Cafe Little Britain

Café Little Britain

Vintage-Charme trifft englische Spezialitäten!

Anfang des Jahres kam er schließlich, der große Abschied. Da half kein Zetern und kein Bangen, kein noch so optimistischer Funken, den das wirre Hin und Her der Verhandlungen bei dem einen oder der anderen vielleicht gezündet hat. Am 31. Jänner 2020 trat das Vereinigte Königreich aus der EU aus. Wir haben ein Café in Wien gefunden, in dem wir uns trotz Abschiedsschmerz zumindest für die Dauer eines Brunchs Großbritannien ganz nah fühlen können.

Cottage-Viertel

Ja, das Café Little Britain im 2. Bezirk hält tatsächlich, was schon der Name verspricht. Eingebettet in einen unscheinbaren Wohnhauskomplex, ein paar Gehminuten entfernt vom Praterstadion, könnte man fast glauben, man wäre nicht nur durch den Raum, sondern auch durch die Zeit gereist: Die Kellnerinnen tragen weiß gepunktete, rote Petticoat-Kleider und Mäschchen in den Haaren und führen gleichzeitig bodenständig Schmäh miteinander und mit uns. Drinnen werden weiße Möbel von üppigen, bunten Blumengestecken umrankt. Little Britain, das heißt hier also nicht abgerockter Punk-Chic à la Camden Town, sondern Cottage-Nostalgie. Und das neben einem benachbarten Espresso-Tschocherl, mitten im Gemeindebau.

Cafe Little Britain

(c) Viktoria Klimpfinger | 1000things

English Breakfast

Neben dem schön skurrilen Ambiente hat es uns hier vor allem die ausgedehnte Frühstückskarte angetan, bei der sich bald auch unsere Hosenbünde ausleiern. Bis 14 Uhr bekommt ihr hier alles, was das Brunch-Herz begehrt: Fitness-Frühstück, Omelette, Sektbegleitung, Pancakes, French Toast. Aber was wäre ein klassisches englisches Frühstück ohne, naja, das klassische English Breakfast eben? Das gibt es hier natürlich auch. Und nicht nur die klassisch deftige Version mit Spiegeleiern, Speck, Würsteln, Baked Beans und Co. Das Ganze geht auch vegan.

Cafe Little Britain

Wir haben uns für die weniger kalorienreiche Variante entschieden: Porridge mit Cranberries und Ahornsirup. (c) Viktoria Klimpfinger | 1000things

It’s tea o’clock

Ihr dachtet schon, britischer wird’s nicht? Dann wartet doch mal die Teatime ab. Bei diesem Special bekommt ihr Tee eurer Wahl, Sandwiches, Scones und eine süße Überraschung – und das natürlich stilecht angerichtet auf einer Etagere. Wenn euch das immer noch nicht überzeugt hat, könnt ihr euch auch durch die köstliche Bagel-Auswahl kosten oder vor der Kuchen-Vitrine die Zeit vergessen. Und seid ihr zufällig allergisch auf die bunte Blütenpracht, gibt’s Snacks, Mehlspeisen und Getränke auch zum Mitnehmen für ein bisschen Britain-Feeling daheim.

Cafe Little Britian

Mmmhh, Kuchen. (c) Viktoria Klimpfinger | 1000things

All in all, that’s definitely our cup of tea!

Ihr wollt euch schon mal sprachlich einstimmen? Wir haben österreichische Sprichwörter eins zu eins ins Englische übersetzt. Außerdem verraten wir euch auf unserer Herbst-dahoam-Seite, was ihr im Herbst in Österreich alles erleben könnt.

(c) Beitragsbild | Viktoria Klimpfinger | 1000things

Hier entlang zur Website!

Aktuelles

Frühstück gibt’s hier bis 14 Uhr!

Was kostet's?

Full English Breakfast: 9,70 €

English Breakfast Vegan: 8,90 €

Porridge: 5,40 €

Öffnungszeiten

MI-SO: 9-18 Uhr

  • Location
  • Engerthstraße 249/253, 1020 Wien
Location map  Café Little Britain
×
×
×
Blogheim.at Logo