Nachhaltige Bar Wien

Moby Dick Bar

Nachhaltigkeit wird in dieser Bar groß geschrieben! Verkostet außerdem hausgemachte Liköre, Bitters, Infusionen, Ginger Beer und Tonic Water.

Dieses Schmuckstück hält sich von außen etwas bedeckt. Nur die gelb leuchtende Anzeigetafel verrät in Ansätzen was die Bar im Inneren bereithält.

No waste – just taste!

Die Moby Dick Bar hat bereits im August 2019 ihr Pforten – beziehungsweise in Anlehnung an das Tier wohl eher ihre Barten – geöffnet.
Wer das Glück hat und unverhofft von der Straße in die Bar gesaugt wird, darf sich über eine feine Neuentdeckung im 7. Bezirk freuen. All jene, die gezielt in die Moby Dick Bar gelangen, sind sich wohl bereits über das Motto der Bar bewusst: No waste – just taste.
Nachhaltigkeit wird in dieser Bar groß geschrieben und man versucht, alle Produkte und Arbeitsschritte darauf auszulegen, dass selbst noch Verpackungen eine neue Verwendung finden oder auch der letzte Rest der Zitronenschale eine neue Bestimmung findet.

Daher werden die Produkte für Drinks und Kulinarik auch so gut es geht regional, saisonal, unbehandelt sowie fair und biologisch gekauft. Uff, klingt nach viel Arbeit. Diese lohnt sich aber und vor allem schmeckt man sie in jedem einzelnen Cocktail,  die natürlich nur mit nachhaltigen Strohhalmen genossen werden.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Ein Wal kommt selten allein

Der Name Moby Dick kommt wohl nicht von ungefähr, denn der Besitzer, Barkeeper und das Mastermind hinter der bereits sehr etablierten Bar Botanical Garden heißt Sammy Walfisch.
Dass Sammy Walfisch Hunger auf ein neues Projekt hatte, kommt allen Barszene-Liebhabern sehr zu Gute. Die Cocktails in der Moby Dick Bar sind Signature Drinks mit hausgemachten Produkten. So kitzeln aussergewöhnliche Aromen, Texturen und Geschmäcker den Gaumen und sorgen für einzigartige Geschmackserlebnisse.

Apropos Hunger: Wer eine schmackhafte Grundlage für die Verkostung benötigt, sollte nicht zögern und sich die Gerichte des Küchenchefs Max Hauf (ehemals im Birdyard tätig) auf der Zunge zergehen lassen. Regelmäßig wechselt das Angebot und die Bar arbeitet eng mit der kleinen, offenen Küche im hinteren Bereich des Lokals zusammen. So werden sämtliche Zutaten der Küche, beziehungsweise der Bar verwertet und man ist ständig am Tüfteln für neue Drinks und Speisen, damit kein Abfall entsteht.
Vom Wal zur Wahl: Unauffällig in einer der Ecken steht eine Falstaff-Urkunde, welche die Bar mit einer Barkeeper-Auszeichnung für 2020 adelt.

Auszeichnung von Fallstaff

Bartender des Jahres 2020: Verleihung der Urkunde an die Moby Dick Bar | (c) Luisa Lutter | 1000things Redaktion

Im Innern des Wals

Warme Lichter empfangen den Gast und es gibt die Möglichkeit, direkt an dem langen Bartresen zu sitzen oder sich in eine der Ecken auf Samtpolster plumpsen zu lassen. Überall fallen kleine Details auf, die thematisch zum Thema Meer passen. Am auffälligsten ist wohl die Bar selber, da sie komplett im Fischschuppen-Muster gestaltet ist. Die Spirituosen stehen in einem Bullaugen-Verschnitt an der Wand und die aufgehängten Bilder passen ebenfalls in das Storytelling der Bar.

Unser Fazit: Fischerhut und Friesennerz angezogen, Kurs auf den 7. Bezirk nehmen und im Moby Dick stranden. Wer einmal hier war, wird auch wieder seinen Anker werfen. Die Moby Dick Bar ist eine kuschelige Zuflucht und gerade in der kalten Jahreszeit wirkt sie wie ein Mini-Urlaub auf einer einsamen Insel.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Ihr wollt noch tiefer in Wiens Freizeitaktivitäten eintauchen? Dann solltet ihr einen Besuch im Haus des Meeres einplanen.
Wer sich so richtig in die Fluten stürzen mag, sollte die Hallenbäder in Wien auschecken.

(c) Beitragsbild | Luisa Lutter | 1000things.at

Hier geht es ins Moby Dick

Aktuelles

Das Moby Dick Team legt werd auf besondere Aromen und guten Geschmack. Klassiker der Bar werden zwar nicht in der Karte erwähnt – die Mannschaft kennt und schätzt diese Drinks aber ebenso. Am besten fragt ihr einfach nach.

Was kostet's?

Die Drinks kosten im Schnitt zwischen 10 bis 14 Euro.

Öffnungszeiten

Mo-Do 18 bis 2 Uhr
Fr-Sa 18 bis 3 Uhr

  • Location
  • Neustiftgasse 26, 1070 Wien
Location map  Moby Dick Bar
×
×
×
Blogheim.at Logo