Pop Up Store für Obdachlose Wien

Pop-Up-Store für Obdachlose

Shopping ohne Preise: Dieser offene Kleiderschrank verteilt Kleiderspenden für Obdachlose wie ein ganz normaler Pop-Up-Store.

Ihr wisst nach eurem ausgedehnten Frühjahrsputz nicht wohin mit euren Marie-Kondo-mäßig ausgemisteten Klamotten? Wir haben die perfekte Lösung, mit der ihr auch noch etwas Gutes tun könnt: Der Offene Kleiderschrank versorgt obdachlose und von Armut betroffene Menschen mit Kleidung. Bisher hat er schon zweimal im Curhaus am Stephansplatz seine Regale geöffnet. Für die Sommermonate bekommt er nun einen fixen Store in der Westbahnstraße 25.

Kleiderspenden all over the world

Das Konzept von Jungunternehmer Nico Lenzenhofer und seinem Team orientiert sich an einem internationalen Vorbild: The Street Store. Über 580 temporäre Pop-Up-Stores weltweit verteilen unentgeltlich Kleidung, die andere Menschen aus ihrer Garderobe ausgemistet und dem Store zur Verfügung gestellt haben. Das Ganze ist vor allem auch deshalb als Pop-Up-Store aufgezogen, um den Obdachlosen nicht das Gefühl zu vermitteln, Bittsteller zu sein und Almosen zu empfangen. Es ist ein normaler Shop, nur ohne Preise.

View this post on Instagram

O @thestreetstoreorg chegou há quatro anos para mudar a minha a cabeça. Ele me permitiu trabalhar com pessoas que já eram queridas e após o evento se tornaram uma inspiração para mim, ele me ensinou a olhar um público invisível, os moradores em situação de rua! Na semana passada, quando participei do @streetstorebsb eu chorei, chorei de emoção! Em ver que o evento tornou-se mais que um momento de dignidade e sim um reencontro de amigos ? Hoje em tempos sombrios, quentes e morando em GYN, uma galera meio doida topou fazer um @thestreetstoregyn! E o que? NÓS VAMOS DEMAIS, ENTÃO BORAAAAAAA ???? E por último, NGM escolhe morar na rua, mas vc PODE escolher ter empatia pela dor do outro. #thestreetstore #thestreetstorebsb #thestreetstoregyn

A post shared by Cecília Macedo (@macedo.ceci) on

So funktioniert’s in Wien

Wenn ihr Kleidung, Hygieneartikel oder Schlafsäcke spenden wollt, dann könnt ihr euch per Mail (spenden@offenerkleiderschrank.at), telefonisch (0677/631 090 78) oder via Facebook an Ekin Tanrivedi wenden und die Organisatoren holen die Spenden mit dem Auto direkt bei euch ab. Außerdem könnt ihr aber auch im temporären Store in der Westbahnstraße jederzeit vorbeikommen und eure Spenden abgeben.

View this post on Instagram

#barberangelsbrotherhood #charity#offenerkleiderschrank

A post shared by Doris Bruckner (@doris.bruckner.35) on

Gekommen, um zu bleiben?

Der Store befindet sich auf jeden Fall bis Ende Juli in der Westbahnstraße, vielleicht sogar bis in den August hinein. Zu hoffen ist natürlich, dass er eine Location findet, wo er dauerhaft bleiben kann. Denn schon die beiden ersten eintägigen Veranstaltungen im Oktober 2018 und im Mai 2019 konnten bereits über 500 Menschen neu einkleiden. Und der nächste Winter kommt bestimmt!

Du willst selbst mit gutem Gewissen shoppen? In einigen dm-Filialen gibt es verpackungsfreie Waschmittel. Was du in Wien generell unternehmen kannst, erfährst du von unseren To Dos.

(c) Beitragsbild | Fancycrave | Unsplash

Hier entlang zur Website!

Aktuelles

Eröffnet wird der Store am 26. Juni 2019 um 17.30 Uhr in der Westbahnstraße 25.

Öffnungszeiten

Genaue Öffnungszeiten stehen noch nicht fest, werden aber in den kommenden Tagen ergänzt.

  • Location
  • Westbahnstraße 25, 1070 Wien
Location map  Pop-Up-Store für Obdachlose
×
×
×
Blogheim.at Logo