Was man mit der Mama in Wien erleben kann

Montag, 6. Mai 2019 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Was man mit der Mama in Wien erleben kann

Montag, 6. Mai 2019 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Zum Muttertag werden in Österreich insgesamt rund 20 Millionen Blumen gekauft. Und auch wenn Rosen, Tulpen, Lielien und Co das Herz einer jeden Mama sicherlich höher schlagen lassen, ist das schönste Geschenk doch immer noch Zeit miteinander zu verbringen. Wir präsentieren euch deshalb eine Übersicht über Programmpunkte und Locations, die sich für den morgigen Muttertag hervorragend anbieten. Viel Spaß und lasst euch doch dazu verleiten, eure Mama auf einen Ausflug ins Blaue zu entführen.

von Marie Amenitsch

Mami ist bekanntlich die Beste! Höchste Zeit also sie anlässlich des Muttertags einmal so richtig verwöhnen und hochleben zu lassen. Wir präsentieren euch eine Übersicht über Programmpunkte für den Muttertag in Wien.

Das Genussfestival im Stadtpark besuchen

Bereits zum 12. Mal geht im Wiener Stadtpark das Genussfestival über die Bühne, wo sich alles um das „kulinarische Erbe Österreichs“ dreht. Es warten jede Menge internationale Spezialitäten sowie unterschiedliche regionale Köstlichkeiten auf euch. Entführt eure Mama am Muttertag in Wien auf einen Spaziergang in das wunderbare Ambiente, verbringt Zeit miteinander und kostet euch durch die angebotenen Delikatessen. Anschließend kann man zum Beispiel in der Meierei im Stadtpark wunderbar die Sonne genießen und einen Kaffee trinken. Alle Infos zum Event findet ihr auf der zugehörigen Website.

Stadtpark

https://www.instagram.com/damngoodcherrypie/

Mit der Mama genussvoll auf das Leben anstoßen

Wer seine Mama zum Muttertag mit einem Frühstück und gemeinsamer Quality-Time überraschen möchte, der sollte nicht vergessen, sich neben Torte und anderen Schmankerl um besondere Getränke zu kümmern. Unser Tipp lautet: der prickelnde Prosecco von Mionetto! Er zaubert eurer Mama nicht nur ein Lächeln auf die Lippen, sondern bringt euch das italienische Lebensgefühl an den Frühstückstisch. Immerhin wurde das Haus Mionetto bereits 1887 vom Winzermeister Francesco Mionetto aus Liebe und Leidenschaft zum Weinbau und qualitativ hochwertigsten Schaumweinprodukten gegründet. Auch der Ursprung des Proeccos selbst geht mehr als 2.000 Jahre auf die Römerzeit zurück. Die berühmten Trauben aus dem DOCG-Gebiet im Nordosten Italiens sorgen für das einzigartige Geschmackserlebnis und die fruchtige, florale und frische Note. Bei den zahlreichen Mionetto-Produkten ist zudem für jeden Geschmack das Richtige dabei. Denn neben klassischen Prosecco-Sorten wie Dry, Brut und Rosé gibt es für alle Mamas, die es eine Spur süßer bevorzugen auch die ready-to-drink Il Collection mit dem Il Spriz und Il Hugo. Perfekt für ganz besondere Anlässe!
Ihr möchtet lieber auswärts frühstücken? Dann seid ihr außerdem mit dem Prosecco-Brunch im Glashaus im 2. Bezirk bestens beraten. An Sonn- und Feiertagen warten dort zwischen 10 und 14 Uhr nämlich nicht nur zahlreiche Köstlichkeiten in wunderschönem Ambiente auf euch, sondern auch die Freeflow Mionetto Prosecco-Bar. In diesem Sinne:
Cin Cin und einen schönen Muttertag!

Therme Wien

Den Muttertag in Wien im Realax-Modus verbringen, was für eine größere Freude und Überraschung kann man seiner Mama machen? Zusammen die Seele baumeln und sich verwöhnen lassen.Das ganztägige „Relax!“-Angebot ist hierfür eine hervorragende Option und beinhaltet den Zugang zur Sauna und Solewelt und alle Gäste erhalten eine Badetasche gefüllt mit Badesandalen, Bademantel und Badetüchern sowie aktuelle Magazine und kostenlosen WLAN-Zugang. Der Tagesurlaub ist zum Preis von 85 Euro pro Person erhältlich, um Vorab-Reservierung wird gebeten. Kein Preis, den man mit der Leistung der tollen Mamis dieser Welt vergleichen kann.

Kurbadstraße 14, 1100

Diese Gutscheine könnten dich interessieren

Klee am Hanslteich

Wie wärs mit einem gemeinsamen und noch dazu edlen Mittagessen in wunderbarer Atmosphäre? Die zauberhafte Location des Klee am Hanslteich im 17. Bezirk, muss man einfach gesehen haben. Der kleine Teich, an dessen Ufer sich das zuckersüße Lokal schmiegt,  ist besonders jetzt im Frühling ein Augenschmaus, wenn die Bäume rundherum in sattem Grün erstrahlen. Umrundet man den Teich, kommt man auf der anderen Seite zu einem kleinen Waldweg, der – bergauf und bergab – ca. 3 Kilometer durch den Schottenwald führt und auf der Kreuzeichenwiese endet. Das Lokal selbst bewegt sich in der oberen Preiskategorie, man nimmt jedoch in Anbetracht der einzigartigen Atmosphäre die gehobeneren Preise gerne in Kauf. Perfekt für den Muttertag in Wien!

Amundsenstraße 10, 1170

Stadtwanderweg 1

Als Nachmittagsprogramm bietet sich, vor allem bei diesem traumhaften Wetter, ein gemeinsamer Spaziergang an. Startet doch eure Route zum Beispiel mit einer Tour im neunten Bezirk, um anschließend mit dem D-Wagen Richtung Nussdorf bis zur Endstation zu fahren. Von dort führt die wunderbare Kahlenbergstraße hinauf auf den Kahlenberg. Der Aufstieg zu Fuß ist gut möglich, nimmt aber dennoch etwas Zeit in Anspruch. Als Alternative kann man einen Teil des Wegse zu Fuß zurücklegen, um anschließend die Route der Busse der Linie 38 A ( z.B. bei der Station „Oberer Reisenbergweg“) zu kreuzen. Zahlreiche Heurige und Buwchenschanken laden entlang des Weges dazu ein, einzukehren und locken mit leckeren kulinarischen Angeboten. Oben angekommen wird man mit einem herrlichen Panoramablick über die Stadt belohnt und fühlt sich sogleich ein bisschen wie im Urlaub. Alle Infos zum Stadtwanderweg 1 findet ihr in unserem To Do-Profil.

CupCakes Wien

Es fehlt die Zeit, um selbst eine Torte oder einen Kuchen zu zaubern? Kein Problem! Grafikdesignerin Renate Gruber verzaubert mit ihrem ausgeprägten Sinn für das Schöne, das sich in ihren Cupcakes- und Tortenkreationen spiegelt, seit 2010 eine riesen Kundschaft und darf sich zurecht einer großen Beliebtheit erfreuen. Bei den farbenfrohen und liebevoll gestalteten Mehlspeisen isst das Auge stets mit und in der Produktion setzt man auf Nachhaltigkeit, natürliche Rohstoffe und weitgehend saisonale Produkte. Genauso zuckersüß wie die Cupcakes selbst sind auch die Geschäftslokale im achten Bezirk und das Café im mumok, wo es die Zuckerbäckereien auch zum Mitnehmen nach Hause gibt. Geöffnet heute noch bis 18 Uhr und morgen wieder ab 10 Uhr.

Albertgasse 17, 1080 / Josefstädterstraße 17 / mumok im Museumsquartier, Museumsplatz 1, 1070

Und wenn die Zeit mal wieder doch zu knapp werden sollte, gibt’s in Wien doch Gott sei Dank auch eine Vielzahl an Blumenläden, die auch am Sonn- bzw. Muttertag geöffnet haben (Blumen B&B in der Josefstadt, auf der Hütteldorfer Straße, Reinprechtsdorfer Straße etc.) und mit duftenden und farbenprächtigen Aufmerksamkeiten die Rettung in der Not darstellen.

×
×
×
Blogheim.at Logo