Festival in ganz Wien: Hier findet ihr die Bühnen des Kultursommers 2021

Michael Haller vom 02.07.2021 (zuletzt geändert am 03.07.2021)

Wien, Wien, nur du allein, sollst die Stadt unserer Festivals sein! Vom 3. Juli bis 15. August 2021 könnt ihr erneut Kunst, Kultur und spannende Live Acts in der ganzen Stadt erleben. Wir zeigen euch, was es mit dem Kultursommer 2021 auf sich hat, was ihr dort erleben könnt und wo ihr alle Festivalbühnen findet.

Kultursommer, Sponsored (c) Shake Stew Zotti

Über 2.000 Künstler*innen trafen 2020 im ersten Kultursommer auf ein wirklich begeistertes und dankbares Publikum. Was letztes Jahr als spannendes Debütprojekt in Wien begonnen hat, kehrt dieses Jahr noch größer und vielfältiger zurück. Denn das Programm wurde nochmal verfeinert und erweitert. Wir haben uns deshalb die Bühnen, Acts und Besonderheiten des Kultursommers 2021 genauer angesehen und stellen euch hier unsere Highlights für euren musikalischen Sommer vor.

Was? Wann? Wo? Euer Guide für den Kultursommer 2021

Ganz egal, wo ihr euch herumtreibt: Von Anfang Juli bis Mitte August findet ihr in ganz Wien Locations mit richtig coolen Live-Konzerten, spannenden Theaterauftritten mit spektakulären Acts und Literatur-Events für jeden Geschmack. Die Sonne des Kultursommers erstrahlt dabei in der ganzen Stadt – von Liesing über den Naschmarkt bis nach Simmering, vom Karl-Marx-Hof bis raus zur Donauinsel, vom grünen Penzing bis ins schöne Floridsdorf. Genauer gesagt: Auf euch warten rund 2.000 Kunst- und Kulturschaffende auf über einem Dutzend Bühnen, die euch nach den letzten ruhigen Monaten Geselligkeit unter freiem Himmel bescheren. Das Beste daran: Die Events sind kostenlos. Und ganz nach gewohnter Corona-Manier: First come first serve – die limitierten Plätze werden der Reihe nach vergeben und zugewiesen. Also streicht euch die Spieltage schon mal rot in eurem Kalender an, denn diesen Sommer solltet ihr euch als Kultur- und Musik-Fans nicht entgehen lassen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Nicht vergessen: Alle Veranstaltungen sind gratis zugänglich. Ausnahme Bank Austria Kultursommer-Club. Dazu aber unten mehr. Die gesamte Programmübersicht findet ihr übrigens hier.

Start your engines: Die fulminante Eröffnungsnacht

Was wäre ein Festival ohne richtigen Opening Act? Genau, kein richtiges Festival. Der Kultursommer 2021 wird daher von niemand Geringerem als dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien eingeleitet. Wann das ganze Spektakel stattfindet, wollt ihr wissen? Am Samstag, dem 3. Juli um 20.30 Uhr bei freiem Eintritt auf dem Wiener Rathausplatz. Im atemberaubenden Ambiente könnt ihr dort vor dem imposanten Rathaus mitten in der Stadt Beethovens 9. Symphonie mit der sehr passenden „Ode an die Freude“ lauschen. Unter Chefdirigentin Marin Alsop mischen sich ein international besetztes Sänger*innenquartett, der Starschlagzeuger Christoph Sietzen und die in Wien lebenden Künstler Salah Ammo und Peter Gabis in Beethovens Musik ein. Inspiriert von good old Ludwig, wird dieser Abend unter freiem Himmel bestimmt zu einem der romantischsten Momente eures Sommers.

Genre-Mix: Musik aller Stilrichtungen

Bunter könnte der Kultursommer-Strauß dieses Jahr gar nicht sein. Wenn ihr auf Pop, Rock und Hip-Hop steht, seid ihr bestens bedient. Ihr hört lieber Klassik, seid Theater-Liebhaber*innen und euch begeistern Impro-Auftritte und Kabarett? Kein Problem, denn auch für diese Vorlieben gibt’s beim diesjährigen Freiluft-Kulturfestival einiges auf die Lauscher. Auch transkulturelle Formate zum Mitmachen, zeitgenössische Zirkus-Shows oder Poetry Slams stehen auf der Event-Agenda. Unsere Highlights dieses Jahr: Der Auftritt von Der Nino aus Wien, der mit seiner Singer-Songwriter-Gitarrenmusik bestimmt einige zauberhafte Momente schaffen wird. Amy Wald sorgt daneben für gut gelaunten Pop-Faktor und die Band Hearts Hearts beschert euch sicherlich melancholische Indie-Sommermomente. Wenn ihr es noch wortgewandter, schneller und rap-lastiger wollt, empfehlen wir euch die Konzerte von Kerosin95 oder EsRAP. Ihr steht auf elektronische Sounds? Dann schwingt eure Tanzbeine zu Der traurige Gärtner oder den wummernden Bässen von Drahthaus. Ihr habt die Qual der musikalischen Entertainment-Wahl.

Musik für alle Geschmäcker beim Kultursommer 2021, Sponsored (c) Hanna Fasching
(c) Hanna Fasching

Please don’t stop the music: Ab in die Nacht

Was haben wir die letzten eineinhalb Jahre mitunter am meisten vermisst? Normalität, eh klar. Entspannte Restaurantbesuche, jo na eh. Aber vor allem: die ganze Nacht durchzutanzen und frühmorgens bei Vogelgezwitscher nachhause torkeln. Hach, good old times. Wobei, so old sind diese times gar nicht, denn: Im Bank Austria Kultursommer-Club bei der Donaustadtbrücke im 22. Bezirk drehen DJs an insgesamt zwölf Open-Air-Themenabenden im Juli und August so richtig an ihren Turntables. Dabei sorgen unter anderem die Kollektive Heimlich & Tongräber für kosmische Nachtmelodien, Sinus und Disorder legen ihren bekannten Race-Sound auf, mit Contrast könnt ihr zu Drum ’n‘ Bass eure Köpfe und Beine zappeln lassen oder beim queeren Malefiz zu heißen Pop-Nummern die Nacht zum Tag machen. Die Tickets kosten zehn Euro und werden vor Ort in Gastro-Gutscheine umgewandelt. Dieser Sommer wird laut und heiß – vor allem, wenn die Sonne bereits untergegangen ist.

Club-Feeling beim Kultursommer 2021, Sponsored (c) Mirko Rafailovic
(c) Mirko Rafailovic

Wien dreht auf: All das ist der Kultursommer 2021

Neben den allgemeinen Bühnen mit Musik, Tanz, Theater und Literatur gibt’s beim Kultursommer auch ein großartiges Kinder- und Familienprogramm mit 120 Vorstellungen für das junge Publikum. Wenn ihr es lieber aktiv wollt, werdet ihr mit den Tanzworkshops – Public Moves bestimmt auf eure beweglichen Kosten kommen. Auf drei Bühnen, der Sportinsel, dem Arkadenhof und der Kaiserwiese, könnt ihr unter professioneller Anleitung coole Choreografien für euren nächsten Clubbesuch lernen. Ein besonderes Angebot genießen die Bewohner*innen von 25 Pensionist*innen-Wohnhäusern: Diese können sich auf exklusive Gartenkonzerte beim Kultursommer 2021 freuen.

Insgesamt gibt es auf 16 Standorten in 13 Bezirken für alle Geschmäcker genügend Angebote zum Staunen, Tanzen, Lernen und vor allem Spaß haben. Bei allen Locations gibt es eine nahezu lückenlose Versorgung mit Speisen und Getränken. Übrigens: Dieses Jahr gibt’s den Bank Austria Kultursommer-Pass. Damit könnt ihr auf Stempel-Jagd bei allen Veranstaltungen gehen. Der Pass liegt an allen Veranstaltungsorten beim Eingang zur freien Entnahme auf. Gewinnen könnt ihr Gutscheine für Kulturveranstaltungen im Herbst. Damit geht eure kulturelle Entdeckungsreise nach dem Sommer noch weiter.

Genießt den Kultursommer 2021, Sponsored (c) Nikolaus Ostermann | Kultursommer | Stadt Wien Marketing GmbH
(c) stadt wien marketing, Nikolaus Ostermann

Seid ihr auf der Suche nach spannenden To Dos und Inspirationen für euer Wochenende in Wien? Dann checkt mal hier unsere Liste mit vielseitigen Tipps für coole Ausflugsziele, Unternehmungen und Lokale aus. Ihr möchtet der Hitze der Stadt etwas entfliehen und einen Sprung ins kühle Nass wagen? Auch dann haben wir genau das Richtige für euch: die schönsten Naturbadeplätze in Wien.

(c) Beitragsbild | stadt wien marketing, Herbert Zotti

*Gesponserter Beitrag: Dieser Artikel ist in Kooperation mit stadt wien marketing entstanden.