Beitragsbild

Tut euch öfter mal was Gutes

Samstag, 19. Januar 2019 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Tut euch öfter mal was Gutes

Samstag, 19. Januar 2019 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Die aktuelle Situation kann einen auch mal in die Knie zwingen. Wir haben ein paar Vorschläge für euch, mit denen ihr euer Wohlbefinden steigern und freie Zeit gestalten könnt und Verzweiflung und Sorge keine Chance gebt. An die Teetassen, fertig, los!

von Viktoria Klimpfinger, Pia Miller-Aichholz & Julia Wagner

UPDATE: März 2020

Endlich blühen die Magnolien, endlich erstrahlen die Kirschbäume in pinkem Blütenkleid und die Wachau in unschuldigem Marillenblüten-Weiß. Aber wir sitzen in Heimisolation und das öffentliche Leben steht weitgehend still, weil ein Übeltäter namens COVID-19 auf der Weltbühne erschienen ist und damit dem Frühling seinen Ruf als Saison der Erneuerung und des Aufbruchs strittig macht. Gerade jetzt ist es besonders wichtig, dass wir auf unsere körperliche und psychische Gesundheit schauen. Wir haben ein paar Tipps, wie das gelingen kann.

Hygge-Feeling aufkommen lassen

Sucht man nach einem Wort, das alles an Gemütlichkeit, Heimeligkeit und Wohlbefinden in sich vereint, ist es wohl das in den letzten Jahren populär gewordene dänische „Hygge“. Was das ist? Das haben wir uns auch erst mal gefragt. Man könnte es wohl am besten mit einer Assoziation mit den Showrooms hochwertiger skandinavischer Möbelhäuser gleichsetzen. Aber so ganz trifft’s das dann doch nicht. Deshalb haben wir lieber in dem Buch „Hygge“ vom dänischen Glücksforscher Meik Wiking nachgeschlagen und gleich ganz viele Ideen gesammelt, mit denen wir unseren Alltag in den vier Wänden besonders gemütlich gestalten.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Aktiv bleiben

Ganz viele Yogis und Fitnesstrainer und -trainerinnen bieten online Tipps an, mit denen ihr etwas in Bewegung bleibt, und übertragen auch ganze Sessions. Wer jetzt zu stöhnen beginnt, sollte weiterlesen. Denn Bewegung stärkt unser Immunsystem, setzt außerdem Glückshormone frei, fordert unser Nervensystem heraus, stärkt es aber auch. Yoga mit meditativen Elementen oder ein ausgedehnter Spaziergang, bevorzugt durchs Grüne und am besten im Wald, beruhigt außerdem die Stress-Achse eures Nervensystems.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Virtueller Spieleabend mit euren Liebsten

Natürlich würde man einander jetzt lieber in den Armen liegen, sich gemeinsam auf dem Sofa über besonders verboten witzige Kartenkombinationen bei Cards Against Humanity  zerkugeln oder in der Nachmittagssonne im Lieblingslokal Spritzer schlürfen. Aber dem Internet sei Dank können wir das alles zumindest in Abwandlung nach wie vor tun. Beim Video-Chat mit euren Besties könnt ihr mal kurz den Bildschirm umarmen, Cards Against Humanity und andere Spiele gibt’s auch in Onlineversionen und über die Handy- oder Computerkamera könnt ihr einander nach einem erfolgreichen Home-Office-Tag mit einem Sundowner zuprosten. Kleiner Tipp am Rande: Macht schon mal Pläne für die Zeit nach den Corona-Maßnahmen, dann fäll das Warten leichter. Wir haben beispielsweise schon Schampus bereitgestellt, selbst wenn es noch etwas dauern wird.

Freunde online unternehmen

(c) 1000things

Ein gutes Buch und ein guter Kaffee

Manchmal reicht schon ein richtig guter Kaffee, um die Seele etwas zu wärmen. Besonders gemütlich und entschleunigend ist, daneben ein gutes Buch zu lesen! Österreichs wunderbar gemütliche Büchercafés haben derzeit natürlich leider geschlossen. Aber auch zu Hause kann man sich’s sehr gemütlich machen. Und zum Glück liefern ein paar unserer liebsten Cafés in Wien zu uns nach Hause. Wenn ihr neuen Lesestoff braucht, schaut doch mal in die aktuellen Buchtipps unserer Redaktion.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Am Sonntag ausgedehnt brunchen

Und wenn wir schon beim köstlichen Kaffee sind, dann fehlt zum Brunch nicht mehr viel. Auch damit assoziieren wir absolute Entspannung. Denn beim Brunch nimmt man sich endlich mal ausgiebig Zeit füreinander – und fürs Essen. Immerhin vereint man dabei ja sogar zwei Mahlzeiten: Frühstück und Lunch. Da braucht man schon ein Zeiterl, um das zu bewerkstelligen. Und auch das geht per Videochat. Also, macht euch Pancakes, backt Scones, bratet Eier und Speck ab und veranstaltet mit euren Liebsten per Videochat einen wunderbaren Sonntagsbrunch. Und macht euch schon mal ein festliches, großes Brunchdate für die Post-Corona-Zeit aus.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Sich kulinarisch verwöhnen

Wenn wir einmal anfangen, vom Essen zu schwärmen, können wir gar nicht mehr aufhören. Mmmhhhh, Essen… Wo waren wir? Oh, ja, also glücklicherweise bieten einige Wiener Lokale, die aufgrund der aktuellen Maßnahmen geschlossen haben, weiterhin Lieferservice an. Auch frische Marktprodukte und Produkte aus kleinen bis mittleren regionalen Agrarbetrieben bekommt ihr nach Hause geliefert. Oder ihr lasst euch von einem der verschiedenen Anbieter Kisten mit frischen Lebensmitteln direkt nach Hause liefern und kocht euch selbst was Gutes. Und zur Nachspeise dann ein Stück selbst gebackenen Kuchen oder supersaftige Cookies – so lässt sich die Isolation aushalten!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Gute Serien binge-watchen

Und wenn wir uns den Bauch so richtig vollgeschlagen haben, gibt’s für uns nichts Besseres als uns ins Bett zu werfen und in eine gute Serie einzutauchen. Doch die Vielzahl an coolen Neuerscheinungen und jenen Serien, die schon viel zu lange auf unserer Watch-Liste stehen kann einen schon ziemlich überfordern. Auch da stehen wir euch mit Rat und Tat zur Seite, etwa mit den All-time-Classics. Aktuell fesseln unsere Redaktion außerdem die Vorstadtweiber, die Netflix-Serien GLOW, Pose, Unorthodox, Elite und I Am Not Okay With This, die Amazon-Serien Hunters und The Man In The High Castle und die HBO-Serien Homeland und Westworld. Also, lasst das Popcorn krachen und haut euch auf die Couch!

Mit dem Laden des Inhaltes akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Giphy.
Mehr erfahren

GIF laden

via GIPHY

Der Kreativität freien Lauf lassen

Schaltet mal alles ab, legt das Handy weg und lasst eurer Kreativität und eurem schöpferischen Geist freien Lauf. Ihr könntet etwa ein Bulletjournal gestalten, oder eine Fotowand mit wertvollen Erinnerungsschnappschüssen, auf der ihr gleich noch Platz lasst für jene Bilder, die auf der ersten Post-Corona-Party geschossen werden. Eure Wände sind zu kahl und ihr findet keine Bilder, die euch ansprechen? Erstellt eine witzige Collage oder taucht selbst mal den Pinsel in die Acryl- oder Wasserfarbe und lasst eure Finger einfach machen. Packt eure seit Monaten oder Jahren vernachlässigten Strick- oder Häkelsachen aus und lasst die Nadeln klicken. Schnappt euch Stoffreste und näht einen schlichten Beutel für Kleingeld, eine Täschchen für eure Taschentücher oder einen Stoffkorb für Gebäck, den ihr bei eurem nächsten Frühlingsbrunch dekorativ einsetzen könnt. Oder ihr näht sogar einen eigenen Mundschutz.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Wir wünschen euch viel Spaß und gute Unterhaltung!

Ihr wollt lieber noch mehr Ideen? Am Blog verraten wir euch, was ihr zu Hause alles machen könnt. Außerdem bringen österreichische Musiker und Musikerinnen Konzerte direkt in euer Wohnzimmer – zum Beispiel jeden Donnerstag auf unserer Bandcouch Home Edition.

(c) Beitragsbild | Haley Powers | Unsplash
(c) Facebook-Beitragsbild | Alina Johnston

Wir sind uns bewusst, dass in diesem Artikel Gutscheine, To Dos und Gewinnspiele aufscheinen, die momentan eventuell aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht umsetzbar sind. Dennoch haben wir uns dazu entschieden, sie auch weiterhin einzubetten, um euch schon jetzt für die Zeit nach der Krise zu inspirieren.

×
×
×
Blogheim.at Logo