Fitnessstudio

Die besten Fitnessstudios in Wien

Sonntag, 16. Mai 2021 / Lesedauer: ca. 6 Minuten

Die besten Fitnessstudios in Wien

Sonntag, 16. Mai 2021 / Lesedauer: ca. 6 Minuten

Wie so oft im Leben gibt es auch im Sport zwei Fraktionen, die sich gegenüber stehen. Zum einen die Sportmuffel, die auf der Couch liegen und einen Donut kauend Sport ist Mord murmeln und zum anderen die Fanatiker*innen, die mit einem Eiweißshake in der Hand Reinhard Fendrich zitieren und lautstark Es lebe der Sport gröhlen. Wir haben uns auf die Suche nach den besten Fitnessstudios in Wien gemacht und vielleicht können wir damit auch den einen oder anderen Muffel überzeugen. 

von Pia Miller-Aichholz

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Wer kennt es nicht: Im Fitnessstudio anmelden, einen Vertrag für zwei Jahre unterzeichnen, drei Mal hingehen und halbherzig ein paar Hampelmänner vor dem Spiegel machen und danach das Fitnessstudio mit der Mitgliedschaft finanzieren, ohne jemals wieder einen Fuß hineingesetzt zu haben. Damit das aber nicht mehr passiert, haben wir hier eine Liste mit den besten Fitnessstudios in Wien für euch zusammengestellt, damit ihr eure Entscheidung schon vor dem Unterzeichnen überdenken und das perfekte Studio für euch finden könnt.

Zone.fit

Während die meisten Fitnessstudios noch auf die Öffnung Mitte Mai warten, könnt ihr in einem Studio bereits seit 3. Mai eure Muckis aufpumpen. Das Zone.fit bietet nämlich mit der Outdoor.Zone alles, was ein Fitnessstudio braucht, im Freien an – mitten auf der Donauinsel. Bis Ende Mai könnt ihr das gesamte Equipment kostenlos verwenden und auf der ganzen Fläche gratis trainieren. Auch danach wird es einen Bereich geben, der frei zugänglich und gratis sein wird. CrossFit, Gewichtheben, Ausdauertraining und noch mehr steht euch hier täglich zwischen 10 und 20 Uhr zur Verfügung. Die Terminbuchung funktioniert über die Zone.Fit.App – dann könnt ihr schon loslegen, wenn ihr einen negativen Test vorweist oder durch eine Genesung oder Impfung Zutritt habt. Die Outdoor.Zone findet ihr auf der Donauinsel auf Höhe der U6-Brücke bei der Sportinsel.

Donauinsel, 1210

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Malu Sportsclub

Auch am Gelände vom Wiener Eislaufverein hat der Malu Sportsclub die Chance auf ein bisschen Sport gewittert und kurzerhand die Kunsteisfläche in ein Paradies für alle Pumper*innen verwandelt. Seit 10. Mai und bis vorerst 30. Juni könnt ihr hier auf 6.000 Quadratmetern eure Muckis stählen und eure Ausdauer auf ein neues Level bringen. Für die notwendigen Abstandregeln sorgen vorgefertigte Workout-Plätze, Masken braucht ihr nur außerhalb eures Platzes, den ihr zuvor über die Website in Timeslots von zwei Stunden buchen könnt. Eine Session von zwei Stunden kostet 12,90 Euro und ihr könnt diese von Montag bis Sonntag zwischen 10 und 20 Uhr und ab 19. Mai bis 22 Uhr reservieren.  

Lothringerstraße 22, 1030

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

INJOY

Wenn das Wetter einmal nicht mitspielt, wird es outdoor wohl ein wenig ungemütlich. Zum Glück machen am 19. Mai aber auch alle anderen Fitnessstudios wieder auf. Das Fitness-Franchise INJOY öffnet an diesem Tag um 7 Uhr und steht bereits in den Startlöchern. Die Gerätebänke werden entstaubt, die Kurspläne überarbeitet und dann könnt ihr eigentlich auch schon loslegen. Alles, was ihr dazu braucht, ist ein negativer Corona-Test. Wenn es sich aber davor nicht mehr ausgeht, könnt ihr direkt im Studio einen Test machen, der jedoch auch nur für den Besuch dort und nicht etwa für einen Restaurantbesuch danach gültig ist. Das INJOY zeichnet vor allem die vielfältige Auswahl an Kursen aus, wie beispielsweise Cycling, Functional Workout, Langhantel-Training und Yoga. Ihr könnt euch auch ein kostenloses Probe-Training ausmachen, danach kostet die monatliche Mitgliedschaft zwischen 70 und 100 Euro. Großes Plus für das Fitnessstudio im dritten Bezirk: Sollte es wieder zu Schließungen kommen, pausiert das Studio das Einziehen des Mitgliedsbeitrages. Aber daran wollen wir gar nicht erst denken. Jetzt heißt es erstmal trainieren, und zwar von Montag bis Freitag zwischen 7 und 20 Uhr und am Wochenende zwischen 9 und 20 Uhr. 

Schnirchgasse 12, 1030

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Elly Magpie

„Fitness for everybody“ hat sich Gründerin Elly als Leitsatz in Erinnerung gerufen und kürzlich ein Fitnessstudio eröffnet, das ein Safe Space für Frauen sein soll. Viele hadern mit schlechten Erfahrungen gerade aus Fitnessstudios, weil sie als zu dick, zu klein, zu dünn gesehen werden. Diese schlechten Erfahrungen will Elly in ein gutes Gefühl für den eigenen Körper umwandeln und bietet Einzel- und Gruppentrainings an, bei denen sich alle wohl fühlen sollen. Es gibt verschiedene Kursarten, angefangen bei Functional Training bis hin zu Zumba. Aktuell könnt ihr noch bei den Online-Klassen reinschnuppern, nach der Öffnung am 19. Mai könnt ihr auch eine Probewoche buchen. Klickt euch einfach mal durch den Wochenplan, der jede Woche upgedatet wird. 

Dopplergasse 5, 1100

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

John Harris Fitness

Ein weiteres Fitnessstudio für eure sportlichen Ambitionen ist das John Harris Fitness. Allein in Wien gibt es mittlerweile sieben Standorte. Die Ur-Filiale am Schillerplatz erstreckt sich auf über mehr als 7.000 Quadratmetern auf fünf Etagen. Das ist also ausreichend Platz für alle möglichen Aktivitäten: Kurse von Aqua Fitness über Meditation & Stretch bis Zumba, euer selbstständiges Kraft- und Ausdauertraining und Entspannung im Spa-Bereich. An das Studio ist ein Medizinzentrum angeschlossen, in dem Ärzte und Ärztinnen Fitness- und Gesundheitsanalysen durchführen. Der Preis von Personaltrainings ist standortabhängig. Für 38 Euro, den Preis einer Tageskarte, könnt ihr jedenfalls ein Probetraining machen. Der Betrag wird von der Einschreibgebühr abgezogen, solltet ihr nach dem Probetraining eine Mitgliedschaft abschließen.

Neumitglieder bekommen nach ihrer Anmeldung ein Personal Training und eine kostenlose Ernährungsberatung geschenkt. Ansonsten kostet ein Personal Training um die 70 Euro, je nach Standort. Ihr könnt ohne Angabe von Gründen eure Mitgliedschaft jährlich bis zu insgesamt drei Monate lang unterbrechen. Der monatliche Mitgliedsbeitrag bewegt sich je nach Paket zwischen 79 und 249 Euro monatlich. Zu den verschiedenen Mitgliedschaften und den genauen Preisen erfahrt ihr bei einem Beratungsgespräch am jeweiligen Standort mehr.

Schillerplatz, 1010 (angeschlossenes Medical Center) | Executive Club im Hotel LeMéridien, 1010 | UNIQA Tower, 1020 | Sophiensäle, 1030 | Margaretenplatz, 1050 | Hauptbahnhof, 1100 | DC Tower, 1220

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Holmes Place

Holmes Place hat an vier Orten in der Stadt Zelte aufgeschlagen. Im umfangreichen Kursprogramm findet ihr unter anderem Workouts im Wasser und Tanzworkouts, ebenso wie Martial Arts und Spinning. Wenn ihr neben dem Training auch eure Ernährung adaptieren wollt, könnt ihr euch von Club-eigenen Ernährungsberater*innen analysieren lassen, die dann einen individuellen Ernährungsplan zusammenstellen. Neben den Trainingsbereichen findet ihr an jedem der Standorte einen Wellness- und Spa-Bereich. Trainer*innen sind immer auf der Trainingsfläche unterwegs und für Fragen verfügbar.

Wenn ihr individuell betreut werden wollt, ist das im Rahmen eines einstündigen Personaltrainings um 89 Euro möglich. Eine Jahresmitgliedschaft kostet um die 119,90 Euro monatlich. Bei einem persönlichen Gespräch erfahrt ihr, ob und was für Rabattmöglichkeiten es für euch gibt. Als Neumitglied bekommt ihr eine kostenlose einstündige Erstberatung mit einem*einer Personal Trainer*in und eine 30-minütige Ernährungsberatung geschenkt. Auf alle Fälle könnt ihr online ein kostenloses Probetraining buchen, das ihr an einem der vier Standorte einlösen könnt.

Börseplatz, 1010 | Hütteldorf, 1130 | Millennium, 1200 | Vienna International Club, 1220

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Stars Fitness

Bei Stars Fitness könnt ihr an zwei Standorten in Wien sowie knapp nach der Stadtgrenze in Klosterneuburg trainieren. Wenn ihr euch telefonisch einen Termin ausmacht, ist ein erstes Probetraining kostenlos. Mitgliedschaften in den Wiener Clubs kosten zwischen 12,90 und 19,90 pro Woche. Bei eurer Anmeldung bekommt ihr unter anderem einen Gutschein für ein erstes Personaltraining, das dann 19 Euro kostet, statt am Rennweg 49 Euro und in Klosterneuburg zwischen 50 und 80 Euro. Grundsätzlich stehen auf der Trainingsfläche durchgehend Trainer*innen für Fragen bereit. Am Rennweg könnt ihr nach eurem Training in der Sauna und im Dampfbad entspannen.

Das Stars Fitness in Klosterneuburg erstreckt sich auf drei Etagen über eine Fläche von 3000 Quadratmetern. Dort ist der Spa- und Wellnessbereich wesentlich größer. Außerdem könnt ihr in Klosterneuburg auf dem Club-eigenen Parkplatz parken. Durch das erweiterte Angebot sind die Mitgliedsbeiträge in Klosterneuburg höher. Für genaue Auskünfte schaut ihr am besten persönlich vorbei. Am Rennweg und in Klosterneuburg stehen viele verschiedene Kurse wie Functional Training, Pilates, Tanz-Workouts und einige standortspezifische Angebote zur Auswahl. Schüler*innen und Studierende können ihre Mitgliedschaft ohne Angabe von Gründen über die Sommermonate ruhend stellen.

Franz-Josefs-Kai 65, 1010 | Rennweg/Ecke Ungargasse, 1030 Wien | Inkustraße 1, 3400 Klosterneuburg

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Club Danube

An fünf Standorten könnt in in der Wiener Fitnesskette Club Danube trainieren. Alle Clubs sind außerordentlich groß ­– in Ottakring könnt ihr euch auf ganzen 11.000 Waudratmetern austoben – und haben je nach Standort spezielle Zusätze. An der Alten Donau gibt es beispielsweise Beachvolleyball-Plätze und in Ottakring ein Sporttherapie-Zentrum und Ballspiel-Hallen. Ein Wellnessbereich ist an jedem Standort im Angebot inbegriffen. Dazu kommt ein umfangreicher Kursplan, auf dem Stunden wie Hardcore Bootcamp und Zumba, aber auch Yoga und Gymnastik für einen gesunden Rücken zu finden sind. Mitgliedschaften kosten zwischen 40 und 70 Euro monatlich. Personaltrainings kosten pro Stunde 45 Euro. Für spontane Fragen und Hilfestellungen sind Trainer im Studio anwesend. Ein Probetraining könnt ihr gegen den Preis einer Tageskarte von 17 Euro machen, der euch rückerstattet wird, wenn ihr danach eine Mitgliedschaft abschließt oder eine Monatskarte kauft.

Franzosengraben 2-4, 1030 | Kendlerstraße 47, 1160 | Arbeiterstrandbadstraße 87a, 1210 | Adolf Schärf Platz 4, 1220 | Anton Baumgartnerstraße 40, 1230

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Gleich anfangen und schon mal eine Runde laufen gehen? Kein Problem, wir haben die schönesten Strecken zum Laufen in Wien für euch gesammelt. Oder habt ihr gerade Cheat Day? Dann gönnt euch doch einen Cheescake on a stick im Gartencafe Wien.

(c) Beitragsbild | pixabay

×
×
×
Blogheim.at Logo