Alpakawandern Wagrain

Alpaka-Alm Kitzsteingut

Mit freundlichen Alpakas an der Hand durch den Schnee stapfen

„Ich geh mit meinem Alpaka, und mein Alpaka mit mir!“ Das könntet ihr bei eurer Alpaka-Wanderung am Kitzsteingut in Wagrain singen. Wobei: Lieber nicht, sonst straft euch euer pelziger Begleiter mit abfälligen Blicken.

Alpakawandern

Einer unserer Wanderbegleiter: Herr Karl (c) Viktoria Klimpfinger | 1000things.at

Mit den Alpakas durch die Idylle

Jedes der über 20 Alpakas, die den Hof von Bernhard Maurer mittlerweile bewohnen, ist ein waschechtes Original und hat seinen ganz eigenen Charakter. Das eine ist vielleicht eher skeptisch und abwartend, während einem das andere mit freundlichem Lächeln und wuscheliger Frisur entgegenkommt.

Herr Karl und der eher skeptische Merlin. (c) Lisa Oberndorfer | 1000things

 

So oder so, sympathisch sind sie auf jeden Fall, die Minikamele. Nach einem kurzen Kennenlernen werden ein paar der Alpaka-Hengste gehalftert, jeder und jede von euch bekommt einen an die Hand und dann geht es auch schon hinaus in die herrlich ruhige Landschaft der Wagrainer Bergwelt. Außer Bernhards Hof gibt es im Umkreis kaum Nachbarschaft, das heißt, ihr seid weitgehend alleine mit euren Alpakas in der herrlichen Natur.

Alpakawanderung

Bernhard Maurer bringt unsere Alpakas Merlin und Karl zur Forststraße. (c) Viktoria Klimpfinger | 1000things.at

Keine Spuck-Gefahr

Natürlich bis auf Bernhard, der jede seiner Touren selbst begleitet, um sicherzugehen, dass es seinen wolligen Schützlingen auch gut geht. Während ihr die Forststraße bergauf wandert, erzählt er euch gerne allerhand Wissenswertes über die peruanischen Lastentiere, wie etwa, dass sie zwar schüchtern, aber wenn es darauf ankommt, doch recht wehrhaft sind. Oder dass sie gar nicht so leicht einzufangen sind, weil sie sich nur schwer in eine Ecke zusammentreiben lassen und lieber nach vorne hin ausweichen. Und keine Sorge: Angespuckt werdet ihr ziemlich sicher nicht. Das ist eine Alpaka-interne Geschichte, wenn sie sich in brenzligen Situationen untereinander zur Wehr setzen, was dank gebührendem Sicherheitsabstand und Bernhards gezielter Zusammensetzung der Alpaka-Gruppe nicht vorkommen sollte.

Alpaka Wandern Österreich

(c) Viktoria Klimpfinger | 1000things.at

Angezuckert im Winterwonderland

Die Zusammensetzung der Menschen-Gruppe kommt hingegen ganz auf euch an. Ob Pärchen oder Freundesgruppen, Familien mit Kindern oder erstes Date – die Wanderungen sind ganz individuell buchbar und nicht von einer bestimmten Gruppenstärke abhängig. Möglich ist so eine Wanderung zu jeder Jahreszeit, wobei wir euch besonders einen Ausflug im Winter ans Herz legen. Als wir die Alpakas im Jänner besucht haben, waren Hof und Berg tief verschneit und nach einigen Gehminuten auch wir und die Alpakas leicht angezuckert – sehr stimmungsvoll!

Alpakas Österreich

Karl braucht zwischendurch hin und wieder eine kleine Pause. Er ist nicht der leidenschaftlichste Wanderer. (c) Viktoria Klimpfinger | 1000things.at

Bussis und warme Füße

Nach etwa zweieinhalb Stunden kehrt ihr schließlich zum Hof zurück und könnt euch abschließend mit Leckerlis bei euren ungewöhnlichen Begleitern bedanken. Wenn sie mit ihren zarten Nüstern aus eurer Hand schnabulieren, fühlt sich das fast ein bisschen so an, als wurden sie euch abbusseln. Für euch gibt es dazu ein Getränk eurer Wahl und wenn ihr wollt, zeigt euch Bernhard anschließend, wie er das geschorene Alpaka-Fell zu Wolle und herrlich warmen Schuheinlagen verarbeitet, die ihr euch natürlich als Souvenirs kaufen könnt.

Alpakawanderung Wagrain

Schuheinlagen aus Alpaka-Wolle (c) Viktoria Klimpfinger | 1000things.at

Alpakas vor der Haustür

Bei so viel individueller Betreuung und Spaß mit den sympathischen Alpakas fällt der Abschied denkbar schwer. Habt ihr euer Herz wie wir an die zutraulichen Tiere verloren, könnt ihr aber auch etwas länger bleiben. Denn Bernhard vermietet hier auch eine gemütlich eingerichtete 42 Quadratmeter große Ferienwohnung, ideal für maximal vier Erwachsene und zwei Kinder. Im Winter blickt ihr auf das dicht verschneite Tal und könnt euch etwa auch im gegenüberliegenden Skigebiet austoben. Im Sommer habt ihr auf der Terrasse die grasenden Alpakas direkt vor der Haustür. Also wer weiß, mit etwas Geduld akzeptieren sie euch am Ende vielleicht sogar als Teil der Herde. Das macht den Abschied dann natürlich umso schwerer. Wir kommen jedenfalls definitiv wieder!

Alpakawandern Kitzsteingut

Der verschneite Stall der Alpakas (c) Viktoria Klimpfinger | 1000things.at

Wollt ihr auch mal die Verwandten der Alpakas besuchen, könnt ihr im Kärntner Gailtal mit Lamas wandern. Was ihr in Österreich sonst noch so unternehmen könnt, verraten euch unsere To Dos.

(c) Beitragsbild | Viktoria Klimpfinger | 1000things.at

Hier entlang zur Website!

Was kostet's?

Die Wanderung kostet 75 € pro Person.

Öffnungszeiten

Termine sind individuell vereinbar.

  • Location
  • Zollweg 21, 5602 Wagrain
Location map  Alpaka-Alm Kitzsteingut
×
×
×
Blogheim.at Logo