Donaukanal-august in wien

10 Dinge, die man im August in Wien machen muss

Mittwoch, 14. August 2019 / Lesedauer: ca. 6 Minuten

10 Dinge, die man im August in Wien machen muss

Mittwoch, 14. August 2019 / Lesedauer: ca. 6 Minuten

Der Sommer vergeht wie immer viel zu schnell und die Tage im August sind bereits gezählt. Doch anstatt in Wehmut und Melancholie zu versinken, genießen wir lieber jeden Tag in vollen Zügen und präsentieren euch 10 Dinge, die man im August in Wien machen muss. Eine einzigartige Zeit ist euch garantiert.

von Marie Amenitsch

Anstatt nur unter der Hitze zu ächzen, sind wir versucht, rund ums Jahr von Wiens Vielfalt zu profitieren. Deswegen geht’s hier entlang zu unserer To Do-Liste über 10 Dinge, die man im August in Wien machen muss. Genießt den Sommer noch in vollen Zügen.

Kino in Kammergarten

Im barocken Schlossgarten des Schloss Belvedere wird im August in Wien täglich bis 25. August 2019 in stimmungsvoller Kulisse zum Kino im Kammergarten geladen. Unter dem Motto „Grünblick“ werden heuer Filme rund ums Blühen, Wachsen und Gedeihen präsentiert. Filmstart ist täglich um 21 Uhr und und fesselnder Filmgenuss ist euch hier sicher. Das traumhafte Ambiente tut gemeinsam mit der gemütlichen After-Work-Atmosphäre und eigener Bar sein Übriges, um einen einzigartigen Kinoabend zu garantieren. Das Ticket für das Untere Belvedere sowie eine gültige Belvedere Jahreskart sind außerdem zugleich eure Kinotickets. Das Museum ist während der Laufzeit der Filmreihe durchgehend bis 21 Uhr geöffnet. Um jeweils 19.30 Uhr werden Führungen durch die barocke Gartenanlage angeboten. Bleibt auf der Facebook-Seite bestens informiert über das Filmprogramm und wetterbedingte Absagen der Veranstaltungsreihe.

Unteres Belvedere, Rennweg 6, 1030

Drinks mit Blick über Wien genießen

Der Sommer 2019 kann als Sommer der Rooftop-Bar-Openings bezeichnet werden, immerhin hat sich in den vergangenen Monaten so einiges getan. Eine dieser neuen Dachterrassen-Bars lockt seit Ende April im 16. Stockwerk des Hotel Andaz Vienna am Belvedere mit phänomenalem Ausblick auf die Stadt. Der skandinavische Stil zieht sich wie ein roter Faden durch das neue Bar-Konzept – vom Namen „Aurora“, also Nordlicht, bis zu den Drinks und der offenen Feuerstelle. Als Bartische fungieren abgeschnittene und geschliffene Baumstämme und die großen, weißen Sonnenschirme sind nicht nur stylisch anzusehen, sondern spenden an heißen Tagen im August in Wien genügend Schatten. Zu trinken gibt’s Cocktails mit äußerst kreativen Namen, die auch noch super schmecken.

Arsenalstraße 10, 1100

Mit dem Fahrrad der schönen blauen Donau entlang

Eine coole und sportliche Möglichkeit für alle, die es für einen Tagesausflug im August in Wien raus aus der Stadt zieht, ist die Donauradweg-Etappe von Wien nach Krems. Auf geht’s zum Franz-Josef-Bahnhof, von wo es stündlich Zuganbindungen in die Wachau gibt und ihr und eure Drahtesel – für nur zwei Euro pro Bike und Strecke – ganz bequem befördert werdet. Los geht’s mit der ersten Etappe von Krems nach Tulln an der Donau. Es geht vorbei an wunderschönen Naturplatzerln und mehr als nur einmal bewahrheitet sich das Credo „an der schönen blauen Donau!“. Nach ca. 20 Kilometern kommt man nach Traismauer, wo ein wunderbares Café mit Donaublick perfekt für die erste Pause ist.

Am weiteren Weg nach Tulln geht es durch idyllische Wälder, der Donau entlang vorbei am AKW Zwentendorf, das durch seine Geschichte dann doch einen etwas gespenstischen Eindruck hinterlässt. Im farbenfrohen Tulln kann neben einer Mittagspause auch die alljährliche Gartenmesse bestaunt werden, bevor man sich den nächsten 37 Kilometern bis nach Wien widmet. Auch auf dieser Etappe ist der Radweg wunderbar ausgebaut, fast ausschließlich Auto frei, kann problemlos von der ganzen Familie befahren werden und führt über Nussdorf bis hinein in die Wiener Innenstadt. Wer noch Kraftreserven hat, dem ist außerdem der Abstecher zum Stift Klosterneuburg ans Herz zu legen. Nach dem etwas steilerem Anstieg wird man dafür mit einem wunderbaren Ausblick belohnt. Zu allen Infos zum Donauradweg geht’s hier entlang.

Donauradweg

(c) Traumhafte Naturidylle entlang des Donauradwegs genießen

 

SHADES TOURS

Wie wär’s damit Wien einmal aus einer vollkommen neuen Perspektive zu entdecken? Im Mittelpunkt der coolen Shades Tours, die täglich in Wien angeboten werden, steht nämlich die Problematik der Obdachlosigkeit mit all ihren Facetten und Geschichten. So gibt es gegenüber obdachlosen Menschen auch in unserer Gesellschaft leider viel zu viele falsche Stigmen und Vorurteile, die die Re-Integration in den Arbeitsmarkt hemmen. Eure Guides führen zu themenrelevanten Plätzen und erklären anhand dieser Herausforderungen und Lösungsansätze der Obdachlosigkeit in Wien. Die zwei-stündige Führung bietet authentische, fachkundige und facettenreiche Einblicke in eine unbekannte und meist ungesehene Welt. Fakten werden mit vielen Geschichten verbunden und bringen damit Licht in die komplexe Welt der Obdachlosigkeit. Wir können euch die bewegenden Touren von Herzen empfehlen und finden das Projekt wirklich fantastisch. Alle Infos zu Shades Tours findet ihr auf der Website.

(c) SHADES TOURS

Neustifter Kirtag

Jedes Jahr aufs Neue ist der Neustifter Kirtag ein sehr willkommenes und beliebtes Event im August in Wien, dem viele schon lange entgehen fiebern. Am Wochenende vom 16. bis 19. August ist es wieder Zeit für Dirndlkleider und Lederhosen. Das sonst so beschauliche und eher verschlafene Neustift wird zu einem wahren Partyhotspot und einmal mehr wird es garantiert ein feucht-fröhliches Fest. Lasst euch überraschen, welche Aussteller euch heuer wieder mit diversen Weinen verköstigen und erlebt Wiens Heurigenkultur von ihrer amüsantesten Seite. Man bringe den Spritzwein!

Neustift am Walde, 1190

In den Sonnenuntergang paddeln

Allen, die ihren Sommerurlaub noch um einige Stunden verlängern möchten, sei ein Besuch bei der Alten Donau zu empfehlen. Neben wunderbaren Naturbadeplätzern und schönen Bootslokalen am Wasser könnt ihr vor allem auch traumhafte Sonnenuntergänge genießen und im besten Fall direkt in diese hinein schippern. Es warten zahlreiche Bootsverleihe auf euch, die sogar spezielle Moonlight-Packages inklusive Picknickkörbe anbieten. Perfekt für romantische Stunden zu zweit und definitiv etwas, das man im August in Wien machen muss. Denn einmal mehr beweist sich: So schön ist der Sommer in Wien. Wer nach einer romantischen Location für das Dinner am Wasser sucht, der ist mit dem Bootshaus an der Alten Donau bestens beraten.

Stadtwanderweg 7

Wer glaubt, der 10. Bezirk habe im August in Wien außer dem Tichy Eissalon nicht viel zu bieten, der irrt sich gewaltig. Neben einem Abstecher in den Böhmischen Prater legen wir euch vor allem den Stadtwanderweg 7 ans Herzen. Dieser erstreckt sich über rund 15 Kilometer, führt vorbei an idyllischen Naturoasen und ungeahnten Schönheiten. Gestartet wird bei der U1-Station „Altes Landgut“, die auch gleichzeitig das Ziel der Wanderungen markiert. Neugierig geworden, was es alles zu entdecken gibt? In unserem To Do-Profil zum Stadtwanderweg 7 haben wir die detaillierte Route und alle Infos für euch.

Auf zu neuen Abenteuern!

Wien bietet unzählige Attraktionen und Möglichkeiten zum Erkunden. Dennoch sind wir oft in der Monotonie des Alltags und unserer eigenen Komfortzone gefangen. Wir plädieren also darauf den August in Wien zu nützen, um euren Hotizont zu erweitern und Neues zu entdecken. Wir wär’s zum Beispiel mit einem Besuch im Wiener Kriminalmusem, beim Friedhof der Namenlosen oder der architektonisch einzigartigen Wotrubakirche in Liesing? Auch vom wunderschönen Wasserschloss am Hackenberg haben wohl die wenigsten von euch noch gehört. Ein Abstecher dorthin lässt sich wunderbar mit einer kleinen Heurigentour durch Neustift verbinden. In unserer Blogreihe über Wiener Geheimnisse warten noch zahlreiche weitere Anreize auf alle Entdecker unter euch.

Abendspaziergang in der Wiener Innenstadt

Bei einem Bummel durch das Herzen Wiens kommt an warmen Sommertagen zu späterer Stunde immer wieder Urlaubsfeeling auf. Zahlreiche gut-besuchte Gastgärten, Straßenmusiker und ein Meer an Touristen, die angesichts der imposanten Kulisse aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen, sorgen für ein einzigartiges Gefühl und schon ist man auch selbst ein Tourist in seiner eigenen Stadt. Sollte dann doch der Hunger locken, findet ihr hier coole Locations, die mit preiswerten Essensangeboten im Zentrum auf euch warten. Tipp: Eine Flasche Wein und Pappbecher einpacken und mit seinem Lieblingsmenschen ein romantisches Mondscheinpicknick beim Karlsplatzbrunnen genießen.

 

Afrikatage auf der Donauinsel

Bereits zum 15. Mal finden dieses Jahr die Afrikatage auf der Donauinsel statt. Das Festival geht noch bis 26. August über die Bühne und sorgt für ein buntes Programm voller Lebensfreude, afrikanischen Köstlichkeiten und Diversität. Am 19. und der 26. August habt ihr außerdem die Möglichkeit, das Event gegen freie Spende für Hilfsorganisationen, die auf dem Gelände arbeiten, zu besuchen. Wie auch in den vergangenen Jahren erwarten euch auf dem weitläufigen Gelände zahlreiche coole Programmpunkte für Jung und Alt und Urlaubsfeeling mitten in Wien. Unter der Woche ist das Festivalgelände von 14 bis 24 Uhr geöffnet, am Wochenende und an Feiertagen von 11 bis 24 Uhr. Tickets kosten an der Tageskassa 9 Euro, an der Abendkassa in der Regel 25 Euro. Alle Details zu Ticketpreisen und -angeboten findet ihr online.

Donauinsel/Floridsdorfer Brücke, 1210

Zu den schönsten Heurigen geht’s hier entlang. Und wer auf der Suche nach einer Dateing-Location für laue Sommerabende ist, der ist in diesem Beitrag bestens aufgehoben.

Genießt den August in Wien in vollen Zügen!

(c) Beitragsbild | axel_guelcher | instagram

×
×
×
Blogheim.at Logo