„Heiße“ Sommernächte in Wien – Teil 2

Freitag, 16. Juni 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

„Heiße“ Sommernächte in Wien – Teil 2

Freitag, 16. Juni 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Wenn die Sonne in Wien untergeht, erwacht die Stadt oft zu neuem Leben und die nächtliche Stimmung lässt alles in ganz besonderem und romantischem Licht erstrahlen. Ein Zauber legt sich über die Straßen und Schanigärten und lässt so manche Blicke in die Augen des Gegenübers zu fortschreitender Stunde tiefer werden. Wir präsentieren Teil 2 unserer Übersicht über Adressen, die ihr euch für Abend mit euren Sommerflirts gut im Hinterkopf behalten solltet.

von Marie Amenitsch

Weil die Sommernächte in Wien einfach etwas so Einzigartiges an sich haben, präsentieren wir nach Teil 1 eine Fortsetzung unserer Übersicht über Locations für „heiße“ und unvergessliche Sommernächte. Viel Spaß!

Für Weinliebhaber

Heiß geliebt bei allen WienerInnen für das kühlende Blätterdach und die urige Atmosphäre ist das Amerlingbeisl. Aber es hat sich herum gesprochen und so sind die Plätze unter dem leuchtenden und rankenden Grün stets schnell belegt. Wer durch spontanes Vorbeischauen die Gelegenheit hat, dort einen freien Tisch zu ergattern, sollte die Chance nicht ungenutzt lassen. Geöffnet ist bis 2 Uhr in der Früh und im zauberhaften Gastgarten kann es passieren, dass man die Welt um sich vergisst und sich in den Blicken seines Gegenübers verliert.

Stiftgasse 8, 1070

(c) Amerlingbeisl / https://www.instagram.com/tairicaaa/

Für Feinschmecker

Diese ganz besondere Bar sollte man unbedingt besucht haben – hier werden die Gäste mit Cocktails von höchster Qualität verwöhnt und auch das Ambiente ist einfach zum Wohlfühlen. Wer will kann sich zu Klängen von Billie Holiday, Nina Simone, The Andrew Sisters und dem Rat Pack in längst vergessene Zeiten entführen lassen und dabei auch im Schanigarten köstliche Erfrischungen genießen. Im eindrucksvollen Barbereich findet man über 300 Cocktails und 250 Einzelspirituosen, die durch die reichhaltige Vielfalt kaum Wünsche offen lassen. Der Inhaber, Frank Hassfurther, ist in der Barbranche kein unbeschriebenes Blatt, definiert er doch seit über 20 Jahren die Wiener Gastroszene entscheidend mit. Die detailverliebte und aufwändige Mischkunst, getoppt mit frisch gepressten Basissäften, macht jeden Drink im Agent Oscar zu etwas ganz Besonderem.

Zollergasse 5, 1070 Wien

(c) Birgit Machtinger

Für Touris

Wen es nach Urlaub in der eigenen Stadt gustert und auf der Suche nach Touristenfeeling ist, dem sei folgende Location ans Herz zu legen. Im 8.Stock des Ritz Carlton Hotels am Schubertring kann man in der Atmosphere Rooftop Bar täglich von 16 bis 1 Uhr morgens eine atemberaubende Sicht auf die wunderbare Stadt genießen und sich an den umliegenden Prunkbauten erfreuen. Auch das Service und die angebotenen Speisen und Getränke werden dem Namen gerecht und garantieren einen einmaligen Abend. Bei schlechtem Wetter oder übermäßigen Wind, ist die Bar geschlossen. Für Ausweichmöglichkeit ist jedoch gesorgt und ein paar Etagen tiefer gelegenen wartet die D-Bar, welche 2015 zur „besten österreichischen Hotelbar“ ausgezeichnet wurde, auf euren Besuch. Lacht jedoch die Sonne, wird die wunderbare Dachterrasse von DJs bespielt, hierfür einfach auf die Facebookseite des atmosphere schauen. Entspannter kann man wohl kaum in die Abendsonne über Wien blicken.

Stubenring 5-7, 1010

atmosphere_innerestadt

(c) Athmosphere Rooftop Bar / Presse

Für Nachtschwärmer

Hereinspaziert in das wunderbare Liebling: Der Name ist Programm, findet man hier eine absolute Wohlfühllocation, die von Studenten, Hipsterfreunden und Co. immer wieder gerne angesteuert wird. Während man im Gastgarten die lauen Abende genießen kann, wartet im Inneren liebevoll zusammengetragener Shabby-Chick auf euch und versprüht seinen Charme. Die Getränkekarte gibt so einiges her und es kommt hin und wieder vor, dass man die Kellner leider wegen der Bestellung vertrösten muss, da man noch nicht das volle Angebot durchgestöbert hat: Gingerbeer mit Chiasamen und Hibiskusblütensirup oder doch lieber der klassische Spritzer? Geöffnet ist unter der Woche bis 2 Uhr und am Wochenende herrscht bis zur Sperrstunde um 4 Uhr morgens meist reger Betrieb. „Liebling liebt dich“ und wir das Liebling!

Zollergasse 6, 1070

Für Experimentelle

Cocktails und laue Sommernächte sind einfach ein unschlagbares Team, wenn diese dann noch so herrlich schmecken wie in der Miranda Bar finden wir das natürlich viel zu gut, um hier nicht darauf einzugehen. Man muss die hippe Location eigentlich allein vom Ansehen her schon gerne haben, kommt sie mit ihren pastelligen Farbtönen und dem blauen Schanigarten–Design quasi ins Auge gehüpft. Für die Raucher unter euch: Hier dürft ihr in der ganzen Bar qualmen. Bei der Getränkeauswahl wird auf Top-Qualität gesetzt und man wird von den Barkeepern dazu ermutigt, Neues zu probieren und ist stets versucht, jedem ein Getränk, ganz nach seinen persönlichen Geschmacksvorlieben zu servieren. Kleines Detail am Rande: Barkeeper Falco Torini konnte den Österreichischen Worldclass Barkeeperwettbewerb für sich entscheiden, ein Grund mehr sich selbst ein Bild der Drinks zu machen.

Esterhazygasse 12, 1060

Für Low Budget-Dates

Unvergessliche Sommerabende sind nicht zwingend mit Geld ausgeben in einem Lokal verbunden: Unser persönlicher Favorit der Hochstrahlbrunnen am Schwarzenbergplatz, der in der Nacht in so wunderbarem Licht erstrahlt und einfach nur romantisches Ambiente verspricht. Schuhe ausziehen, Weinflasche und Plastikbecher einpacken und die Nacht mit (tiefsinnigen) Gesprächen, Flirten, Wienliebe und Lebenslust hier genießen.

13355600_551379055049976_1378925834_n

Gönnt euch doch einen Cocktail oder auch ein leckeres Eis und genießt den Sommer in Wien.

Na, Lust bekommen neue Plätze und Ecken in eurer Lieblingsstadt zu entdecken? Hier findet ihr noch wesentlich mehr To Do’s und kulinarische Highlights. 

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

×
×
×
Blogheim.at Logo