Breitenseer Lichtspiele

österreichische und europäische Filme im nostalgischen Ladenkino

Die Breitenseer Lichtspiele schicken euch auf nostalgische Zeitreise

Tretet ein in das älteste, dauerhaft bespielte, Kino der Welt – mitten im 14. Wiener Gemeindebezirk.

Bereits 1905 gab es die erste Vorführung, damals noch als Zeltkino. Ein paar Jahre später fand es seinen Bestimmungsort in der Breitenseerstraße, wo es seit 1909 bis heute zu finden ist. Es handelt sich um ein typisches Ladenkino, in einem Gründerzeit-Eckhaus – Nostalgiefeeling ist vorprogrammiert.

Im Programmkino werden ausschließlich österreichische und europäische Filme gespielt. Außerdem findet man hier noch Stummfilm-Vorführungen, die ab und zu von Text oder live-Klavierspiel begleitet werden.

Die Breitenseer Lichtspiele sind eine wahre Wiener Institution, die durch die große Konkurrenz von Megaplexx und co. ums Überleben kämpft. Früher zählte das Kino zahlreiche prominente Stammgäste, wohingegen die Zuschauer mittlerweile leider immer mehr ausbleiben. Eine Schließung konnte noch abgewandt werden, so ist zumindest der Betrieb bis November gesichert. Deshalb nichts wie hin und die Kinokultur wieder aufleben lassen.

Das Programm, das man momentan zu sehen bekommt, erstreckt sich von künstlerischen französischen Filmen, über Slackstick von Charley Chaplin bis hin zu Filmkonzerten. Über Facebook findet man einzelne Veranstaltungen zu den Vorstellungen, sodass man keine mehr verpassen kann.

Noch mehr coole Locations, die euch im 14. Bezirk erwarten, findet ihr in unserem Bezirksguide.

hier geht's zur Website

Aktuelles

Aktuelle Informationen findet ihr auf der Homepage

Was kostet's?

Normaler Film 9 € mit Vergünstigung 7,50- €
Filmkonzert 15,- € mit Vergünstigung 12,- €

  • Location
  • Breitenseer Str. 21, 1140 Wien
×
×
×
Blogheim.at Logo