Beitragsbild

Wiens schönste Filme – Teil 1

Freitag, 18. März 2016 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wiens schönste Filme – Teil 1

Freitag, 18. März 2016 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Schönheit Wiens und die imposante architektonische Kulisse laden seit jeher dazu ein, die österreichische Hauptstadt zum Filmschauplatz zu machen. Hier für euch der erste Teil unserer Übersicht über Filme, die in Wien spielen – ein bunter Mix durch alle Genres und Erscheinungsjahre. Viel Spaß!

von Marie-Dorothée Amenitsch

UPDATE: Juni 2020

Wien inspiriert nicht nur zu Liedern, sondern auch zu Filmen. Wir stellen euch ein paar Streifen vor, die Wien als Handlungsort haben und damit immer wieder aufs Neue unsere Wienliebe entfachen.

Der Dritte Mann

Einer der bekanntesten Filme, der sich der Schönheit Wiens bedient und die Stadt zum Handlungsort seines Plots gemacht hat, ist der Thriller Der Dritte Mann aus dem Jahr 1949. Er handelt vom amerikanischen Autor Holly Martins (Joseph Cotten), der in der Nachkriegszeit anlässlich eines Jobangebotes seines Freundes nach Wien zieht. Dort angekommen wird er jedoch relativ schnell in kriminelle Machenschaften verwickelt. Bekannt ist der Film vor allem auch für seine Filmmusik von Anton Karas. Bis heute können die Schauplätze des Films bei einer eigenen Dritte Mann-Tour in Wien besichtigt werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Amadeus

Ein weiterer Klassiker, der Wien als Kulisse seiner Handlung hat, ist das 1984 erschienene Filmdrama Amadeus. Regisseur Milos Forman behandelt in diesem die Lebensgeschichte von Wolfgang Amadeus Mozart (Tom Hulce) aus der Perspektive des Wiener Hofkomponisten Antonio Salieri (F. Murray Abraham), der – das war lange Zeit die Legende – stets eifersüchtig auf dessen grandioses Talent und seinen Erfolg war. Ein düsteres und mystisches Meisterwerk, das nicht nur durch die Musik absolut sehenswert ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Before Sunrise

Kitschalarm garantiert der Spielfilm Before Sunrise, der zu den bekanntesten Filmen mit Wien als Schauplatz zählt. Der Film handelt vom Amerikaner Jesse (Ethan Hawke), der auf seiner Reise von Budapest nach Wien der Französin Celine (Julie Delpy) über den Weg läuft. Die beiden lernen sich kennen und innerhalb kürzester Zeit auch lieben. Denn immerhin verbringen sie nur einen Tag und eine Nacht in der österreichischen Hauptstadt. Bei ihrem Sightseeing-Trip durch die Innenstadt kommt einem oft der Gedanke: „Hey, ich weiß wo das ist, da war ich auch schon!“ Anschauen lohnt sich, denn unsere schöne Stadt zeigt sich einmal mehr von ihrer besten Seite. Wie die Geschichte zwischen Jesse und Celine weitergeht, erfahrt ihr in den zwei Forsetzungen der Geschichte Before Sunset und Before Midnight, die aber nicht in Wien spielen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine dunkle Begierde

Sehr sehenswert ist auch das historische Filmdrama des kanadischen Regisseurs David Cronberg, welches 2011 erschienen ist. Die Handlung dreht sich rund um die Affäre des Psychiaters Carl Gustav Jung mit seiner Patientin Sabine Spielrein. Eine wesentliche Rolle spielt außerdem die Freundschaft und fachliche Verbundenheit zwischen Jung und Sigmund Freud, der sein Büro zu Lebzeiten in der Berggasse im 9. Bezirk hatte. Die Gegend rund um das Servitenviertel wurde anlässlich der Dreharbeiten gesperrt und kann im Film einige Mal erkannt werden. In den Hauptrollen sind Viggo Mortensen, Michael Fassbender und Keira Knightley zu sehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mission Impossible 5 – Rogue Nation

Auch einer einer der Mission Impossible-Streifen mit Tom Cruise hat sich Wien zum Handlungsort gemacht. Viele bekannte Orte können erspäht werden, auch wenn die geografische Anordnung der einzelnen Schauplätze nicht immer logisch ist und zum Schmunzeln anregt. So verlässt der Actionheld beispielsweise die U-Bahn-Station Schottenring, steht plötzlich vor der Staatsoper, um nur wenige Meter weiter die Währinger Straße zu queren – Filmheld müsste man sein! Das Highlight ist aber definitiv die Stuntszenen auf dem Dach der Oper mit wunderbarem Ausblick auf Wien. Nach dem Abseilen vom Dach endet die Wien-Episode auf einem Ausflugsschiff auf dem Donaukanal. Nervenkitzel und amüsante Momente garantiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Noch mehr Filme, in denen unser schönes Wien Haupthandlungsort ist, findet ihr im zweiten Teil dieses Artikels. Wenn ihr Lust bekommen habt, neue Ecken Wiens zu entdecken, schaut mal an ein paar Geheimplätzen in der Stadt vorbei.

(c) Beitragsbild | @clara_ame | Instagram
(c) Facebook-Beitragsbild | @chaulafanita | Instagram

×
×
×
Blogheim.at Logo