Sommerbrunch in Wien – Teil 1

Samstag, 2. Juni 2018 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Sommerbrunch in Wien – Teil 1

Samstag, 2. Juni 2018 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Wir lieben ein gutes Frühstück, noch inniger ist aber unsere Zuneigung zu einem guten Brunch am Wochenende mit Sonnenschein, den besten Freunden, Zeit zum Verweilen und Genießen. Wir von 1000things haben uns durch das große Wien-Angebot gewühlt und für euch ein paar Perlen für den Brunch im Freien zusammen gestellt. Schaut doch mal rein und vor allem: Lasst es euch schmecken!

von Marie Amenitsch & Luisa Lutter

Was duftet denn hier so gut? Dass fragen wir uns derweil öfters, kein Wunder stehen doch bei dieser Jahreszeit alle Fenster und Türen der Cafés offen und locken uns mit verführerischen Schmankerln. Wie gut, dass es so viele Outdoorplätze gibt, da lassen wir uns gleich nieder und lassen unseren Appetitgelüsten freien Lauf.

Das Kolin

Herrlicher Duft und eine frische Brise umwehen das Café im 9. Bezirk. Der Name kommt nicht von ungefähr und lässt auf den Straßennamen schließen. Hier wird man gerne zum Wiederholungstäter und kehrt mit Freunden immer wieder ein. Samstags und auch an Feiertagen kann man von 9-15 Uhr einen gelungenen Brunch à la carte genießen. Wenn die Temperaturen nach oben klettern lässt es sich auch wunderbar im Schanigarten sitzen, wo man umgeben von Grünpflanzen, sich seinen frischen Smoothie schmecken lassen kann.

Kolingasse 5, 1090

13510684_1779333569011585_1053483719_n

(c) Das Kolin / facebook

Hotel am Brillantengrund

Oh làlà, so wie der Name es schon ganz richtig sagt, glitzern auch unsere Augen beim Betreten des Hotels. Hier sitzt man zauberhaft im niedlichen Innenhof an kleinen Tischen und kann sich einen feinen Brunch um 16€ inklusive Kaffee, Tee und hausgemachte Juices schmecken lassen. Die Atmosphäre lässt uns direkt in andere Gefilde träumen. Aber beim Verlassen ist man umso glücklicher, dass es solche feinen Lokale auch in Wien gibt.

Bandgasse 4, 1070

brillantengrund

(c) https://www.instagram.com/lisaleeanna_vienna/

Hotel Daniel

Was früher einmal die Räumlichkeiten einer Kommunikationslösungsfirma waren, wird nun schon seit längerer Zeit sehr cool anderweitig genutzt. Dass Hotel Daniels hat sich einen Namen gemacht, was einerseits an dem stylischen Auftreten liegen könnte, aber auch ganz sicher mit an dem guten Brunch. Dieser ist auch für Nicht-Hotelgäste zugänglich. Die 20€ dafür sind natürlich nicht ganz ohne und reißen bei dem ein oder anderen ein Loch ins Portemonnaie, lassen aber niemals jemanden mit knurrendem Magen zurück und sind wirklich gut investiert. Macht euch auf eine kulinarische Vielfalt gefasst. Auf dem Dach wird übrigens auch der hauseigene Honig hergestellt.

Landstraßer Gürtel 5, 1030

☕️🍳- recommendation #breakfast #hoteldaniel #eat #vienna #food #coffee #drink #wien

A post shared by Anna (@anna_bananarama) on

Zweitbester

Wenn auch der Name anderes vermuten lässt, ist diese traumhafte Location im Schleifmühlviertel nicht nur im Frühsommer oft unsere erste Wahl. Der Mix aus Restaurant und Bar wird hier durch eine gehörige Dosis Hipstertum und Originalität ergänzt. Zum heraußen Sitzen lädt der kleine Gastgarten und begeistert mit seiner netten Atmosphäre in bester Lage. Sonntags und an Feiertagen verwandelt sich der Alleskönner zwischen 9 Uhr und 14.30 Uhr außerdem zu einer perfekten Brunchlocation und ein buntes Angebot aus süßen, salzigen, pikanten und vor allem bewusst ausgewählt und eingekauften Produkten wartet auf euch. Regionalität und Saisionalität spielt im Zweitbester eine große Rolle und man will Bewusstheit schaffen, sich Zeit zu nehmen und zu genießen. Das tut man hier mit Sicherheit.

Heumühlgasse 2, 1040

Das Augustin

Immer und immer wieder kommen wir auf diese Location zurück, doch gerade mit seinen ausgedehnten Brunchangeboten garantiert der Grätzl-Liebling mit seinem Frühstückssalon, den perfekte Start ins Wochenende. Im verspielten und versteckten Gastgarten im Innenhof – der sich von außen nicht vermuten lässt – sitzt es sich unter den großen weißen Schirmen und auf den süßen Gartenmöbeln so wunderbar entspannt. Die Frühstückskarte begeistert mit ihren vielfältigen Variationen: Vom orientalischen „Earth-Breakfast“ mit Avocado, Vollkornbrot und Joghurt mit Feigen bis hin zum klassischen „Wiener Frühstück“ mit Semmerl und Marmelade ist alles dabei. Hier isst das Auge immer mit, denn die Gerichte werden auf den pastellfarbenen Tellern und Schüsseln wunderbar angerichtet – fast zu schön, um sie zu essen.
Schnurrend und gefräßig bahnt sich auch das Hauskätzchen immer wieder den Weg zwischen den Gästen hindurch und will gefüttert werden. Ein immerfrohes Team und gute Musik runden das Angebot ab und warten auf euch, wir lieben das Augustin!

Märzstraße 67, 1150

(c) Das Augustin / facebook

Cafemima

Im Cafemima im Herzen des zweiten Bezirks und mitten am Karmelitermarkt kehren wir nicht nur in den Sommermonaten immer wieder gerne ein. Die Frühstücksvariationen sind vielfältig und reichen vom klassischen Wiener Frühstück, über das vegane Frühstück bis hin zum ganz individuellen mima Frühstück und werden mit ganz viel Liebe zum Detail zubereitet. Die Produkte stammen vom angrenzenden Markt und Regionalität, biologische Qualität und Saisonalität spielen eine große Rolle.

Die süße Location hat jedoch noch so viel mehr zu bieten und so dürfen auch die wechselnden Tasgesangebote nicht unerwähnt bleiben. Im Sommer ist das Café außerdem – im wahrsten Sinne des Wortes – ein heißer Tipp, um im Schanigarten von der Sonne zu profitieren, das Markttreiben zu beobachten und das multikulturelle Gewusel zu genießen. Seit dieser Saison finden sich außerdem herrliche Cocktails auf der Speisekarte.

Karmelitermarkt 21-24, 1020

Meierei im Stadtpark

Zugegeben, die Preise auf der Speisekarte lassen einen schon kurz schlucken, doch immerhin ist die Location einfach zauberhaft und man bekommt so einiges geboten: Mitten im Stadtpark kann man sich in dieser Oase eine Auszeit von der Alltagshektik gönnen und bei einer Tasse Kaffee einen Kurzurlaub einlegen. Einmal mehr fühlt man sich wie ein Tourist in der eigenen Stadt und besonders das Frühstücksangebot ist eine Wucht. Wunderschön garniert und angerichtet schmecken die Speisen gleich nochmal so gut. Schaut vorbei und genießt einen herrlichen Gaumenschmaus.

Am Heumarkt 2A / im Stadtpark, 1030

Breakfast at its finest ✨

A post shared by ✨Cristina Osipov✨ (@cristina.osipov) on

Motto am Fluss

Wer hier am Wochenende frühstücken möchte, sollte unbedingt im Vorhinein reservieren, denn die Plätze sind heiß begehrt. Zu recht, wird man doch neben einzigartigem Ambiente auch mit herrlichen Frühstücksangeboten verwöhnt. Ein bisschen „schickimicki“ und trotzdem äußerst charmant und gemütlich! Die große und ausgefallene Frühstückskarte sorgt für eine Flucht aus dem Alltag und im Außenbereich, mit Blick auf den Donaukanal, gibt’s eine Dosis Vitamin D gleich gratis dazu. Einzigartiges Flair und Ambiente – sowohl untertags als auch am Abend – machen den Aufenthalt besonders.

Schwedenplatz 2, 1010

Gönnt euch doch einen Cocktail oder auch ein leckeres Eis und genießt den Frühsommer in Wien

Na, Lust bekommen neue Plätze und Ecken in eurer Lieblingsstadt zu entdecken? Hier findet ihr noch wesentlich mehr To Do’s und kulinarische Highlights. 

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

Fotos:

(c) Beitragsbild / https://www.instagram.com/tea.ella/

×
×
×
Blogheim.at Logo