10 Dinge, die man in den Sommerferien in Wien machen muss

Montag, 2. Juli 2018 / Lesedauer: ca. 6 Minuten

10 Dinge, die man in den Sommerferien in Wien machen muss

Montag, 2. Juli 2018 / Lesedauer: ca. 6 Minuten

Der Sommer in Wien liegt greifbar in der Luft, sorgt für lächelende Gesichter, jede Menge Urlaubsfeeling und eine Vielzahl an Möglichkeiten und Events. Um von der vollen Bandbreite all diese Optionen profitieren zu können, präsentieren wir euch 10 Dinge, die man in den Sommerferien in Wien machen muss. Genießt diese wunderbare Jahreszeit und lasst es euch gut gehen!

von Marie Amenitsch

Lang ersehnt, endlich da! Wer in die Privilegien von mehrwöchigen Sommerferien kommen sollte, muss diese auch richtig nutzen, bietet Wien in den Sommermonaten doch so viele Möglichkeiten und Anreize. Wir haben euch eine To Do-Liste über 10 Dinge erstellt, die ihr euch von nun an gut im Hinterkopf behalten solltet und die Sommerferien in Wien einzigartig machen.

Museum der Illusionen

Dürfen wir eure Sinne einmal auf die Probe stellen? Dann auf ins Museum der Illusionen in der Wiener Innenstadt, wo der Name Programm ist. Der Menschenverstand und unser logisches Denken wird  hinters Licht geführt und einzigartige Erlebnisse sind euch sicher. Mit über 70 Ausstellungsstücken zeigt es die größte Sammlung von Hologrammen, Stereogrammen und optischen Illusionen in Österreich und ist dank der zahlreichen interaktiven Elementen für Jung und Alt einen Besuch wert. So kann man zum Beispiel der Schwerkraft in einem schrägen Raum trotzen, seine Begleitung mit eigenen Augen beim Wachsen und Schrumpfen beobachten, im Vortex-Tunnel den Boden unter den Füßen verlieren, den Kopf eines Besuchers auf einem Tablett servieren oder ein Foto in einem unendlichem Raum machen. Außerdem gibt es clevere Spielbereiche mit vielen beeindruckenden Dilemma-Spielen. Der Museumsshop bietet zudem neben Souvenirs viele spannende Spiele und Illusionen zum Mitnehmen nach Hause. Erwachsene zahlen 12€, Kinder bis 15 Jahre 8€ und alle Infos findet ihr hier. Perfekt für die Sommerferien in Wien!

Wallnerstraße 4, 1010

Went to this fun house to top off a great last weekend (for the summer) in Vienna 👻🎉

A post shared by Kim (@kimmackin) on

Kurzurlaub in der Lobau

Hallo und Willkommen in der Lobau, dem Auengebiet der Donau, das sich vom 22. Bezirk am linken Donauufer bis zur Mündung der March (Grenze zur Slowakei) erstreckt. Es erwartet euch ein idyllisches Stückchen Natur mit einer Vielzahl an Erkundungs- und Erholungsmöglichkeiten. Der Radweg in der Lobau zählt definitiv zu den schönsten Radstrecken in Wien. Er führt über knapp 20 Kilometer durch ein Teilgebiet des Nationalparkes Donau-Auen,  vorbei an den wunderbaren Badestränden und hat sogar ein Museum an seinem Wege. Gestartet wird die Rundfahrt beim Gasthaus zum Roten Hiasl, zu welchem man auch nach der Tour zurückkehrt und sich somit ideal für eine Stärkung nach dem Sport eignet. Die Lobau-Rundfahrt ähnelt einer 8er-Schleife, da man zweimal eine Kreuzung beim Napoleonstein quert und die Fahrtstrecke der Ziffer 8 sehr nahe kommt. Es geht vorbei an der Eßlinger Furt Richtung Osten und man folgt den Markierungen bis zum Uferhaus Furt. Dort führt der Radweg wieder zum Napoleonstein retour und  weiter zum Ausgangspunkt der Radtour zurück. Wer anschließend Abkühlung sucht, der ist bei der nahe-gelegenen Dechant- oder Panzzolacke bestens aufgehoben.

14081189_10210477521758182_94726640_n

Eine idyllische Grünoase findet man in der Lobau  (c) 1000things.at / Marie Amenitsch

Dritte Mann Tour

Wenn die brütende Hitze in Wien einmal nicht auszuhalten ist, empfehlen wir euch in den Sommerferien in Wien einen Abstecher in die Wiener Kanalisation. Auf der Spur des Filmklassikers „Der dritte Mann“ erkundet ihr nämlich bei einer spannenden Führung die Wiener Kanalisation und bekommt so ganz andere Perspektiven der Stadt zu sehen. In sieben Metern Tiefe erhaltet ihr Informationen über das Wiener Abwassersystem und die Arbeit im Kanal. Mit Helm und Stirnlampe ausgerüstet, durchwandert ihr im Laufe einer Erkundungstour einen der kühlsten Orte in Wien. Den Auftakt der Tour liefert das Hinabschreiten der Original-Filmtreppe in die Cholerakanäle, links und rechts des Wienflusses, die bereits in den 1830er-Jahren errichtet und bis heute nahezu unverändert wurden. Alle Infos zu diesem witzigen Ausflugsziel haben wir hier für euch.

Karlsplatz-Girardipark, 1010

(c) Matern

Filmfestival am Rathausplatz 2018

Ein absolutes Highlight für die Sommerferien in Wien ist das Filmfestival, das jährlich am Wiener Rathausplatz über die Bühne geht. Einmal mehr ist der Platz im Herzen Wiens somit ein Magnet für allerlei coole Aktionen und Events. Es werden Konzertproduktionen von Operette, Oper, Jazz und Pop auf der großen Leinwand vor dem Rathaus gezeigt. Hinzu kommt ein sehr breites Angebot an Foodtrucks, die euch am Abend mit internationalen Gerichten verköstigen. Tipp der Redaktion: Die Nougat-Erdbeer-Knödel bei Flatscher’s kosten! Viele Besucher kommen einfach so vorbei und lassen sich überraschen. Ihr könnt euch vorab aber natürlich auch hier informieren. Der  Eintritt ist gratis und die Produktionen werden bis zum 2. September präsentiert.

#filmfestival am Wiener Rathausplatz! 💃🎼🎶

A post shared by Film Festival Rathausplatz (@filmfestivalrathausplatz) on

Ausflug in die Therme Loipersdorf

Nur 90 Minuten Autofahrt von Wien entfernt mitten in den steirischen Weinbergen liegt die berühmte Therme Loipersdorf. Hier kann man fernab vom heißen Wasser auch richtig viel erleben und das am besten im Außenbereich. Von der Affenschaukel, über das Wellenbad bis hin zum Sprungturm, bietet der Außenbereich der Therme Loipersdorf, alles was einen Sommertag perfekt macht. Wer sich nach noch mehr Action sehnt, der ist im Funpark genau richtig. Denn was macht mehr Spaß als sich den ultimativen Adrenalinkick auf 529 Metern Gesamtrutschenlänge zu holen?! Ein Sommer in der Therme Loipersdorf bringt euch somit ganz viel frische Luft, sonnengeküsste Haut, jede Menge Spaß und natürlich auch die perfekte Auszeit. Und das Beste daran ist, der Ausflug zahlt sich so richtig aus, auch fürs Börserl. Denn beim 1€ – Family Summer,  der bis 9. September läuft, zahlen alle BesucherInnen unter 16 Jahren nur 1€ Eintritt. Also gönnt euch diesen Sommer eine kurze Stadtflucht in die schöne Steiermark

Thermenstraße 152, 8282 Loipersdorf bei Fürstenfeld

Außenbereich Therme Loipersdorf

(c) Therme Loipersdorf

Restaurant Donaubrise

Wir haben die wohl hippste Freibadkantine der ganzen Stadt entdeckt und mit dem Restaurant Donaubrise findet man eine coole Oase im Strandbad Alte Donau. Wer beim Gedanken an Freibad automatisch mit zu fettigen Pommes, Toast und Co rechnet, der staunt hier nicht schlecht: Auf der Wochenkarte finden sich ausgewogene Menüs, bei denen auch die Vegetarier nicht zu kurz kommen. Leichte Küche für heiße Tage trifft es hier ziemlich gut und vom Backhenderlsalat bis hin zum Falafelteller mit Humus ist alles mit dabei. Das Restaurant selbst ist hell, freundlich und erinnert mit seinem Design eher an eines der In-Cafés im 7. Bezirk und steht diesen um nichts nach. Das liebenswerte Serviceteam rundet das Gesamtangebot gekonnt ab und einem entspannten Badetag an der Alten Donau nichts mehr im Weg.

Strandbad Alte Donau, Arbeiterstrandbadstraße 91, 1220

Coole Atmosphäre und tolle Angebote (c) 1000things.at / Jan Pöltner

Stadtwanderweg 5

In den Sommerferien in Wien solltet ihr unbedingt einen Abstecher nach Stammersdorf einplanen. Dort startet nämlich nicht nur der rund zehn Kilometer lange Stadtwanderweg 5, der mit traumhafter Naturkulisse und Panoramablicken begeistert, auch zahlreiche Heurige warten dort auf euren Besuch. Einer unserer Lieblingsplatzel wäre zum Beispiel mit dem romantischen Weinhandwerk in der Senderstraße gefunden.

Sonnenuntergang genießen

Wie wär’s damit, romantisch in den Sonnenuntergang zu schippern? Mit der Alten Donau findet ihr die ideale Location dafür. Zahlreiche Bootsverleihe stehen mit Ruder-, Tret- und Elektrobooten bereit und bieten in einigen Fällen sogar exklusive Angebote für ein Mondschein-Picknick am Wasser an. Tipp der Redaktion: Mit der U2 bis zur Station Donaustadtbrücke fahren, dort stehen zahlreiche kleine Stege aufs Wasser hinaus bereit, auf denen es sich mit einer mitgebrachten Flasche Wein wunderbar verweilen lässt. So schön ist der Sommer in Wien. Weitere Locations, die mit einem traumhaften Sonnenuntergang verwöhnen, findet ihr unter diesem Link.

(c) 1000things.at / Jan Pöltner

Sommerbrunch

Früshtücken wie ein Kaiser! Weil wir finden, dass wir uns dieses Credo alles viel öfter zu Herzen nehmen sollten und ein Frühstück definitiv die schönste Mahlzeit des Tages ist, haben wir einige Brunchempfehlungen für euch. Wer Wert auf reichhaltige und ausgewogene Angebote legt, der ist in der Health Kitchen wunderbar aufgehoben. Hipsterherzen werden im Ulrich höher schlagen, im Figar macht Urlaub fühlt man sich fast schon wie am Meer, wohingegen das Motto am Fluss mit ausgefallenen Gerichten besticht und man im Caffè Latte vom umfangreichen all you can eat-Buffet profitiert. Klassischen Wiener Kaffeehausflair genießt man wiederum im Café Sperl und Café Jelinek und im phil trifft man auf eine Wohlfühloase für alle Sinne. Was alle diese Locations vereint? Die Möglichkeit, dass Frühstück in der Sonne zu genießen.

Abendspaziergang in der Wiener Innenstadt

Bei einem Bummel durch das Herzen Wiens kommt an warmen Sommertagen zu späterer Stunde immer wieder Urlaubsfeeling auf. Zahlreiche gut-besuchte Gastgärten, Straßenmusiker und ein Meer an Touristen, die angesichts der imposanten Kulisse aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen sorgen für ein einzigartiges Gefühl und schon ist man auch selbst ein Tourist in seiner eigenen Stadt. Sollte dann doch der Hunger locken, findet ihr hier coole Locations, die mit preiswerten Essensangeboten im Zentrum auf euch warten. Tipp: Sogar Produktionen der Wiener Staatsoper werden bei Schönwetter gratis und live direkt vor das Gebäude auf eine große Leinwand übertragen. Sehr zu empfehlen!

Zu weiteren Tipps für die Soimmerferien in Wien geht’s hier entlang. Wer nach den schönsten Naturbadeplätzen sucht, für den geht’s hier entlang und  auf der Suche nach idyllischen Stadtheurigen werdet ihr in diesem Blogbeitrag fündig.

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

×
×
×
Blogheim.at Logo