Iglu Bar Cloud 9: Tanzfläche

Cloud 9

In diesem Iglu steppt der Eisbär.

Ihr sucht jedes Jahr aufs Neue nach dem formvollendeten Winterfeeling? Dazu fehlt euch beim Schneeengerl-Wälzen und Schneemann-Rollen eigentlich nur noch der passende Drink? Dann seid ihr in der Iglu-Bar Cloud 9 in Tirol bestens aufgehoben.

Iglu-Action in schwindelerregender Höhe

Wer hat sich als Kind nicht schon mal an dem einen oder anderen Iglu versucht? Leider hat das in den meisten Fällen doch eher damit geendet, dass man mit trotzigem Blick in einem unförmigen Schneehaufen gehockt hat. Auf dem Innsbrucker Nordkettenmassiv zeigt das Cloud 9 uns, wie es richtig geht. Die Bar befindet sich nämlich im Inneren eines riesigen Iglus in beachtlichen 1.905 Metern Seehöhe, direkt bei der Seilbahnstation Seegrube. Dass sich das Cloud 9 stolz „der höchste Club der Alpen“ nennt, klingt ziemlich plausibel.

Eishöhle mit Schneekunst

Winter-Fetischisten und verkannte Schnee-Architekten kommen im Iglu-Bau definitiv auf ihre Kosten. Denn wer kann schon behaupten, in einem Rieseniglu das eine oder andere Gläschen geschlürft zu haben? Die Schneehöhle lockt aber nicht nur mit kühlen Drinks im Inneren, sondern auch mit seinem Inneren selbst. Eisschnitzereien, Schneeskulpturen und Lichtinstallationen erzeugen eine fast schon mysteriöse Atmosphäre und bieten allerhand zu sehen.

Iglu Bar Cloud 9: Schneeschnitzerei

Schneeschnitzerei in der Iglu-Bar. Foto: © bause.at

Sonnenanbetung auf der Eisterrasse

Untertags lässt es sich auf der Sonnenterrasse vor dem Iglu allerdings auch ganz gut aushalten. In Liegestühlen und mit einem Gläschen in der Hand könnte man stundenlang den Blick über Innsbruck und das Nordketten-Massiv schweifen lassen. Oder zumindest bis zur nächsten Party.

Iglu Bar Cloud 9: Sonnenterrasse

Die Sonnenterrasse über Innsbruck. Foto: © bause.at

Partystimmung im Schneepalast

Denn Teilzeit-Sonnenanbeter können das Iglu-Innere auch am Abend noch abchecken. Allerdings zu deutlich heftigerer Feierstimmung und dröhnenden Boxen. Jeden Freitag ist hier von 18 bis 23 Uhr Party angesagt. Internationale DJs legen Trommelfellmassagen aus House, Techno oder Drum & Bass auf. Die Stimmung kocht und bringt das Iglu – wenn schon hoffentlich nicht zum Schmelzen – gehörig zum Beben.

Jetzt haben wir euch so richtig Lust auf Schnee-Action gemacht? Dann holt euch doch ein paar Tipps von uns, wie euer Schneemann zum Hingucker wird.

Titelbild und Facebook-Bild (c)Tom Bause (bause.at)

Hier geht's zur Website:

Aktuelles

Aktuelle Infos findet ihr auf der Facebook-Seite der Iglu-Bar.

Was kostet's?

Die Gondelfahrt von der Station Hungerburg (Innsbruck) zur Station Seegrube und retour kostet untertags für Erwachsene € 15,50, für Studenten € 14,-. Dieselbe Strecke kostet abends für Erwachsene € 18,-, für Studenten €16,20. Besitzer des Freizeittickets Tirol fahren gratis zum Cloud 9.

Der Eintritt in die Iglu-Bar ist frei.

Öffnungszeiten

Im Winter (Ende Dezember bis April) täglich geöffnet.
MO-DO, SA und SO: 09:00-16:00 Uhr
FR: 09:00-23:30 Uhr

Die Partys am Freitag beginnen um 18:00 Uhr. Die Gondeln fahren alle halben Stunden, die letzte Gondel fährt um 23:30 Uhr ins Tal.

  • Location
  • Höhenstraße 145, 6020 Innsbruck
×
×
×
Blogheim.at Logo