Kulinarik in Oberösterreich: 5 Genuss-Tipps im Hausruckwald

Michael Haller vom 21.03.2022

Am liebsten schlemmt ihr euch durch saisonale Köstlichkeiten und authentische Schmankerln einer Region? Dann haben wir hier einige Gusto-Highlights in Oberösterreich für euch.

Hausruckwald

Wenn wir die Liste unserer Hobbys im Kopf runterrattern, kommen wir kollektiv auf eine Lieblingsbeschäftigung: Essen. Gehts euch ähnlich? Dann herzlich willkommen im Team der food-tastischen Feinschmecker*innen und gusto-freundlichen Genießer*innen. Um dem besten Hobby von allen nachzugehen, schlendert ihr gerne am Wochenende über den Markt? Legt ihr Wert auf Bio-Produkte und unternehmt am liebsten kulinarische Reisen für das Urlaubsgefühl am Teller? Seid ihr außerdem Fans von hochwertigen Wurst- und Fleischspezialitäten? Und knusprige Holzofenbrote, frisch gepresste Säfte, herrliche Bauernkrapfen, Schaumweine vom Bioapfel sowie prämierte Schnapssorten lassen euer Genuss-Herz höher schlagen? Dann hergeschaut und weitergelesen! Wir verraten euch einige Schmankerl-Orte im Hausruckwald in Oberösterreich, um die ihr bestimmt nicht herumkommen wollt.

Köstlichkeiten am Wochenmarkt ergattern

„Es gibt nur ein Vergnügen, das größer ist als die Freude, gut zu essen: Das Vergnügen, gut zu kochen.“ Zugegeben, das Zitat entstammt nicht unserer kreativen Hirnwindungen, sondern schrieb einst Schriftsteller Günter Grass nieder. Wie recht er hatte! Diesem Vergnügen könnt ihr, zumindest im Hausruckwald, äußerst gut auf Märkten nachgehen. Hier findet ihr jede Menge buntes Obst und Gemüse. Zugleich steigt euch der Duft von würzigem Käse sowie frischem Brot in die Nase. Und der geräucherte Fisch, die Mehlspeisen und der regionale Honig sehen auch immer verlockend aus. Die authentischen Märkte der Region findet ihr übrigens an mehreren Orten. Schlendert jeden Freitagvormittag über den Marktplatz in Attnang-Puchheim und kostet euch durch das Angebot. Besucht in Schwanenstadt donnerstags von 6 bis 12.30 Uhr am Stadtplatz den Wochenmarkt und samstags von 8.30 bis 12 Uhr am Sparkassenmarkt den Bauernmarkt, um euch Spezialitäten der Region in euren Beutel zu packen. In Vöcklabruck könnt ihr außerdem mittwochs am Wochenmarkt und samstags am Frischemark Köstlichkeiten erstehen.

Hausruckwald
Am Markt in Vöcklabruck nach Köstlichkeiten suchen (c) Thomas Koller

Hochprozentige Erlebnisse im Hausruckwald

Mit vollen Taschen vom Wochenmarkteinkauf habt ihr nun Lust auf ein kleines Schnapserl zwischendurch? Glück gehabt, denn dafür gibts im Hausruckviertel jede Menge Möglichkeiten. Eine davon findet ihr in Schwanenstadt. Erlesene Edelbrände und Naturprodukte zeichnen den Familienbetrieb Ratzinger-Parzmair aus, der bereits in zehnter Generation geleitet wird. In der Destillerie, die ihr Augenmerk auf nachhaltige Produktion legt, werden leuchtend orange Weingartenpfirsiche aus dem Weinviertel zu hochwertigem Obstbrand veredelt. Auch Himbeeren, Kirschen, Birnen, Äpfel, Zwetschken und Quitten baut Franz auf den eigenen Anlagen an und verarbeitet sie zu Edelbränden. Und diese Authentizität schmeckt man bei jedem Schluck. Die Auswahl, die ihr am Humergut bekommt, ist wirklich beachtlich. Das Sortiment umfasst Brände, Liköre, Rum, Wermut und Gin, den es hier sogar alkoholfrei gibt. Tipp: Führungen und Verkostungen inklusive Jause könnt ihr in der Brennerei jederzeit buchen. Und am besten nehmt ihr euren Liebsten auch noch einen edlen Tropfen als Andenken mit.

Hausruckwald
Verkostet feine Tropfen in der Parzmair Destillerie (c) Oberösterreich Tourismus GmbH | Tom Son

Lebensmittel direkt vom Bauernhof beziehen

Hand aufs Herz: Hochwertiges Essen genießt man am besten so direkt und nachhaltig wie möglich, oder? Was wir damit meinen? Werte für einen respektvollen Umgang mit Nutztieren, die sich auch am Teller widerspiegeln sollen. Dieser Hofkultur, von Haltung über Transport bis hin zur Schlachtung, verschreiben sich seit 2014 Philipp und Daniela Hütthaler. So leben auf ihrem Musterhof in Rüstorf Schweine, Hochland- sowie Angusrinder, Schafe, Ziegen und Co auf mehr als doppelt so viel Platz, der gesetzlich vorgeschrieben ist. Macht euch am besten selbst ein Bild davon und besucht den Hofladen des Musterhofs. Hier gibts Spezialitäten aus der Region, wie zum Beispiel frisches Schnitzel, Würstel sowie Aufschnitt und das traditionelle Bratlstück zum Mitnehmen oder gleich Verkosten. Was auch ziemlich nice ist: Jeden Mittwoch kocht Philipp für seine Gäst*innen – am liebsten seine Spezialität, den herrlichen Duroc-Schweinsbraten.

Hausruckwald
Herrliche Schmankerl genießen am Hütthaler Musterhof (c) Oberösterreich Tourismus GmbH | Tom Son

Spritztour für Erfrischungen im Hausruckwald

Wenn ihr an eurem Kulinarik-Wochenende auf der Suche nach spritzigen Erfrischungen seid, stillt euren Durst am besten am BioApfelHof Stögermayr. In Wolfsegg am Hausruck wird jedes Stück Obst von Hand gepflückt und von der Familie zu Säften, Most und Cider verarbeitet. So entstehen köstliche Bio-Getränke aus Äpfeln, Birnen, Pfirsichen oder Erdbeeren. Mit denen könnt ihr euch im hauseigenen Hofladen rund um die Uhr selbstständig erfrischen. In der Schatzkammer findet ihr aber auch noch ein ganz besonderes Highlight, den feinperligen Apfelschaumwein nach Champagner-Art. Auch ein cooles Angebot vom Biohof: In den Bezirken Vöcklabruck, Gmunden, Kirchdorf, Steyr, Grieskirchen und Ried im Innkreis könnt ihr euch Bio-Äpfel ins Office liefern lassen. So landen der saure Topaz, der perfekt für Apfelstrudel ist, oder der süße Crimson Crisp, der sich ideal für ein Kompott eignet, auf eurem Schreibtisch. Zugegeben, am liebsten hätten wir diesen gesunden Äpfel-Lieferservice auch gerne für unser Büro.

Was wäre ein Wochenende voller gutem Essen ohne Pizza?

Wir beantworten euch diese Frage gleich mal vorweg: Es wäre ein ziemlich trauriges Wochenende! Damit ihr auf eurem Genusstrip durch den Hausruckwald auch auf eure italienischen Knusper-Kosten kommt, empfehlen wir einen Abstecher zum De Michele. Direkt am Stadtplatz im Herzen von Vöcklabruck findet ihr hier Little Italy mit echter neapolitanischer Holzofenpizza und hochwertigen Antipasti. Und das schmeckt man auch. Übrigens sagen das nicht nur wir, sondern auch das Falstaff Magazin. Von denen wurde die Pizzeria im Jahr 2021 nämlich zur beliebtesten in ganz Oberösterreich gekürt. Wenn ihr auch zu den 91 Prozent der Österreicher*innen gehört, die laut Umfrage zumindest einmal pro Monat eine Pizza verdrücken, kommt unbedingt in den Fladen-Laden von Eva und Carmine De Michele. Empfehlen können wir die Pizza Carmine mit 24 Monaten gereiftem Parmesan oder belegt mit Nduja, der scharfen und superweichen kalabresischen Rohwurst.

Nachdem uns selbst fünfmal das Wasser im Mund zusammengelaufen ist, können wir euch sagen: Probiert euch durch den Hausruckwald! Hier bekommt ihr nicht nur herzhafte Köstlichkeiten serviert, sondern auch authentische, saisonale und regionale Schmankerln aufgetischt. Kostet euch durch die Märkte, schlürft Brände oder Säfte, besucht den Hof in Rüstorf und bringt euer Gusto-Herz bei einer himmlischen Pizza zum Höherschlagen. Diese kulinarische Reise durch das Hausruckviertel in Oberösterreich hinterlässt garantiert einen bleibenden Eindruck. Apropos: Erinnerungen könnt ihr euch auch bei diesen ausgefallenen Aktivitäten schaffen. Und falls es euch mit der ganzen Familie für ein Wochenende in die Region verschlägt, findet ihr hier jede Menge aufregende Action für Groß und Klein.

Was Oberösterreich noch alles zu bieten hat? Hier gibts den ultimativen Überblick mit unseren Highlights für das gesamte Bundesland. Und falls ihr mit Rollstuhl oder Kinderwagen unterwegs seid, findet ihr hier barrierefreie Wanderungen in ganz OÖ.

*Gesponserter Beitrag: Dieser Artikel ist in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Hausruckwald entstanden.

To Dos

Mehr von 1000things