Schachblume

8 idyllische Blumenwanderwege in ganz Österreich

Mittwoch, 24. März 2021 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

8 idyllische Blumenwanderwege in ganz Österreich

Mittwoch, 24. März 2021 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Ihr findet die Marillenblüte in der Wachau zu Mainstream und von Menschenmassen überlaufen? Euch gefällt zwar die Kirschblüte in der Scharten, ihr wohnt aber Hunderte Kilometer von Oberösterreich entfernt? Keine Problem! Wir haben acht bunt blühende Blumenwanderungen in ganz Österreich und ganz ohne Massentourismus für euch zusammengestellt.

von David Samhaber

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

„Vielen Dank für die Blumen und wie lieb von dir“, sang einst Udo Jürgens und wir denken uns jedes Jahr aufs Neue im Frühling eben genau das. Wie gut es tut, wenn nach einem langen Winter die bunte Blütenpracht das Regiment über das Landschaftsbild wieder übernimmt. Wie sehr wir es brauchen, die frische Luft zu inhalieren und uns an den vielen Blumen zu ergötzen. Aus diesem Grund haben wir acht Wanderungen in ganz Österreich für euch zusammengesucht, damit ihr euch so schnell wie möglich nach draußen begeben und die herrliche Blumenlandschaft genießen könnt.

Vorarlberg

Lehrreich beginnen wir unsere Tour der Blumen und Blüten ganz im Westen Österreichs in Damüls, Vorarlberg. Hier befindet sich der Blumen-Wanderlehrpfad. Was erstmal trocken und sehr nach Schule klingt, kann jedoch mit einem atemberaubenden Panorama und raren Alpenblumen punkten, denn die Wanderung beginnt schon recht weit oben auf der Mittelstation der Stafelalpbahn. Von dort geht es entlang dem Blumenlehrpfad, teils über einen Grat, bis zur Bergstation. Oben angekommen und wenn ihr die schöne Aussicht ausreichend ausgekostet und den Blumenduft inhaliert habt, könnt ihr entweder mit dem Sessellift wieder runter ins Tal, oder über die Franz-Josef-Hütte zu Fuß den Weg bestreiten. Je nach Variante braucht ihr knappe zwei Stunden, wenn ihr den Rückweg ins Tal zu Fuß bestreitet. Die kurze Variante inklusive Liftfahrt hinunter dauert etwa eine halbe Stunde. Aber lasst euch davon nicht täuschen, der Weg ist trotzdem recht steil und herausfordernd. In der Kürze liegt eben die Würze. Und jede Menge Blumen. Die Bergfahrt mit dem Sessellift kostet euch 11,50 Euro. Kinder zahlen 8 Euro. Wenn ihr euch für eine Berg- und Talfahrt entscheidet, zahlt ihr dafür 15 Euro. Für Kinder liegt der Preis bei 9 Euro.

Faschina 104, 6733 Fontanella

Blumenlehrpfad Damüls-Faschina
(c) Brigitte Schäfer

Tirol

Eine Blumenwanderung für mehr Lungenvolumen und einige zusätzliche Schweißperlen haben wir in Tirol gefunden. Sogar für die spirituelle Pilgernote ist gesorgt. Für etwa fünf Stunden führt der Weg an Plätzen vorbei, an denen ihr je nach Jahreszeit Blumen entdecken könnt, die es nur in diesen Höhenlagen auf etwa 1.700 Metern gibt. So zum Beispiel auch 25 Orchideenarten, verschiedene Arten von Enzian und Alpenrosen. Der WhatsApp-Profilbild-Traum aller Tanten und Omas. Der Wanderweg führt von Sankt Anton über den Wiesenweg nach Nasserein. Danach folgt ihr dem Waldweg weiter bis zur Putzenalpe. Dem Abstieg nach Sankt Jakob folgt ein kurzer Abschnitt entlang des Tiroler Jakobswegs, der zurück nach Sankt Anton führt. Insgesamt müsst ihr für die Tour etwa fünf Stunden einrechnen. Vorausgesetzt ihr schnüffelt nicht zu lange an den Orchideen.

Bahnhofstraße, 6580 Sankt Anton am Arlberg

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Salzburg

Im Salzburger Gaisbachtal findet ihr einen Blumenwanderweg, der ideal ist, wenn ihr es gemütlich angehen wollt. Er startet im Ortszentrum von Rauris und führt über den asphaltierten Weg Nr. 2 in das Gaisbachtal hinein. Dort beginnt der eigentliche Blumenpfad mit etlichen Tafeln, die euch über das Blumenvorkommen am Weg und in der Umgebung informieren. Der Forstweg durch das Tal entlang der blühenden Pracht ist auch mit dem Kinderwagen begehbar. Die Tour führt zur Karalm und wieder zurück und dauert etwa eineinhalb Stunden. Wenn ihr jedoch noch Puste übrig habt, könnt ihr von der Karalm zurück nach Rauris auch den etwas anspruchsvolleren Weg Nr. 9 durch den Lackwald nehmen.

Sportstraße 2, 5661 Rauris

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Kärnten

Auch im Granitztal ganz im Osten von Kärnten gibt es einen Blütenwanderweg, der eigentlich Mostwanderweg heißt. So ganz wollte man sich hier offenbar nicht festlegen, aber das muss auch nicht sein, wir nehmen beides gerne. Der Blüten- oder Mostweg, wie auch immer, beginnt und endet direkt beim Bahnhof Granitztal. Der Wanderweg führt über sanfte Hügel, zu grandiosen Aussichtspunkten und vorbei an unzähligen Obstbäumen, die im Frühling ihre Blütenpracht wie eine Krone tragen. Die Strecke lässt sich am Weg immer wieder abkürzen und ist so je nach Kondition und Lust und Laune variierbar. Die große Variante ist 14 km lang, die mittlere 12 km und bei der kleinen Runde habt ihr etwa 6 km Weg vor euch. Neben der ausgiebigen Blütenpracht, die euch im Granitztal erwartet, soll euch der Weg vor allem Einblick in die Arbeit von Obstbauern*Obstbäuerinnen geben. Eine gute Kombination, wie wir finden.

Bahnhof Granitztal , 9470 Sankt Paul im Lavanttal

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Steiermark

Wie schön man Blumen in Szene setzen kann und wie das das Gemüt und die Stimmung beeinflusst, könnt ihr in Bad Waltersdorf beobachten und live erleben. Rund um das Thermenareal und das Ortszentrum von Waltersdorf wimmelt es nur so von Blumenkästen, Blumenbeeten und sogar Brücken, die rundum gesäumt sind mit Blumen. Da sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. Oder eben vor lauter Blüten die Blumen. Oder so. Es ist jedenfalls ein regelrechtes Spektakel, wenn ihr den etwa 7 km langen Weg vom Ortszentrum Waltersdorf bestreitet. Er führt euch an allen wichtigen Plätzen der Umgebung und vor allem an vielen Buschenschanken und Heurigen vorbei. Der Ausgangspunkt der Wanderung ist mit dem Zug übrigens bestens erreichbar und auch mit Kindern leicht bestreitbar.

Hauptplatz 90, 8271 Bad Waltersdorf

Blumenbrücke Bad Waltersdorf
(c) Bernhard Bergmann | Infobüro Waltersdorf

Burgenland

Wart ihr schon einmal in Hagensdorf? Wisst ihr etwa nicht einmal, wo das liegt? Das werden wir ändern, denn ihr solltet den kleinen Ort im Südburgenland unbedingt kennenlernen. Direkt an der ungarischen Grenze beherbergt Hagensdorf eine Pflanze, die sonst in Österreich kaum verbreitet ist. Man findet sie sonst eher in der Normandie in Frankreich und in Osteuropa. Die Rede ist von der Schachblume, deren Name sich in der Musterung der Blüte erklärt. Die Blume mit dem Schachbrettmuster ist sogar Blume des Jahres 1993. Da kann man durchaus gratulieren! Die Tour beginnt und endet beim Landgasthof Schwabenhof im Ortszentrum und erstreckt sich über 10 km meist entlang der ungarischen Grenze. Entlang der vielen Felder und Wiesen habt ihr die Chance, die bei uns so seltenen Blumen zu entdecken. Ihr braucht dafür etwa zweieinhalb Stunden.

Hagensdorf 22, 7522 Hagensdorf im Burgenland

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Niederösterreich

Die Streberin unter allen Ortschaften, in denen wir Blumenwanderungen gefunden haben, ist eindeutig Sankt Aegyd am Neuwalde in Niederösterreich. Gleich 14 Blumenwanderungen könnt ihr hier bestreiten. Alle haben ihren Start- und Zielpunkt am Marktplatz von Sankt Aegyd. Die Touren unterscheiden sich in der Dauer und Streckenführung und natürlich auch durch die verschiedenen Blumen, die ihr hier entdecken und erforschen könnt. Die kleinsten Rundwege beginnen bei einer Gehzeit von einer halben Stunde und sind perfekt für eine kurze Mittagspause an der frischen Luft. Mittlere Touren mit etwa 4 km Wegstrecke eignen sich optimal für den Feierabend und die letzten Sonnenstrahlen. Und die größeren Touren sind bis zu 15 km lang und ihr braucht dafür ungefähr viereinhalb Stunden. Es ist also wirklich für jeden Anlass etwas dabei. Und noch wichtiger aber – auch für jeden Blumengeschmack. Rustikale Hauswurzen, zierliche Akaleien, dottergelbe Trollblumen oder der mystische Schwalbenschwanzenzian sind nur wenige der vielen Blumenarten, die ihr in Sankt Aegyd sehen könnt.

Markt 17, 3193 Sankt Aegyd am Neuwalde

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Oberösterreich

Eine Blumenwanderung der etwas anderen Art gibt es in Oberösterreich im Mühlviertel. Die Ortschaft Zwettl an der Rodl hat sich das Sprichwort “Der Weg ist das Ziel” sehr zu Herzen genommen und neun Wandertouren auf die Beine gestellt, die wie Blütenblätter einer Blume angeordnet sind. Packt also eure Handys und GPS-Tracking-Apps aus und zeigt uns eure schönsten Wanderblumen. Denn so weit unsere Augen reichen konnten, haben wir bis jetzt noch kein vollständiges Kartenbild in Form einer Blume gesehen. Ihr könntet also womöglich die Ersten sein. Alle Touren beginnen und enden am Marktplatz von Zwettl an der Rodl und variieren in der Gehzeit zwischen zweieinhalb und viereinhalb Stunden.

Marktplatz 2, 4180 Zwettl an der Rodl

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Wir haben außerdem einige weitere Orte gesammelt, an denen ihr sonst noch haufenweise Blütenpracht erleben könnt. Solltet ihr in der Bundeshauptstadt verzweifelt auf der Suche nach Wanderwegen sein, dann können wir auch hier Abhilfe verschaffen. Entlang der Wiener Stadtwanderwege gedeiht und blüht es im Frühling auch recht ordentlich.

(c) Beitragsbild | Pixabay

×
×
×
Blogheim.at Logo