reblaus express

Reblaus Express

Nostalgie pur: Der Reblaus Express führt euch per Diesellokomotive zu den schönsten Orten im Wald- und Weinviertel.

Ausflug ins Grüne gefällig? Wenn euch die Entscheidung zwischen Weingarten und Wald, Hügellandschaft und stillem Teich schwerfällt, haben wir eine so einfache wie auch geniale Lösung parat: eine Fahrt mit dem Reblaus Express. Immerhin gilt die 40 Kilometer lange Strecke nicht umsonst als die schönste Verbindung zwischen dem Waldviertel und dem Weinviertel. Dabei zeigt Niederösterreich bei jeder der zehn Stationen eine andere Facette  – und macht so die Fahrt mit dem Reblaus Express selbst zum Erlebnis.

Relbaus Express

(c) Niederösterreichbahnen

Reblaus Kombination: Spritztour und Spritzwein

Zugfahren wie anno dazumal: Der Reblaus Express setzt sich aus nostalgischen, dunkelgrünen Waggons zusammen, die von einer Diesellokomotive gezogen werden. Neben den offenen Plattformen, die an frühere Zeiten erinnern, erwartet euch ein weiteres Highlight: der Heurigenwaggon. Ganz nach dem Motto „Man bringe den Spritzwein“ tischen euch die Winzerinnen und Winzer der Region ihre produzierten Weine und kulinarischen Köstlichkeiten auf. Und weil entlang der Strecke des Reblaus Express zahlreiche Radwege führen, ist die kostenlose Fahrradmitnahme ein weiteres praktisches Goodie des Reblaus Express. Wir garantieren euch: Bahnfahren war noch nie so schön.

Reblaus Express

(c) Niederösterreichbahnen

Erster Stopp: Retz im Weinviertel

Von Retz im Weinviertel geht es mit dem Reblaus Express über zehn Stationen nach Drosendorf im Waldviertel. Unterwegs ist der Nostalgiezug von 1. Mai bis 1. November – und zwar an allen Samstagen, Sonntagen und Feiertagen. Auf der gesamten Strecke winken zahlreiche Ausflugsziele, die euch immer wieder aus dem Reblaus Express locken. Dabei wird die Messlatte schon zu Beginn der Fahrt hoch angesetzt. Denn rund um die verträumte Stadt Retz findet ihr nicht nur malerische Weingärten, sondern auch eine der letzten beiden betriebsfähigen Windmühlen in Österreich. Dort solltet ihr auch unbedingt beim Windmühlheurigen Weingut Bergmann vorbeischauen und es euch im Gastgarten oder dem Bauernstüberl bei herrlichem Ausblick gemütlich machen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Volle Kraft voraus: die schönsten Ausflugsziele

Das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust: Wer sich während der Fahrt die Füße vertreten möchte, sollte einen Halt in Hardegg einlegen. Dort findet ihr den traumhaft schönen Thayatalweg, der euch durch den Nationalpark Thayatal führt. Ihr wollt eure Liebsten mal wieder mit einem besonderen Ausflug überraschen? Wie wäre es mit dem „Krimi, Wein & Kabarett“-Package? Am 4. Juli macht der Reblaus Express während der Fahrt an einigen Bahnhöfen halt, wo euch unterhaltsame Kabaretteinlagen und Buchpräsentationen erwarten – und für alle, die zu einem edlen Tropfen niemals Nein sagen können, gibt es Verkostungen herrlicher, regionaler Weine. Summsumm heißt es im Bienenlandl in Langau, wo ihr eine Imkerei besuchen könnt. Und zu guter Letzt erwartet euch die Endstation Drosendorf im Waldviertel, die mit ihren vollständig erhaltenen Stadtmauern den perfekten Abschluss der Nostalgiefahrt bildet.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Express-Ausflugsplanung

Wer nicht lange auf der Niederösterreich-Karte nach umliegenden Ausflugsschmankerln Ausschau halten will, sollte auf der Seite des Reblaus Express vorbei schauen: Dort findet ihr viele praktische Kombiangebote der Niederösterreichbahnen, mit denen ihr Land und Leute besonders gut kennen lernen könnt. Hier tut sich immer etwas, unter saisonalem Zeichen stehen etwa das Erdäpfelfest in Geras, der Nostalgiekirtag „Wie damals im Waldviertel“ und auch das traditionelle Abfischen in Geras.

Ihr seid auf den Geschmack gekommen? Auch die Wachaubahn fährt auf einer wunderschönen Strecke durch Niederösterreich. Und hier findet ihr weitere 10 coole Ausflüge in Niederösterreich.

(c) Beitragsbild | Niederösterreichbahnen

*Gesponserter Artikel – dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Niederösterreichbahnen entstanden.

__________________________________________________________________

*Wir nehmen aufeinander Rücksicht und halten Abstand, so gut es geht, um gemeinsam durch diese Krise zu kommen. Aber wenn die vergangenen Wochen eines gezeigt haben, dann dass wir das gemeinsam meistern werden. Dieser Artikel soll also kein Aufruf zum Missachten der Maßnahmen sein. Bitte haltet euch weiterhin daran, nehmt Rücksicht aufeinander und haltet Abstand.

Zur Website des Reblaus Express

Aktuelles

ACHTUNG: Wegen der Maßnahmen gegen die Ausbreitung von COVID-19 ergeben sich Änderungen. Voraussichtlich wird die Wachaubahn ab 4. Juli 2020 unterwegs sein. Behaltet die Website im Auge. Für aktuelle Informationen solltet ihr die Website der Niederösterreichbahnen im Auge behalten.

Was kostet's?

Die Preise für die Strecke Retz – Drosendorf:

Erwachsene
15 Euro (einfache Fahrt)
20 Euro (Tageskarte)

Kinder (6. bis 15. Geburtstag)
7,50 Euro (einfache Fahrt)
10 Euro (Tageskarte)

Ermäßigt
12 Euro (einfache Fahrt)
16,30 Euro (Tageskarte)

Weitere Angebote findet ihr auf der Seite des Reblaus Express.

Öffnungszeiten

Nostalgiezug: Samstag, Sonntag & Feiertag voraussichtlich von 4. Juli bis 1. November 2020

Achtung: Wegen der Maßnahmen gegen die Ausbreitung von COVID-19 ergeben sich Änderungen. Behaltet die Website im Auge.

  • Location
  • Retz
Location map  Reblaus Express
×
×
×
Blogheim.at Logo