familienausfluege in oesterreich

10 Dinge, die man in den Sommerferien in Wien machen muss

Samstag, 29. Juni 2019 / Lesedauer: ca. 6 Minuten

10 Dinge, die man in den Sommerferien in Wien machen muss

Samstag, 29. Juni 2019 / Lesedauer: ca. 6 Minuten

Der Sommer in Wien liegt greifbar in der Luft, sorgt für lächelende Gesichter, jede Menge Urlaubsfeeling und eine Vielzahl an Möglichkeiten und Events. Um von der vollen Bandbreite all diese Optionen profitieren zu können, präsentieren wir euch 10 Dinge, die man in den Sommerferien in Wien machen muss. Genießt diese wunderbare Jahreszeit und lasst es euch gut gehen!

von Marie Amenitsch

Lang ersehnt, endlich da! Wer in die Privilegien von mehrwöchigen Sommerferien kommen sollte, muss diese auch richtig nutzen, bietet Wien in den Sommermonaten doch so viele Möglichkeiten und Anreize. Wir haben euch eine To Do-Liste mit zehn Programmpunkten erstellt, die ihr euch von nun an gut im Hinterkopf behalten solltet, um die Sommerferien in Wien einzigartig zu machen.

Mit den E-Scootern von Circ durch Wien 

Wenn sich die Hitze wie ein Schleier der Trägheit über die Stadt legt, die Öffis einer Sauna ähneln und sogar das Zufußgehen zu anstrengend erscheint, lautet unser Tipp: Mietet euch einen der coolen E-Scooter von Circ und cruist damit durch die schönste Stadt der Welt. Der E-Scooter-Anbieter mit Hauptsitz in Berlin möchte die Mobilität in europäischen Städten nachhaltig verändern. So sind die stylischen Roller seit Anfang April neben Frankreich, Spanien, Portugal und der Schweiz auch in Österreich unterwegs und wollen von euch gemietet werden. Mit einer Fahrgeschwindigkeit von bis zu 18 km/h ist euch ein kühler Fahrtwind sicher und ihr könnt die Stadt bequem erkunden. Auch für eure Sicherheit ist bestens gesorgt, so wird nicht nur die Geschwindigkeit in Begegnungszonen automatisch auf 7 km/h gedrosselt, eine spitzen Bremsleistung, breitere Reifen und ein breiteres Standbrett garantieren außerdem ein sicheres und entspanntes Fahrvergnügen. Ausborgen könnt ihr die E-Scooter von Circ ganz einfach über die zugehörige App, in der außerdem auch alle „No-Driving-Zones“ gekennzeichnet sind. Handy einfach in die integrierte Smartphone-Halterung stecken und schon geht’s los. Mit unserem Gutschein sichert ihr euch außerdem 30 Gratisminuten. Worauf also noch warten?

Sportlicher Kurzurlaub in der Lobau

Hallo und willkommen in der Lobau, dem Auengebiet der Donau, das sich vom 22. Bezirk am linken Donauufer bis zur Mündung der March (Grenze zur Slowakei) erstreckt. Es erwartet euch ein idyllisches Stückchen Natur mit einer Vielzahl an Erkundungs- und Erholungsmöglichkeiten. Auch der Radweg in der Lobau ist sehr zu empfehlen und zählt definitiv zu den schönsten Radstrecken in Wien. Er führt über knapp 20 Kilometer durch ein Teilgebiet des Nationalparkes Donau-Auen, vorbei an den wunderbaren Badestränden und besticht sogar mit einem Museum entlang des Weges. Gestartet wird die Rundfahrt beim Gasthaus zum Roten Hiasl, zu welchem man auch nach der Tour zurückkehrt und sich somit ideal für eine Stärkung nach dem Sport eignet. Die Lobau-Rundfahrt ähnelt einer 8er-Schleife, da man zweimal eine Kreuzung beim Napoleonstein quert und die Fahrtstrecke der Ziffer 8 sehr nahe kommt. Es geht vorbei an der Eßlinger Furt Richtung Osten und man folgt den Markierungen bis zum Uferhaus Furt. Dort führt der Radweg wieder zum Napoleonstein retour und  weiter zum Ausgangspunkt der Radtour zurück. Wer anschließend Abkühlung sucht, der ist bei der nahe-gelegenen Dechant- oder Panzzolacke bestens aufgehoben.

14081189_10210477521758182_94726640_n

Eine idyllische Grünoase findet man in der Lobau |  (c) 1000things.at / Marie Amenitsch

Mit der „Dritte Mann Tour“ durch den Wiener Untergrund

Wenn die brütende Hitze in Wien einmal nicht auszuhalten ist, empfehlen wir euch in den Sommerferien in Wien einen Abstecher in die Wiener Kanalisation. Auf der Spur des Filmklassikers „Der dritte Mann“ erkundet ihr nämlich bei einer spannenden Führung die Wiener Kanalisation und bekommt so eine vollkommen neue Seite der Stadt zu sehen. In sieben Metern Tiefe erhaltet ihr Informationen über das Wiener Abwassersystem und die Arbeit im Kanal. Mit Helm und Stirnlampe ausgerüstet, durchwandert ihr im Laufe einer Erkundungstour einen der kühlsten Orte in Wien. Den Auftakt der Tour liefert das Hinabschreiten der Original-Filmtreppe in die Cholerakanäle, links und rechts des Wienflusses, die bereits in den 1830er-Jahren errichtet und bis heute nahezu unverändert wurden. Der Filmklassiker „Der dritte Mann“ feiert heuer außerdem sein 70 Jahre-Jubiläum. Aus diesem Anlass erwartet euch im Esperantopark gleich neben dem Einstieg zur Tour eine bewegende Fotoausstellung. Bei der kostenlosen Open-Air-Ausstellung werden die 24 wichtigsten Filmausschnitte gezeigt und sie entführt euch auf  Zeitreise in das Wien der Nachkriegszeit. Alle Infos zu diesem empfehlenswerten Ausflugsziel haben wir unter diesem Link für euch zusammengefasst.

Karlsplatz-Girardipark, 1010

(c) Matern

Das Filmfestival am Rathausplatz besuchen

Ein absolutes Highlight für die Sommerferien in Wien ist das Filmfestival, das jährlich am Wiener Rathausplatz über die Bühne geht. Einmal mehr ist der Platz im Herzen Wiens somit ein Magnet für allerlei coole Aktionen und Events. Es werden Konzertproduktionen von Operette, Oper, Jazz und Pop auf der großen Leinwand vor dem Rathaus gezeigt. Hinzukommt ein tolles Angebote an Foodtrucks, die euch am Abend mit internationalen Gerichten und regionalen Schmankerln verköstigen. Tipp der Redaktion: Die Nougat-Erdbeer-Knödel bei Flatscher’s kosten! Viele Besucher kommen einfach so vorbei und lassen sich überraschen. Ihr könnt euch vorab aber natürlich auch auf der Website bereits vorab informieren. Der Eintritt ist gratis und die Produktionen werden vom 29. Juni bis zum 1. September präsentiert.

View this post on Instagram

I found this old image from the city hall on my hard disk – I shot this photo during the film festival last year. The sunset was really amazing 😍 ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ #cityhall #sunset #architecture #architecturephotography #architektur #architecture_hunter #nightphotography #cityscape #city #skyporn #streetphotography #vienna #wien #igersaustria #igersvienna #austria #weloveaustria #feelaustria #viennanow #sonyalpha #wonderful_places #theglobewanderer #bestplacestogo #travelawesome #travel #welivetoexplore #citytrip #artofvisuals #voyage #photooftheday

A post shared by Christian Kremser (@christian_kremser) on

Werbung

Mit Neckermann die wunderschöne Insel Malta entdecken

Ihr wollt noch mehr Länder abseits der Touristenpfade entdecken? Malta bietet die besten Voraussetzungen für die perfekte Urlaubsdestination. Mit seinen verträumten Gassen mit süßen Cafés bis zu vielseitigen Sand- und Felsstränden und coolen Ausflugszielen liegt der kleinste Staat der EU südlich von Sizilien. Außerdem trifft auf Malta eine beeindruckende Landschaft mit malerischen Städten und kleinen Fischerdörfern auf tiefblaues Wasser und geschichtsträchtige Gebäude. Diese Vielfältigkeit bietet für jeden Urlaubstyp die perfekte Destination. Mit Malta Reisen bei Neckermann Reisen lassen sich all diese Möglichkeiten einfach und unbeschwert ausschöpfen – ob in der Selbstversorger- oder All-Inclusive-Variante.

Beitragsbild | Thomas Cook

Mehr Infos hier

Waldseilpark Kahlenberg

Kennt ihr das? Dieses Gefühl, wenn es euch schon beim Aufstehen in den Zehenspitzen kritzelt und euer ganzer Körper vor Tatendrang und Abenteuerlust nur so kribbelt? Dann ist es höchste Zeit, euch in den Sommerferien in Wien, einmal den Klettergarten am Kahlenberg vorzuknöpfen. Auf den 17 verschiedenen Parcours in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden könnt ihr euer Geschick beweisen und in bis zu 20 Metern Höhe klettern. Ob Flying Fox, Hängebrücke oder Strickleiter – ein actionreicher Tag mitten im Wiener Wald ist euch sicher. Für vier Stunden Kletterspaß müsst ihr mit 28 Euro rechnen und alle Details und Informationen findet ihr auf der zugehörigen Website.

 

Museum der Illusionen

Dürfen wir eure Sinne einmal auf die Probe stellen? Dann auf ins Museum der Illusionen in der Wiener Innenstadt, wo der Name Programm ist. Der Menschenverstand und unser logisches Denken wird  hinters Licht geführt und einzigartige Erlebnisse sind euch sicher. Mit über 70 Ausstellungsstücken zeigt es die größte Sammlung von Hologrammen, Stereogrammen und optischen Illusionen in Österreich und ist dank der zahlreichen interaktiven Elementen für Jung und Alt einen Besuch wert. So kann man zum Beispiel der Schwerkraft in einem schrägen Raum trotzen, seine Begleitung mit eigenen Augen beim Wachsen und Schrumpfen beobachten, im Vortex-Tunnel den Boden unter den Füßen verlieren, den Kopf eines Besuchers auf einem Tablett servieren oder ein Foto in einem unendlichem Raum machen. Außerdem gibt es clevere Spielbereiche mit vielen beeindruckenden Dilemma-Spielen. Der Museumsshop bietet zudem neben Souvenirs viele spannende Spiele und Illusionen zum Mitnehmen nach Hause. Erwachsene zahlen zwölf Euro, Kinder bis 15 Jahre acht Euro und alle Infos findet ihr auf der Website. Perfekt für eine kleine Hitzeflucht in den Sommerferien in Wien!

Wallnerstraße 4, 1010

 Stadtwanderweg 5

In den Sommerferien in Wien solltet ihr unbedingt einen Abstecher nach Stammersdorf einplanen. Dort startet nämlich nicht nur der rund zehn Kilometer lange Stadtwanderweg 5, der mit traumhafter Naturkulisse und Panoramablicken begeistert, auch zahlreiche Heurige warten dort auf euren Besuch. Einer unserer Lieblingsplätze wäre zum Beispiel mit dem romantischen Weinhandwerk in der Senderstraße gefunden. Mitten in den Weinbergen könnt ihr es euch hier bei hausgemachten Schmankerln und hervorragenden Weinen gut gehen lassen und euch einmal mehr davon überzeugen, dass Wiens Vielfalt einfach großartig ist.

Senderstraße 27, 1210

Sonnenuntergang genießen

Wie wär’s damit, romantisch in den Sonnenuntergang zu schippern? Mit der Alten Donau findet ihr die ideale Location dafür. Zahlreiche Bootsverleihe stehen mit Ruder-, Tret- und Elektrobooten bereit und bieten in einigen Fällen sogar exklusive Angebote für ein Mondschein-Picknick am Wasser an. Tipp der Redaktion: Mit der U2 bis zur Station Donaustadtbrücke fahren, dort stehen zahlreiche kleine Stege aufs Wasser bereit, auf denen es sich mit einer mitgebrachten Flasche Wein wunderbar verweilen lässt und wieder einmal wird klar:  So schön ist der Sommer in Wien. Weitere Locations, die mit einem traumhaften Sonnenuntergang verwöhnen, findet ihr unter diesem Link.

Sommerbrunch

Frühstücken wie ein Kaiser! Weil wir finden, dass wir uns dieses Credo alles viel öfter zu Herzen nehmen sollten und ein Frühstück definitiv die schönste Mahlzeit des Tages ist, haben wir einige Brunch-Empfehlungen für euch. Wer Wert auf reichhaltige und ausgewogene Angebote legt, der ist in der Health Kitchen wunderbar aufgehoben. Hipsterherzen werden im Ulrich höher schlagen, wohingegen das Motto am Fluss mit ausgefallenen Gerichten besticht und man im Caffè Latte vom umfangreichen all you can eat-Buffet profitiert. Klassischen Wiener Kaffeehausflair genießt man wiederum im Café Sperl und Café Jelinek und im phil trifft man auf eine Wohlfühloase für alle Sinne. Was alle diese Locations vereint? Die Möglichkeit, dass Frühstück in der Sonne zu genießen.

Abendspaziergang in der Wiener Innenstadt

Bei einem Bummel durch das Herzen Wiens kommt an warmen Sommertagen zu späterer Stunde immer wieder Urlaubsfeeling auf. Zahlreiche gut-besuchte Gastgärten, Straßenmusiker und ein Meer an Touristen, die angesichts der imposanten Kulisse aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen sorgen für ein einzigartiges Gefühl und schon ist man auch selbst ein Tourist in seiner eigenen Stadt. Sollte dann doch der Hunger locken, findet ihr hier coole Locations, die mit preiswerten Essensangeboten im Zentrum auf euch warten. Tipp: Sogar Produktionen der Wiener Staatsoper werden bei Schönwetter gratis und live direkt vor das Gebäude auf eine große Leinwand übertragen. Sehr zu empfehlen!

Zu weiteren Tipps für die Sommerferien in Wien geht’s hier entlang. Wer nach den schönsten Naturbadeplätzen sucht, für den geht’s hier entlang und  auf der Suche nach idyllischen Stadtheurigen werdet ihr in diesem Blogbeitrag fündig.

(c) Beitragsbild | https://www.instagram.com/lisamariposa_/

×
×
×
Blogheim.at Logo