herbst in wien

10 Dinge, die man im Herbst in Wien machen muss

Samstag, 22. September 2018 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

10 Dinge, die man im Herbst in Wien machen muss

Samstag, 22. September 2018 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Während manche allein beim Gedanken an das herbstliche, nebelige Wien in Melancholie und depressive Stimmungen versinken, sind wir damit beschäftigt, euch ein buntes Programm an Veranstaltungen und Events zusammenzustellen, um euch den Alltag zu versüßen. Von ausgedehnten Spaziergängen, über kuschelige Cafés und einer Portion Nervenkitzel und Spannung ist alles mit dabei. Genießt die farbenprächtige Jahreszeit im wunderbaren Wien und viel Spaß beim Lesen!

von Marie Amenitsch

Hallo, Herbst! Wir präsentieren euch unsere persönlichen Top 10 an Dingen, die man im Herbst in Wien machen muss. Lasst euch von uns dazu verleiten, neue Seiten und Locations unser aller Lieblingsstadt zu testen und zu besuchen, wir hoffen, es ist für alle Geschmäcker und Vorlieben etwas Passendes dabei.

Stürmische Zeiten

Im Herbst läuft in Wien die Heurigen-Saison zur Höchstform auf, höchste Zeit also endlich mal selbst das gewohnte Grätzl zu verlassen und sich auf den Weg zu den idyllischen Buschenschänke und Heurigen zu machen. Immerhin ist Sturmzeit und der süße Wein sorgt für kulinarische Genussmomente, auch wenn das Kopfweh am nächsten Tag bei übermäßigem Konsum alles andere als lustig sein kann. Die stürmischen Tage in Stammersdorf, an denen die Winzer der Region ihr edelsten Tropfen zur Verkostung vorstellen, sind ein absolutes Highlight im Herbst und finden am 6. und 7. Oktober statt. Hier entlang geht’s zu unserer Übersicht der schönsten Heurigen der Stadt.

Juli in Wien

(c) 1000things.at / Marie Amenitsch

Popcorn & Chill

An einem entspannten Feierabend in den samtenen Kinosesseln zu versinken, den Lieblingsmenschen an seiner Seite und ein großer Kübel warmes Popcorn in der Hand – einfach herrlich! Da kann der Regen draußen auch noch so prasselnd vom Himmel fallen, in den Wiener Kinos ist es heimeilig und gemütlich und je nach Vorliebe und Geschmack findet ein jeder den richtigen Filmgenuss. All jene, die Wert auf einen hohen Kunstfaktor legen, sollten das Programm des Gartenbau gut im Auge behalten. Im Artis International werden ausschließlich Filme im englischen Original gezeigt, während das Apollo durch seine IMAX-Qualität punkten kann. Besonderer Liebling der 1000things-Redaktion: das verträumte Bellaria-Kino und am Sonntag zum Tatort schauen ins Top Kino.

I believe I can fly

Einmal im Leben selber fliegen? Diesen Traum kann man sich beim Indoor Skydiving im weltweit modernsten Windkanal  im Wiener Prater erfüllen. Die perfekte Möglichkeit für alle, die ihrem Herbst eine Portion Adrenalin und Nervenkitzel verleihen wollen. Das Feeling ist ein bisschen wie in einem Star Wars Film, du hörst nur mehr ein Rauschen wie aus der Ferne. Der gut ausgepolsterte Helm und die Ohrstöpsel sorgen dafür, dass du dich nur noch über Handzeichen verständigen kannst. Denn wenn die Turbinen auf bis zu 280 km/h beschleunigen, ist das mit einem freien Fall aus 4000m Höhe vergleichbar. Nur ohne Risiko, dass sich der Fallschirm nicht öffnet- eine absolut sichere Sache also. Bevor es allerdings in die Luft geht, gibt es noch eine Einschulung von einem der kompetenten Instruktoren. Nichts für schwache Nerven, aber ein unglaubliches Erlebnis! Alle Infos gibt’s hier.

course-fly-experience-windobona

(c) WINDOBONA

Kaffeehauskultur genießen

Was gibt’s schöneres, als nach einem ausgedehnten Stadtbummel oder Abstecher in die Natur im Herbst in Wien in eines der Wiener Kaffeehäuser abzutauchen und sich bei entspannten Gesprächen, Zeitung lesen oder aus dem Fenster schauen und Seele baumeln lassen, aufzuwärmen? Wenn die Nasen vom kalten Wind rot gefroren sind, wird man mit einer dampfenden Tasse Kaffee oder Tee in der Hand schnell wieder aufgewärmt. Zu unseren persönlichen Lieblingscafés für den Herbst zählen neben dem Café Jelinek – Kamin inklusive – die Vollpension und die wunderbare Bücheroase des phil. Wer es traditionsreicher bevorzugt, sollte im Café Sperl vorbeischauen.

Wiens idyllische Naturkulisse genießen

Der Blick auf Wien verzückt uns immer, doch im Herbst erstrahlt die Farbpallette in ihren intensivsten Tönen und wir können gar nicht genug von Herbstbildern und Spaziergängen an der frischen Luft bekommen. Es gibt rund um Wien und auch innerhalb, eine Vielzahl an traumhaften Wander- und Spazierwegen, die zu noch unbekannten Ecken entführen und einmal mehr die Vielfalt der Stadt vor Augen führen. Besonders empfehlenswert ist im Herbst in Wien außerdem ein Abstecher zum Zentralfriedhof, eine mystische Stimmung ist garantiert. Wer Wien von oben bestaunen möchte, der sollte eine der zahlreichen Aussichtswarten besuchen,

(c) 1000things.at / Marie Amenitsch

Home sweet home

Wenn sich der Himmel Wiens an Schlechtwettertagen in zahlreichen Grauschattierungen zeigt, wird das eigene Sofa wieder zum besten Freund und zur Kuscheloase. Aber auch auf diese Zeit freuen wir uns wieder: gemütlich zu Hause lümmeln, eine wärmende Tasse Tee oder Suppe in der einen Hand und mit der anderen ziehen wir die Decke noch fester an unseren Körper heran. Ein gutes Buch oder auch Netflix sind dabei unsere besten Freunde. Auch in der Bibliothek könnt ihr allerhand toller Lektüre und Filme ausleihen. Zu den schönsten Bibliotheken der Stadt, die euch mit Lektüre versorgen, entführen wir euch in diesem Blogbeitrag und hier entlang geht’S zu den coolsten Serien für den Herbst.

teetime-herbst-pixabay

Nachts ins Museum

Alle Jahre wieder ist die Lange Nacht der Museen ein wahrer Publikumsmagnet und eines der Highlights im Herbst in Wien, ist es eben doch etwas ganz besonderes, einmal bei Dunkelheit Wiens beste Museen zu besuchen. Auch am Samstag, 6. Oktober habt ihr bei über 135 Stationen in Museen und Galerien die Möglichkeit, auf spannende Entdeckungstour zu gehen. Die teilnehmenden Kulturinstitutionen öffnen hierfür von 18 bis 1 Uhr ihre Pforten und wollen von euch besichtigt werden. Tickets gibt’s für 15€ bzw. ermäßigt für 12€ und diese gelten gleichzeitig als Fahrschein für die Öffis. Alle Infos findet ihr hier.

(c) ORF / Hans Leitner

Die innere Balance finden

Yoga und Co. können dabei helfen, den regnerischen Herbst gut durchzustehen und sind im Kampf gegen den Herbstblues ein wahres Wundermittel. Wer lieber laufend an der frischen Luft seine Runden ziehen und sein Immunsystem dabei stärken möchte, der findet unter diesem Link die schönsten Laufstrecken für den Herbst in Wien. Wer sich bei Yoga besser aufgehoben fühlt, der findet hier eine Übersicht der coolsten Yoga-Angebote Wiens.

(c) RETREAT

Let’s play!

Es kommt wieder die Zeit, in denen die Tage so unendlich kurz zu werden scheinen, dass es für so manch einen wohl schon fast unerträglich wird. Doch gute Freunde sind ein optimaler Sonnenersatz, denn zusammen lachen und Spaß haben und Spieleabende veranstalten, ersetzt zwar kein Vitamin B, aber setzt Serotonin in unserem Körper frei. Der Wohlfühlfaktor für diesen Herbst in Wien ist also gesichert. Spielebars gibt es viele in Wien, eine Auswahl findet ihr unter diesem Link. Jede Menge Gemütlichkeit und ein großer Wohlfühlfaktor sind euch hier sicher.

View this post on Instagram

Wien, oh Wien.

A post shared by hannah (@nah.geh) on

World Press Photo 2018

Alljährlich gilt im Herbst in Wien die World Press Photo-Ausstellung als besonderes Highlight in der Galerie Westlicht, dem Treffpunkt für Fotografie. Diese widmet sich den besten Pressfotografien eines Jahres und findet bereits zum 17. Mal in Folge statt. Im Vorjahr zählte die bewegende Ausstellung immerhin 23.000 BesucherInnen. Die Einzelbilder und Fotoserien lassen das vergangene Jahr Revue passieren und zeigen auf eindringliche Weise Ereignisse aus den Bereichen Politik, Gesellschaft, Sport und Natur.
Zu den dominierenden Themen im Wettbewerb gehören neben der Situation in Venezuela der aufflammende Nationalismus in den USA, die in der europäischen Aufmerksamkeit oft in den Hintergrund gedrängte Rohingya-Krise in Myanmar, die Kämpfe im Norden Iraks und das Schicksal von Geflüchteten nach ihrer Ankunft in Europa. Neu eingeführt wurde in diesem Jahr die Wettbewerbskategorie Environment, in der es um den Einfluss der menschlichen Zivilisation auf die Umwelt geht.
Der Eintritt in die Galerie kostet 7€ bzw. ermäßigt und gegen Vorlage eines Ausweises für SchülerInnen, Studierende bis 27 und Zivildiener 4€. Die World Press Photo kann bis zum 21. Oktober besucht werden.

Westbahnstraße 40, 1070

View this post on Instagram

#worldpressphoto

A post shared by Monika Jungwirth (@monika.scheinweltfilm) on

Genießt den Herbst im wunderschönen Wien und lasst es euch gut gehen!

Wenn das Wetter im Herbst einmal nicht so mitspielen sollte, geht’s hier entlang zu coolen Vorschlägen für Regenwetter in Wien. Und die schönsten Ausflugsziele für den Herbst in Wien findet ihr unter diesem Link. 

×
×
×
Blogheim.at Logo