Hotel Sacher Wien

Hotel Sacher Wien

Wiener Historie im Hotel Sacher genießen!

Kommt mit uns auf eine kleine Tour durch das Hotel Sacher und kostet neben einem Stück der traditionellen Sacher-Torte vor allem auch von Wiens Geschichte!

Im Jahr 1832 beauftragte Fürst von Metternich den 16-jährigen Kochschüler Franz Sacher mit dem Backen einer Torte für seine Gäste. Einziger Wunsch des Fürstens: Sie sollte die Zutaten Schokolade, Marillenmarmelade und Schlagobers beinhalten. Die Original Sacher-Torte war geboren! Heute zählt diese zu den wichtigsten Wahrzeichen Wiens und das süße Meisterwerk hat sich weit über die Landesgrenzen hinweg einen Namen gemacht. Ebenso zählt das Hotel Sacher, das der Sohn des Mehlspeisenkreateurs 1876 eröffnete und nach wie vor als Familienbetrieb geführt wird, heute zu den berühmtesten Hotels der Welt.

Das geschichtsträchtige Café

Nicht nur in der Hauptsaison stehen unzählige Touristen vor dem Hotel Sacher Schlange, um einmal im Café Platz zu nehmen, um bei Sacher-Torte, Melange, Apfelstrudel und Co in den roten Samtmöbeln zu versinken und sich wie in einer längst vergangenen Zeit zu fühlen. Es empfiehlt sich also zu reservieren, um nicht all zu lange auf einen freien Platz zu warten. „Der Gast als König“ gilt hier als oberstes Credo, jeder wird vom äußerst charmanten und traditionell gekleideten Servicepersonal zu seinem Platz begleitet und die Bestellung praktisch von den Lippen abgelesen. Die Stimmung ist trotzdem gemütlich, stets angeregt und vor allem international, denn sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen aller Welt ist das Hotel Sacher zurecht so beliebt. Als „Geheimtipp“ gilt außerdem das Sacher Stüberl, in dem es meist etwas entspannter zugeht.

Hotel Sacher Wien

(c) Hotel Sacher / Pressebilder

Seit November 2017 kann man außerdem auch im neu-gestalteten Sachereck einkehren und auf zwei Ebenen mit Blick auf die Kärntnerstraße sowie auf die Wiener Staatsoper Wiens Kaffeehauskultur von ihrer schönsten Seite genießen. Der gemütliche Sacher-Stil ist mit dem edlen Marmor in schwarz und weiß und plüschigem Rot auch hier unverkennbar und vor allem wunderschön

Kulinarik im Restaurant Grüne Bar und den Sacher Séparées genießen

Wer nach einer Location für ein exquisites Dinner sucht, der ist mit der zwei Hauben Küche im Restaurant Grüne Bar bestens beraten. Traditionelle Gerichte werden von Chef de Cuisine Dominik Stolzer neu-interpretiert und mit internationalen Einflüssen gekonnt kombiniert. Wer sich schon mal einen kleinen Überblick über die angeboten Spezialitäten machen möchte, für den geht’s hier entlang zur Speisekarte der Grünen Bar. Dass die Gerichte ihren doch gehobeneren Preis wert sind, beweist auch das wunderbare Interieur. Zudem können auch zwei Séparées für private Festivitäten gemietet werden.

Hotel Sacher Wien

(c) Hotel Sacher / Pressebilder

Königlich im Hotel Sacher Wien residieren

Einmal im Leben für eine Nacht im Hotel Sacher zu Gast sein, davon träumen wohl viele. Immerhin sind die Zimmer märchenhaft schön, zeitlos und traditionell zugleich und vor allem: sehr romantisch! Sechs Zimmerkategorien stehen zur Auswahl und wenn man sich auf der Hotel-Homepage virtuell auf Rundgang durch die Zimmer begibt, kommt man aus dem Staunen so schnell nicht mehr heraus. Die beste Lage im Herzen der Wiener Innenstadt, das Servicepersonal und das kulinarische Angebote tun ihr Übriges, um den Aufenthalt einzigartig zu gestalten.

Hotel Sacher Wien

(c) Hotel Sacher / Pressebilder

Schokoladen-Massage im Sacher Boutique SPA genießen

Last but not least darf der hoteleigene Spa-Bereich nicht vergessen werden. Auch dieser ist äußerst luxuriös gestaltet, für nicht Hotelgäste ebenso zugänglich und entführt euch über den Dächern Wiens in eine andere Welt. Behandlungen der Kategorie „Time to Chocolate“ lassen euch mit wohlig riechenden Schokolade Massageölen den Alltag draußen schnell vergessen und eingewickelt im weißen Hotel Sacher-Bademantel schmeckt die Sacher Torte gleich doppelt so gut. Wer nach einem ausgefallenen und ganz besonderen Geschenk für seinen Lieblingsmenschen suchen sollte, der ist mit den Angeboten im Sacher Boutique SPA bestens beraten.

Hotel Sacher Wien

(c) Hotel Sacher / Pressebilder

Fazit: Ein Besuch im Hotel Sacher ist zumindest für eine Tasse Kaffe für jeden in Wien ein absolutes Muss. An kaum einen anderen Ort ist die Wiener Kaffeehauskultur so wunderschön!

Allen Fans von klassischen Kaffeehäusern empfehlen wir außerdem einen Besuch im Café Central und im Café Sperl.

Beitragsbild: (c) Hotel Sacher / Pressebilder

Hier geht's zur Website. Jetzt buchen!

Was kostet's?

Ein Stück Original Sacher-Torte kostet im Hotel Sacher 7,10€

Öffnungszeiten

Restaurant Grüne Bar
Montag bis Sonntag, 18-24 Uhr
(Speisenbestellung bis 23 Uhr)

Café Sacher Wien
Täglich geöffnet: 8-24 Uhr
Hunde nicht erlaubt

Sacher Stube
Täglich geöffnet von 10-22 Uhr

  • Location
  • Philharmoniker Str. 4, 1010
×
×
×
Blogheim.at Logo