advent in linz

10 Dinge, die du im Advent in Linz machen solltest

Freitag, 16. November 2018 / Lesedauer: ca. 7 Minuten

10 Dinge, die du im Advent in Linz machen solltest

Freitag, 16. November 2018 / Lesedauer: ca. 7 Minuten

Linz im Advent hat einiges zu bieten. 1000things hat für euch einen Ausflug in Oberösterreichs Landeshauptstadt gemacht und allerhand tolle Hotspots und Events entdeckt, die einen Trip nach Linz im Advent empfehlenswert machen.

von 1000things Redaktion

UPDATE: Dezember 2019

Wir sind für euch von Wien aus nach Linz gefahren, um zu sehen, was euch nur eine Stunde Zugfahrt von der Bundeshauptstadt entfernt im Advent so erwartet. Hier stellen wir euch die 10 schönsten Dinge vor, die man im Advent in Linz machen sollte. Die Reihenfolge ist zufällig und hat keine größere Bedeutung – wir fanden alle Spots schön und spannend. Viel Vergnügen beim Lesen!

advent in Linz

(c) 1000things.at

Christkindlmarkt auf dem Hauptplatz

Den Anfang unserer liebsten Unternehmungen im Advent in Linz macht ganz klassisch der Adventmarkt auf dem Hauptplatz vor einer einmalig barocken Kulisse. Dieser hat schon am 23. November seine Weihnachtsbeleuchtung angeworfen und die Hütterln aufgesperrt und hat bis 24. Dezember täglich von 10 bis 20 Uhr für euch geöffnet. An den Ständen werdet ihr mit gebrannten Mandeln, frisch gerösteten Maronis und vielen weiteren winterlichen Speisen für den kleinen und großen Hunger versorgt. Beim Schlendern, vorbei an den vielen Ständen mit filigranem Kunsthandwerk, kann man gar nicht anders, als den Blick immer mal wieder auf den imposant glitzernden Weihnachtsbaum abschweifen zu lassen. Der Christkindlmarkt hat außerdem ein vielseitiges Programm zu bieten. So gibt’s regelmäßig Ohrenschmaus, etwa von einem Bläserensemble. Am 6. Dezember kommt natürlich der Nikolo und am 14. Dezember sind die Perchten los.

(c) Andreas Röbl | Österreich Werbung

Adventshopping in der Innenstadt

Shopping-Fans aufgepasst! Die Landstraße ist euer Einkaufsparadies und hält mit einer Vielzahl an Shops alles für einen gelungenen Einkaufsbummel auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken bereit. Sowohl bekannte Ketten als auch kleinere Stores fernab des Mainstreams sind hier ansässig. Beim Spaziergang über die Landstraße locken immer wieder Seitengässchen, ein bisschen vom Weg abzukommen und abseits der großen Shopping-Meile zu erkunden, denn auch dort kann eingekauft werden. So zum Beispiel in der Herrenstrasse, der Bischofsstraße, der Spittelwiese und ganz allgemein im Rest der Altstadt. Die Geschäfte in den Nebenstraßen empfehlen wir vor allem jenen, die gerne ein paar speziellere und teilweise sogar handgemachte Geschenke besorgen.

advent in Linz

(c) Marie Amenitsch | 1000things.at

Wintermarkt auf dem Pfarrplatz

Der Wintermarkt auf dem Pfarrplatz, der bis 23. Dezember täglich von 11 bis 21 Uhr für euch geöffnet hat, wirkt zwar auf den ersten Blick wie ein Weihnachtsmarkt, ist jedoch beim genaueren Hinschauen nicht wie andere Märkte im Advent. Weder Christkind, noch Weihnachtsmann oder Krampuslauf wird man hier sehen. Denn der Wintermarkt auf dem Pfarrplatz distanziert sich ganz bewusst von den klassischen Weihnachtsmärkten und bietet eine winterliche Alternative, die dank vieler liebevoll dekorierter Verkaufsstände mit handgemachten Kunstwerken und einigen Punsch-Hütten zum Verweilen einlädt.

advent in Linz

(c) 1000things.at

Kulinarisch steht der Markt ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Die meisten Getränke sind biologisch hergestellt und frei von Zusatzstoffen, so etwa der ungesüßte Apfelpunsch, den wir euch wärmstens empfehlen können. Wenn ihr schon einmal hier seid, probiert auf jeden Fall einen der traditionellen Bauernkrapfen. Auch für Unterhaltung der kleinen Besucher und Besucherinnen ist gesorgt. Es gibt etwa ein paar zuckersüße Schäfchen, die am Rande des Marktes bestaunt werden können.

advent in Linz

(c) 1000things.at

Wärmepol

Darf’s denn noch ein Glühwein nach der Uni sein? Begibt man sich auf das Gelände der Kunstuni Linz, so leuchtet einem bald ein unübersehbares oranges Schild entgegen. Es weist in Richtung der großen Punschbar im Hof der Kunstuni, wo ihr euch mit Heißgetränken aufwärmen könnt. An dieser als „Wärmepol“ bekannten Punschbar könnt ihr bis 21. Dezember täglich unter Architekten und Architektinnen, Kunstbegeisterten und Glühwein-Fans im Allgemeinen ein paar schöne Stunden verbringen. Die genauen Öffnungszeiten findet ihr online. Wir haben uns vor Ort nach der Herkunft des Namens erkundigt und bekamen die Erklärung, dass der Wärmepol ein Gegenpol zum typischen Weihnachtsstress darstellen soll – finden wir originell. Im Laufe der Adventzeit gibt es hier auch Ausstellungen, Diskussionen und Musikdarbietungen.

Kunstuniversität Linz, Hauptplatz 8, 4020 Linz

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

 

Advent in der Altstadt

Beim Spazieren durch die verwinkelten Gässchen der Linzer Altstadt sind wir am Alten Markt gelandet, der im Advent ebenso einiges zu bieten hat. Vom 6. bis zum 8. Dezember findet hier der Mittelalter Advent statt. Auf dem Programm stehen etwa Mittelaltermusik-Darbietungen und eigene Kinder-Attraktionen. Am 7. und 8. und dann wieder am 14. und 15. Dezember erwartet euch außerdem der Creativ Weihnachtsmarkt im Landhaus Arkadenhof, mit Kunsthandwerk und winterlichen Köstlichkeiten. Überhaupt öffnen an den Adventwochenenden viele kleinere Märkte ihre Tore. Darunter ist jeden Adventsamstag auch der Kekserlmarkt im Innenhof vom Josef. Hier bieten Bauern und Bäuerinnen aus Oberösterreich Traditionelles aus der Backstube an – von Lebkuchen über Stollen und Kletzenbrot bis hin zu Mostkeksen und Bauernkrapfen. Dazu gibt’s Glühmost, Punsch und diverse Edelbrände. Aber auch Adventkränze, Trockengestecke und handbemaltes Glas könnt ihr auf dem Markt erwerben.

Musikalischer Adventkalender im Brucknerhaus

Im Brucknerhaus wird euch ein musikalischer Adventkalender dargeboten. An jedem Adventabend bis inklusive den 23. Dezember werden bei freiem Eintritt Konzerte zu verschiedenen weihnachtlichen Themen gespielt. Beginn ist immer um 17 oder 18 Uhr. Abgesehen davon stehen weitere Adventkonzerte auf dem Programm, um euch auf die Festtage einzustimmen.

Untere Donaulände 7, 4010

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Kerzen ziehen

Im am Linzer Hauptplatz gelegenen Hotel Wolfinger haben wir zum ersten Mal Kerzen gezogen. Uns wurde gesagt, dass dies ein klassisches To Do für den Advent ist und so wollten wir den Selbstversuch starten. Im Gewölbe des Hotels bekamen wir je einen Docht, den wir dann mehrmals in einen riesigen Kessel mit heißem Bienenwachs tauchten. Schnell rein, ebenso schnell wieder raus, warten bis das Wachs annähernd abgekühlt ist, und dann wird die wachsende Kerze auf ein Neues eingetaucht.

advent in Linz

(c) 1000things.at

Die Atmosphäre war sehr entspannt, denn der Prozess des Kerzenziehens hat etwas sehr Beruhigendes und Meditatives. Somit ist Kerzenziehen eine gute Möglichkeit, um ein bisschen runterzukommen, all den Trubel der Vorweihnachtszeit zu vergessen und sich bloß auf die Kerzen zu konzentrieren. Nach ungefähr eineinhalb Stunden waren wir fertig und haben unsere Kerzen anschließend noch ein bisschen verziert. Hier seht ihr, was für Kunstwerke bei uns herausgekommen sind und auch wenn sie nicht ganz perfekt sind, so war es sehr witzig, einmal eine eigene Kerze herzustellen. Pro zehn Gramm werden 42 Cent verrechnet. Abgesehen vom Kerzenziehen gibt es auch Sonderveranstaltungen, etwa Lesungen und spezielle Wachs-Workshops.

advent in Linz

(c) 1000things.at

Hauptplatz 19, 4020 Linz

Ars Electronica Center Linz

Das Ars Electronica Center Linz gilt als das Museum schlechthin in Linz. Es ist zwar nicht unbedingt ein weihnachtlicher Programmpunkt, doch wir fanden es dennoch sehr angenehm, sich zwischen all den Adventmärkten ein bisschen in wissensvermittelnden Räumlichkeiten aufzuwärmen. Hier dreht sich alles um die Schnittstelle zwischen Kunst und Technologie beziehungsweise Forschung.

advent in Linz

(c) 1000things.at

Im Deep Space 8K erfahrt ihr etwa nicht nur viele spannende Dinge, sondern werdet auch interaktiv eingebunden. Die Besuchenden sitzen hier mit 3D-Brillen auf Bänken vor einer großen Wand, auf der in 8K-Auflösung Projektionen gezeigt werden: Gigapixel-Fotografien, Zeitraffervideos, historische Stätten in 3D, Bilder aus dem Inneren des Menschen und Spiele zum Mitmachen werden euch in diesem Saal mehrmals am Tag dargeboten. Neben dem Deep Space gibt es auch ein Kinderforschungslabor, eine Ausstellung zum Thema Künstliche Intelligenz und vieles mehr – ein Erlebnis für Alt und Jung.

Ars-Electronica-Straße 1, 4040 Linz

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Mariendom

Wer auch immer Linz besucht, kommt an irgendeinem Punkt wahrscheinlich am Mariendom vorbei. Mit seinen imposanten 134 Metern Höhe unterliegt er nur knapp – um drei Meter – dem Stephansdom in Wien. Doch rein flächenmäßig ist er die größte Kirche Österreichs. Am 1. Mai 1862 wurde der Grundstein für die Bauarbeiten gelegt. Erst 62 Jahre später konnte er eingeweiht werden. Während der Bauzeit war das Projekt eine der größten Baustellen Europas. Heute besticht das Gotteshaus durch seinen wunderschönen, neugotischen Stil.

advent in Linz

(c) 1000things.at

Im Dezember werden immer wieder Konzerte im Dom geboten. Unser Insider-Tipp: Am Besten betretet ihr den Mariendom durch das nördliche Hauptportal bei der Baumbachstraße. Von hier aus eröffnet sich euch ein herrlicher Blick auf das Kirchenschiff. Links und rechts bieten die riesigen Gemäldefenster zudem ein wunderschönes Farbspektakel und erzählen die Geschichte zum Dom. Eine Besonderheit ist zudem das Cäcilienfenster, auch Turmrosette genannt. Dieses wird seit 1968 von der Rudigierorgel verdeckt und ist nur im Zuge einer Führung zu besichtigen. Als Linz im Jahr 2009 Kulturhauptstadt war, rief man im Mariendom das Projekt „Turmeremit“ aus, das seither wegen großer Beliebtheit weiterläuft. Wer möchte, kann sich in der Fastenzeit und über Ostern, in den Sommermonaten Juli und August oder in der Weihnachtszeit eine Woche lang in die Türmerstube zurückziehen. Die Zeit im Domturm soll zum Reflektieren einladen. Jede Eremitin und jeder Eremit wird von einem Seelsorger oder einer Seelsorgerin begleitet. Vielleicht ist das ja einmal eine Idee für eine etwas andere Adventzeit.

advent in Linz

(c) 1000things.at

Nachts in Linz

Auf unserer Mariendomexkursion erfuhren wir zudem von der dortigen Taschenlampenführung – eine einmalige Möglichkeit den Dom in den Abendstunden auf neuartige Weise zu erkunden. Zusammen mit einem Guide begibt man sich in die Krypta, auf den Dachboden, aber auch auf die verschiedenen Galerien des Doms. Erwachsene zahlen für diese Führung 6,50 Euro und Kinder 4 Euro. Angeboten wird die einstündige Führung von Oktober bis März donnerstags um 17 Uhr und von April bis September freitags um 20 Uhr. Wer gerne mehr Linz bei Nacht hätte, sollte sich für eine Nachtwächter-Führung anmelden, die zu diversen Themen angeboten wird, etwa Geister und Mord oder Prunk, Pracht und Reichtum. Eineinhalb Stunden lang spaziert ihr durch die Gassen Linz‘ und erfahrt allerlei Wissenswertes über die Stadt.

advent in Linz

(c) 1000things.at


Genießt euren Besuch im Advent in Linz! Wir wissen übrigens auch, was man als Student in Linz machen muss. Auch für einen Wochenendausflug nach Linz haben wir Tipps parat.

(c) Beitragsbild | 1000things.at

×
×
×
Blogheim.at Logo