Die erste Augmented Reality Rätselrallye Wiens

Die neuen Augmented Reality Rätselrallye von ArchäoNOW lässt euch die Vergangenheit rund um den Stephansplatz auf ganz neue Art erleben.

Wenn sich plötzlich der Boden unter euch auftut, ihr Einblicke in Mozarts Wohnung erhaltet und Spuren eines längst vergangenen Mordes nachspüren könnt, dann seid ihr definitiv nicht verrückt geworden, sondern ganz offensichtlich Teilnehmer bei der spannenden und bisher einzigartigen Tour von ArchäoNOW mit ihrer neuen Augmented Reality Rätselrallye. Wir haben dieses coole To Do für euch bereits getestet.  

Wenn die Vergangenheit plötzlich zum Greifen nahe ist

Am Stephansplatz rennen kleine Gruppen mit einer Karte in der Hand von A nach B. Dieses Bild ist an sich, vor allem an so einem Touristenmagnet, nichts Ungewöhnliches. Doch in der Hand hält einer von ihnen ein großes Handy – lachend, staunend und offensichtlich sehr begeistert, stecken alle aus der Gruppe die Köpfe zusammen, um nahe an dem Bildschirm zu sein. Hin und wieder recken sie ihre Hälse und schauen umher, zeigen auf etwas, das den anderen Passanten und Besuchern offenbar verborgen bleibt.
Was diese Gruppe so in Begeisterung versetzt, ist eine Wiener Neuheit und nennt sich Augmented Reality, kurz: AR. Ihr habt sicherlich schon von diversen Virtual-Reality-Aktionen gehört. Wir berichteten bereits über das Phänomen – zum Beispiel in unserem Beitrag zu Virtual Reality in Wien. Doch jetzt wird das Fenster zu neuen Erlebnissen dank Augmented Reality aufgestoßen. Wiener Geschichte ist nun ab dem 15. März 2019 auf komplett neue Art erfahrbar – sozusagen Kulturvermittlung 4.0.

Aber der Reihe nach. Was bedeutet Augmented Reality überhaupt? Darunter versteht man eine erweiterte Realität, die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung. Kurzum: Erlebnisse in der echten Welt werden mit digitalen Daten in Echtzeit kombiniert. Die dabei aufkommenden Informationen können alle menschlichen Sinnesmodalitäten ansprechen. ArchäoNOW greift diese Möglichkeit auf und lässt euch spielerisch die Vergangenheit erkunden. 

(c) crazyeye

Bevor ihr aber so richtig loslegt und in die von dem Developer Franco Lanfur entworfene Story eintaucht, gibt es vorab ein kleines Briefing zur Handhabung, damit während euer Rallye alles glatt läuft. Auf eurer circa zweistündigen Rätseltour werdet ihr dann rund um den Stephansplatz und hinein in den 1. Bezirk geführt. Ausgestattet mit einer interaktiven Karte, einem mehrseitigen Rätselbogen und einem Beutel mit mysteriösen Hinweisen, kommt ihr spannenden Geheimnissen auf die Spur. Sollte es einmal Probleme geben oder ihr der Lösung nicht habhaft werden, dann sind die Veranstalter nie weit entfernt und versorgen euch mit Tipps und kleinen Hilfestellungen.

(c) Jezeli Salazar

Quasi im Vorbeigehen lernt ihr so Wissenswertes und Fun Facts über die Stadt und könnt euch – nach erfolgreich bewältigter Erkundungstour – sogar noch eine kleine Belohnung aus der Schatzkiste aussuchen. 

Ihr wollt weitere Tipps rund um coole Wiener Erlebnisse? Schaut doch mal in unseren Beitrag zu den ausgefallensten Unternehmungen in Wien vorbei.
Was man bei Regenwetter in Wien machen kann, verraten wir euch ebenfalls am Blog.

Beitragsbild: (c) Franco Lanfur

Hier geht es zur ArchäoNOW Hier könnt ihr euer Ticket vorab buchen

Aktuelles

Aktuelle Termine und freie Plätze könnt ihr auf der Homepage einsehen.

Was kostet's?

Tickets für die AUGMENTED REALITY TOUR (AR) – „Die Vergangenheit ist jetzt“ gibt es ab 35 Euro

  • Location
  • Weihburggasse 21/27 1010
×
×
×
Blogheim.at Logo