Euer perfekter Winterurlaub in Ost-Österreich

Evgenia Karp Vom 14.12.2021

Ihr wohnt im Osten Österreichs und wollt klimaschonend auf Winterurlaub fahren? Im Mostviertel findet ihr ein nahegelegenes, malerisches Schneeparadies!

Winterurlaub Mostviertel

Oben auf einer makellosen, frisch gezuckerten Piste stehen, auf eine traumhafte Landschaft hinabblicken und im nächsten Moment ein unendliches Gefühl von Freiheit genießen – das ist Wintersport in seiner schönsten Ausformung. Im Wetterbericht sehen wir inzwischen nur noch makelloses Weiß bis an den Horizont und im Kopf träumen wir uns schon mal Skier oder Snowboard an die Füße. Wer aber heuer „mehr Umweltfreundlichkeit“ in seine Neujahrsvorsätze eingebaut hat, der beißt sich beim Suchen nach geeigneten Skigebieten oft in den Allerwertesten. Denn für die Flachländler*innen unter den Österreicher*innen liegen die meisten Winterwunderländer richtig weit weg und eine Anreise mit dem Zug dauert oft viele Stunden. Kommt euch bekannt vor? Nicht verzagen, 1000things fragen! Denn wir haben für euch ein Schneeparadies gefunden, das auch von Wien, St. Pölten und Co aus richtig praktisch zu erreichen ist und Winterspaß für alle Levels und Konstellationen bietet. Spoiler: Willkommen im Mariazellerland, der Traumgegend mitten im Mostviertel!

winterurlaub mostviertel
Traumhafte Winterlandschaften in den Mostviertler Alpen (c) Jürgen Thoma

Panorama-Fahrt mit der Himmelstreppe

All die Glücklichen, die von St. Pölten aus anreisen, reservieren sich am besten ganz gemütlich einen Sitzplatz in der Mariazellerbahn. Auch „Himmelstreppe“ genannt, bringt sie euch schnurstracks genau dorthin: nämlich in den siebten Schneehimmel namens Annaberg, Gemeindealpe und Bürgeralpe. Wer es noch ein bisschen praktischer haben will, schnappt sich das Kombiangebot „autofreier Winterspaß“ um 51,80 Euro pro Kopf. Darin inkludiert ist nicht nur die Anreise mit der Mariazellerbahn samt Sitzplatzreservierung und Transport eures Sportzubehörs, sondern auch eine Fahrt mit dem St. Pöltner Stadtbus LUP, ein Tagesskipass sowie ein Shuttlebus von der Haltestelle Annaberg-Reith zum Skigebiet Annaberger Lifte (Achtung: nicht mit jedem Zug der Mariazellerbahn kombinierbar). Wer mit Nachwuchs unterwegs ist, zahlt für die Kleinen lediglich 29 Euro. Die Himmelstreppe kann übrigens auch mit dem KlimaTicket genutzt werden. Und auch von Wien aus seid ihr in nur knapp über drei Stunden mitten im Schneeparadies. Wer doch lieber mit dem Auto anreist, ist von Wien aus in nur knapp zwei Stunden per A1 mitten im Winterwunderland des Mariazellerlands.

Im Mostviertel seid ihr immer gut vernetzt – ob mit der Himmelstreppe oder der Seilbahn (c) Fred Lindmoser

Schneespaß für die ganze Familie: Skigebiet Annaberger Lifte

Wer nicht nur mit Kind und Kegel, sondern womöglich noch mit den Großeltern oder einer zweiten Familie unterwegs ist, kann ganze Buchbände mit den Anekdoten und Problemchen führen, die den sogenannten Urlaub begleiten. Die Älteste will Tricks auf dem Board üben, der Opa im Gasthaus endlich sein Schnitzel essen und der Partner im Spa-Bereich durchatmen, während man selbst noch keine Piste zu Gesicht bekommen hat. Zum Glück ist der Annaberg quasi ein in die Höhe gebauter Wunschbrunnen, denn hier kommen alle auf ihre Kosten. In der wildromantischen Bergwelt der Mostviertler Alpen finden die Kleinen im Anna-Land zwei Übungslifte, lustige Figuren und tolle Pausenhütten sowie einen Märchenwald mit sprechenden Tieren. Der Anna-Park ist dafür ein Paradies für Freestyler*innen jeden Levels und Alters. Natürlich gibts auch ganz klassische Pisten sowie urige Hütten wie die Anna-Alm. Auf dem Hennesteck gelegen, begeistert sie mit einem fantastischen Panoramablick.

Winterurlaub Mostviertel
Spaß für Groß und Klein (c) schwarz-koenig.at

Action auf der Gemeindealpe Mitterbach

„Mitʼm Lift aufi, mit Schwung owa“, heißt es hier. Inmitten des größten Naturparks in Niederösterreich namens Ötscher-Tormäuer gelegen, begeistert die 1.626 Meter hohe Gemeindealpe nicht nur Gipfelstürmer*innen mit einem 360-Grad-Panoramablick, sondern auch Wintersportfans mit ihren malerisch weißen Pisten. Hier kommen vor allem Adrenalinjunkies, Freestyler*innen und Powder-Fans voll auf ihre Kosten. Wir sagen nur: coolster Snowpark und steilste Naturpiste Niederösterreichs. Für frühe Vögel, die statt des sprichwörtlichen Wurms lieber die ersten Sonnenstrahlen einfangen, gibt es ein ganz besonderes Angebot namens Guga hö. Im Mostviertler Dialekt bedeutet es so viel wie „hellwach“. Das solltet ihr auch besser sein, wenn ihr euch um 6.30 Uhr bei der Talstation für Tee und Snacks trefft. Danach geht es nämlich schon hinauf auf die Piste, die ihr exklusiv als eine*r der ersten in kleiner Gruppe hinabfahren könnt. Bei anschließendem Hüttenbrunch lasst ihr die Eindrücke Revue passieren, bevor es zurück auf die Piste geht. Guga hö findet an ausgewählten Terminen und auch in Annaberg, Ötscher und Hochkar statt.

Winterurlaub Mostviertel
Morgens beim Guga hö die allerersten Schwünge ziehen (c) Ludwig Fahrnberger

Ein Skigebiet für alle: die Bürgeralpe

Wer seine Pistenauswahl eher bunt liebt und sowohl blaue, rote wie auch schwarze gerne hinabfährt, der sollte einmal auf die Mariazeller Bürgeralpe fahren. Mit ihren insgesamt 14 Pistenkilometern gehört sie nicht zu den überdimensionierten Skigebieten, dafür ist jeder Schwierigkeitsgrad vertreten, und das mit stets hervorragenden Pistenverhältnissen. Das bestätigt sogar das steirische Pistengütesiegel. Eingekesselt von Bergketten ist die Bürgeralpe trotz geringerer Höhenlage mit richtig viel Schneefall gesegnet, und auch Rodeln solltet ihr euch hier aufs Programm schreiben. Wenn ihr übrigens einen köstlichen Duft nach regionalen Schmankerln erschnuppert, der über die weißen Hänge weht, folgt ihm besser. Denn die Chancen sind groß, dass ihr im Berggasthof, der Edelweißhütte oder in der Bartelbauerhütte landet. Alle drei sind perfekte Einkehrmöglichkeiten, um euch eine Pause vom vielen Carven zu gönnen. Alles in allem findet ihr auf der Bürgeralpe ein kleines Wintersport-Mekka vor, das alles bietet, was ein Winterfan-Herz begehrt.

Winterurlaub Mostviertel
Panorama auf der Bürgeralpe (c) Stills and Emotions | Rudy Dellinger

Spaß im Schnee – auch abseits der Pisten

Nicht nur Rodeln ist ein Must-do abseits der Skipiste, wenn ihr im weißen Wunderland mitten im Mostviertel unterwegs seid. Auch Skitouren, Winter- und Schneeschuhwanderungen sind nach der vielen Action am Hang eine angenehme Entschleunigung. Für alle, für die der Einbruch der Dunkelheit noch lange kein Grund ist, mit der Aktivitätenliste zu pausieren, bieten manche Skigebiete neben Nacht-Skifahren auch Flutlicht-Rodeln und Nacht-Langlaufen an. Schneeschuhwanderungen sind natürlich ebenfalls im Finsteren möglich und zeigen euch die Magie der wunderlichen Winterlandschaft einmal in ganz anderem Ambiente. Ihr seht also: Nicht nur auf Brettern und bei Tageslicht lassen sich die Skigebiete des Mariazellerlands erkunden.

Winterurlaub Mostviertel
Rodeln im Schneeparadies (c) Stills and Emotions | Rudy Dellinger

Wenn ihr im Osten des Landes wohnt, liegt all das und noch mehr nur wenige Kilometer von euch entfernt. Inmitten der Mostviertler Alpen findet ihr ein ganzes Schneeparadies, ideal für einen Winterurlaub – ganz egal, ob ihr eine Woche oder auch nur einen Tag bleibt. Nicht nur Annaberg, Gemeinde- und Bürgeralpe sind ein heißer Tipp, auch die nahe gelegenen Skigebiete Ötscher und Hochkar solltet ihr euch genauer ansehen. Also, worauf wartet ihr noch? Bretter, Brille und Jacke einpacken und los gehts!

Ihr sucht nach mehr wunderbaren Wochenendausflügen im Winter? Dann werft doch einen Blick auf diesen Artikel hier. Falls euch nach dem vielen Wintersport die Muskeln zwicken, haben wir hier schon mal eine Auflistung der schönsten Thermen in der Nähe von Wien für euch parat.

*Dieser Artikel ist in freundlicher Zusammenarbeit mit der Mostviertel Tourismus GmbH entstanden.


Beitragsbild:

(c) Bergbahnen Mitterbach | Lindmoser
To Dos

Mehr von 1000things