt vom Graben könnt ihr in den Kohlmarkt einbiegen, der in der Weihnachtszeit von einem goldenen Lichterregen überdacht ist, der besonders mit Blick in Richtung Michaeler-Kuppel wunderschön romantisch aussieht.

Wollzeile

Die Wollzeile präsentiert sich gewissermaßen als kleines Geschwisterchen des Kohlmarkts, mit Goldregen-Elementen. Besonders im engeren Straßenteil, der zum Stadtzentrum hin gelegenen ist, kommen die Lichter gut zur Geltung und erhellen die Umgebung.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Sünnhof

Von der Wollzeile aus stadtauswärts, ein paar 100 Meter die Landstraßer Hauptstraße hinauf, könnt ihr nach rechts in den Sünnhof einbiegen, ein verstecktes Durchhaus, in dem das gesamte Jahr durch immer wieder kreative Dekoration auf Passanten und Passantinnen wartet. Diesen Advent baumeln zwischen Lichterketten metallisch-schimmernde, bunte überdimensionale Christbaumkugeln und Sterne.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Ringstraßengalerien

An der zum Ring gerichteten Fassade der Ringstraßengalerien verstrahlt eine überdimensionale Kerze Licht und Weihnachtsstimmung.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Rathauspark

Wenngleich der Christkindlmarkt und der Eistraum gerade fehlen, ist der Rathauspark weihnachtlich geschmückt. Für viele ist ein Spaziergang durch den blinkenden und glitzernden Park vielleicht gerade, weil sich dort das Treiben dieses Jahr in Grenzen hält, eine schöne Idee. Ein Publikumsliebling und Kult-Objekt im glitzernden Park ist der Herzerlbaum, der uns vor ein paar Jahren aufgrund von Streitigkeiten zwischen Stadt-Wien-Marketing und den Christkindlmarkt-Betreibenden fast abhanden gekommen wäre. Nicht auszudenken, wie viele Wiener Herzen dann gebrochen wären. Zum Glück ist er uns erhalten geblieben, der Herzerlbaum, dieses Wallfahrtsobjekt von Kitsch- und Weihnachtsfans und Verliebten gleichermaßen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Gerstner

Die Fassade der k.u.k. Hofzuckerbäckerei Gerstner ist ebenfalls in weihnachtliche Dekoration gekleidet – und zwar wortwörtlich. An der Mauer ist ein riesiger grüner Tannenbaum modelliert worden, hinter dem die Mauer verschwindet. Er ist mit roten leuchtenden Christbaumkugeln, weiß-roten Zuckerstangen und roten, metallisch schimmernden Mascherln und kleinen Lichtlein geschmückt. Die Spitze des Christbaums ziert ein leuchtender Stern. Nur das Packerl, das im letzten Drittel des Baumes ein bisschen verloren in der Gegend rumhängt, verstehen wir nicht. Aber egal.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Annagasse

Die Weihnachtsbeleuchtung in der Annagasse, einer ruhigen und beschaulichen Seitengasse der geschäftigen Kärntner Straße, ist eine Hommage an die Musik. Das ist kein Zufall, denn am einen Ende der Gasse liegt das Haus der Musik. Falls ihr euch fragt, welche Noten dort zu lesen sind: zwei durch einen Haltebogen verbundene Gs, ein F und ein D. Wir konnten kein bestimmtes Lied heraushören. Solltet ihr einen Geistesblitz haben, lasst es uns unbedingt wissen!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Mariahilfer Straße

Über der Mariahilfer Straße leuchten zwischen hübsch drapierten grünen, Tannen nachempfundenen Girlanden, Sterne, die wie die Girlanden von einem Lichterkranz aus Lämpchen umrandet sind. Gemeinsam bilden die vielen Einzelelemente einen leuchtenden Baldachin über der Einkaufsstraße.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Währinger Straße

In der Währinger Straße weisen euch viele schlichte Sternschnuppen den Weg – ob ihr nun stadteinwärts oder stadtauswärts unterwegs seid.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Ringturm

Eine der unserer Ansicht nach besinnlichsten und schönsten Weihnachtsdekorationen ziert den Ringturm. Über zwei Seiten der Fassade zieht sich ein 65 Meter hoher Christbaum, um den herum Schneeflocken fallen. Besonders schön ist es, den Baum in seiner vollen Pracht von der gegenüberliegenden Donaukanalseite zu betrachten.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Falls ihr die Weihnachtslichter mit Punsch im Becher genießen wollt, könnt ihr euch beispielsweise einen bei ALOHA-Punsch bestellen oder beim Teehaus Haas&Haas oder dem Café Zuckergoscherl einen zum Selber-mixen on the go abholen. Was der Winter in Wien abgesehen von hübschen Dekorationen zu bieten hat, lest ihr auf unserer Winter-Dahoam-Seite.

(c) Beitragsbild | Pia Miller-Aichholz | 1000things

×
×
×
Blogheim.at Logo