kaiserbad schleuse donaukanal

Abendspaziergänge durch Wien

Samstag, 3. April 2021 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Abendspaziergänge durch Wien

Samstag, 3. April 2021 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Wenn in Wien die Dämmerung einsetzt, dann liegt eine ganz besondere Stimmung in der Luft. Wir zeigen euch einige Orte mitten in der Stadt und auch mit Blick darauf, zu denen ihr entspannt spazieren, flanieren und abends durch unsere Lieblingsstadt lustwandeln könnt. 

von Luisa Lutter

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Bitte einmal den Schlendergang einschalten und tief durchatmen! Wir entführen euch zu schönen Platzerln und zeigen euch ein paar Spaziergangsrouten durch Wien, die sich gut für eine kleine Runde am Abend anbieten. Wir wünschen euch schönes Seele baumeln lassen und eine tolle Abendstimmung. Aufgepasst, beachtet jedoch weiterhin die geltenden Ausgangsbeschränkungen und Maßnahmen, die aktuell in Wien gelten. Spazieren gehen ist natürlich erlaubt, haltet jedoch Abstand zu Personen, die nicht in eurem Haushalt leben.

Schwimmende Gärten am Donaukanal

Sicherlich habt ihr es bereits mitbekommen: Die ehemalige, denkmalgeschützte Kaiserbadschleuse am Donaukanal wurde ordentlich aufgemöbelt! Mittlerweile kann man sich den Donaukanal auch schon gar nicht mehr ohne die schicke, neue Area vorstellen. Wer sie noch nicht gesichtet hat, sollte einen Spaziergang durch Wien entlang des Donaukanals anvisieren.

Dabei ist es egal, ob ihr flussaufwärts bei der Spittelau beginnt oder entgegen des Flusslaufs bei der Aspernbrücke startet. Wer gleich zu Beginn die coolen Graffitis bestaunen möchte, startet bei der Spittelauer Lände und es wird über die Friedensbrücke, weiter zur Rossauer Lände spaziert. Wer eine kurze sportliche Einlage machen möchte, findet dort die entsprechenden, öffentlichen Geräte dazu. Ansonsten solltet ihr die Kamera gezückt halten, denn einige Kunstwerke wurden entlang des Weges installiert und auch die Brücken sind mit kleinen Licht-Installationen verziert. Pause wird dann auf halber Strecke gemacht: die schwimmenden Gärten, kurz unterhalb vom Flex, könnt ihr gar nicht verfehlen. Mitten im Donaukanal sind sie eingebettet und laden als grüne Insel zum Verweilen ein.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Ihr könnt natürlich auch die Seite vom Donaukanal wechseln. Schaut einfach, wie es für euch am besten passt. Die Lichter und die Stimmung am Abend vor Ort haben auf jeden Fall eine große Sogwirkung. Die Blumenwiese versorgt euch zudem mit einem Spritzer, Bier und diversen Cocktailangeboten zum Mitnehmen. Weitere Spritzerangebote to go haben wir übrigens für euch gelistet. Gut gestärkt geht es mit dem Drink in der Hand noch runter bis zur Urania-Sternenwarte oder, wenn die Füße noch nicht schmerzen, natürlich auch noch weiter. Bitte achtet auf die neuen Maßnahmen: Die Regierung hat an ausgewählten, öffentlichen Plätzen eine Maskenpflicht verhängt. Auch der Donaukanal gehört dazu!

Die schwimmenden Gärten am Donaukanal bieten viele Möglichkeiten zum Pause machen (c) Luisa Lutter | 1000things

Entlang der Ringstraße

Wenn es langsam dämmert in Wien, dann ist ein Spaziergang entlang der Ringstraße fast magisch. Die Fiaker-Fahrer machen sich mit ihren Pferden auf den Heimweg, die Straßen beruhigen sich allmählich vom wuseligen Verkehr und es liegt eine ganz eigene Patina auf der Stadt. Wir empfehlen euch daher einen Spaziergang rund um die Ringstraße. Wir lieben besonders das einsetzende Abendlicht im Rosen- und Volksgarten. Die erste kleine Pause könnt ihr dort, auf einen der vielen Stühle, direkt anvisieren. Auch die beiden Gebäude vom Natur- und Kunsthistorische Museum ruhen friedlich mitten in der Stadt und sind wunderbare Augenschmankerl. Die Staatsoper ist abends ebenfalls stets ein Hingucker und schon x-fach fotografiert worden. Beim Schlendern kommt in Wien stets eine eigene Stimmung auf und man fühlt sich fast etwas touristisch in der eigenen Stadt. Genießt derzeit genau dieses Gefühl, denn so leer und ohne Tourist*innen am Abend seht ihr Wien wahrscheinlich nicht (mehr) oft. Ihr entscheidet selbst, wie lang euer Abendspaziergang wird und ob ihr noch am Stadtpark vorbei geht oder doch noch in den 1. Bezirk eintaucht, an dessen Grenze ihr die ganze Zeit umherwandelt. Dort haben wir auf jeden Fall noch aufregende Sagenspaziergänge für euch vorbereitet. Praktisch: Wer müde ist und den Weg zurück nicht mehr zu Fuss unternehmen möchte, kann sich einfach in die Bim setzen und fahren lassen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Auf den Kahlenberg hinauf

Und bei Bedarf mit dem Bus wieder hinunter. Aber der Reihe nach: Der Kahlenberg ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in Wien. Kein Wunder, lockt doch auch ein herrlicher An- und Weitblick über die Stadt. Wir empfehlen euch den Abendspaziergang so zu planen, dass ihr kurz vor dem Sonnenuntergang oben ankommt und euch auf der Aussichtsplattform positionieren könnt. Der Stadt beim Lichter anknipsen zu zusehen hat etwas sehr beruhigendes und kreiert eine ganz eigene Stimmung. Ihr könnt die Tour ideal mit dem Stadtwanderweg 1 kombinieren. Ein Aufstieg auf den rund 484 Meter hohen Berg dauert ungefährt vier Stunden. Zugegeben, für einen Spaziergang die etwas anspruchsvollere Variante. Der höchste Punkt des Berges befindet sich übrigens bei der Stefaniewarte. Wen danach die Kraft verlassen hat, kein Problem: runter geht es entspannt mit dem Bus 38A.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

An der Alten Donau flanieren

Natürlich darf auch die Donauinsel bei einer Auflistung rund um schöne Abendspaziergängen durch Wien nicht fehlen. Wir empfehlen euch U-Bahn Hopping zu machen. Soll in etwa bedeuten, dass ihr zum Beispiel bei der U2 Station Donaustadtbrücke startet und bis zur U6 Neue Donau spaziert. Diese Route führt euch vorbei an den wunderbaren Holzstegen. Pssst, hier lässt es sich den Sonnenuntergang zum Beispiel mit dem Schwarm ganz famos bestaunen. Weitere Tipps zum Sonnenuntergang schauen in Wien, haben wir für euch vorbereitet.
Die Wege sind abends noch gut mit Laternen ausgeleuchtet und das Bootshaus bietet euch am Wochenende auch ein kleines, kulinarisches Angebot zum Mitnehmen und Stärken an. Nebenher solltet ihr den Blick heben, denn rund um den Donauturm und entlang eures Weges spiegelt sich eine tolle und fotogene Kulisse im Abendlicht. Schaut mal:

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Urlaubsstimmung am Brunnenmarkt

Derzeit sehnen wir uns ja alle etwas nach dem besonderen Feeling. Ein Hauch von Urlaubsstimmung und eine Brise exotischer Düfte. Wie gut, dass wir nicht lange spazieren müssen, um genau dieses Flair einzufangen in Wien. Mit dem Brunnenmarkt haben wir den idealen Abendspaziergang für diesen Wunsch entdeckt. Durch die beginnende Dämmerung verschwinden die typischen Wiener Häuser etwas und der Fokus liegt ganz auf dem quirligen Marktgeschehen. Tief einatmen und dann abtauchen! Der Brunnenmarkt ist nicht nur der längste Straßenmarkt Wiens, sondern bietet auch viele Köstlichkeiten und Besonderheiten aus fernen Ländern an. Ihr findet aber auch regionales Gemüse, Obst und Käse an den Verkaufsständen. Kombiniert euren Spaziergang am besten sogleich mit einem Einkauf für das anschließende Abendessen. Wer im Anschluss noch etwas verweilen- und das eben erlebte Feeling auf sich wirken lassen möchte, kann dieser Beschäftigung ideal am Yppenplatz nachgehen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Street-Art-Wanderwege

Noch etwas hipper geht es bei den fünf Street-Art-Wanderwegen durch Wien zu. Diese bieten sich zwar auch bei Tageslicht gut an, allerdings müsst ihr in der beginnenden Dämmerung viel mehr die Augen aufsperren und euch bewusst mit eurer Umgebung auseinandersetzen, damit ihr auch ja alle Künstler*innen entdeckt, die sich an den Wänden verewigt haben. Die Touren führen euch durch die unterschiedlichen Bezirke. Online findet ihr auch eine Karte zum downloaden.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Wir haben euch angefixt und ihr möchtet noch mehr erkunden in unserer Lieblingsstadt? Dann stöbert euch durch unsere Tipps für Routen rund um Seen und Teiche zum Spazierengehen in Wien. Viele weitere Tipps bekommt ihr dank unserer To Dos geliefert.

(c) Beitragsbild | Luisa Lutter | 1000things

×
×
×
Blogheim.at Logo